Direkt zum Inhalt

DIN ISO 16000-38 Innenraumluftverunreinigungen - Teil 38: Bestimmung von Aminen in Innenraum- und Prüfkammerluft - Aktive Probenahme von Probenahmeeinrichtungen mit durch Phosphorsäure imprägnierte Filter (ISO 16000-38:2019)

Auf einen Blick

Englischer Titel
Indoor air - Part 38: Determination of amines in indoor and test chamber air - Active sampling on samplers containing phosphoric acid impregnated filters (ISO 16000-38:2019)
Erscheinungsdatum
2019-06
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
16
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Dieser Teil von ISO 16000 betrifft ein Verfahren zur Bestimmung der primären, sekundären und tertiären aliphatischen und aromatischen Amine in Innenraumluft unter Verwendung kumulierter Probenahme und Hochleistungsflüssigchromatographie (HPLC) in Kombination mit Tandem-Massenspektrometrie (MS MS) oder hochauflösender Massenspektrometrie (HRMS). Diese Norm legt das Probenahmeverfahren für die Bestimmung der Massenkonzentration von Aminen als Mittelwerte durch Probenahme der Amine auf mit Phosphorsäure imprägnierten Filtern fest. Das Analyseverfahren zu diesem Messverfahren wird in ISO 16000 39 behandelt. Dieses Dokument legt Messungen mit Probenahmeeinrichtungen, die mit Phosphorsäure imprägniertes Trägermaterial enthalten und mit vorgegebenen Durchflussraten für bestimmte Probenahmedauern betrieben werden, fest. Darüber hinaus werden die Anforderungen an das Probenvolumen festgelegt.

Richtlinie bestellen

Preis
82,20 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen