Direkt zum Inhalt

DIN ISO 16000-28 Innenraumluftverunreinigungen - Teil 28: Bestimmung der Geruchsstoffemissionen aus Bauprodukten mit einer Emissionsprüfkammer (ISO 16000-28:2020)

Auf einen Blick

Englischer Titel
Indoor air - Part 28: Determination of odour emissions from building products using test chambers (ISO 16000-28:2020)
Erscheinungsdatum
2021-11
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
46
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Dieser Teil der ISO 16000 legt Anforderungen an ein Laboratoriumsmessverfahren für die Prüfung von Geruchsstoffemissionen aus neuen Baumaterialien unter Zuhilfenahme von Prüfern für Geruchsbewertungen fest. Die Geruchscharakteristika, die in der vorliegenden Norm angesprochen werden, sind die Akzeptanz und die empfundene Intensität. Es hängt von der Messaufgabe ab, inwieweit die Akzeptanz, die empfundene Intensität oder die Hedonik oder eine Kombination oder beide Charakteristika zu bestimmen sind. Dieses Verfahren kann auch zur Prüfung von Innenraumausstattungen von Gebäuden (das heißt Wand- und Fußbodenbeläge, Möbel, Farbanstriche, usw.) verwendet werden und ist auch für ältere Produkte geeignet. Die Bewertung des Geruchs von Emissionen aus Bauprodukten unter Verwendung von Emissionsprüfkammern mit Hilfe der Akzeptanz, der Intensität und der Hedonik hat folgende Ziele: - Unterstützung der Hersteller, Handwerker und Endverbraucher mit Daten, die für die Bewertung der Geruchseinwirkung von Bauprodukten auf die Innenraumluftqualität wichtig sind; - Förderung der Entwicklung von verbesserten Produkten.

Richtlinie bestellen

Preis
143,30 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen