Direkt zum Inhalt

VDI 2100 Blatt 3 Messen gasförmiger Verbindungen in der Außenluft - Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Gaschromatografische Bestimmung organischer Verbindungen - Aktive Probenahme durch Anreicherung auf Adsorbenzien - Thermodesorption

Auf einen Blick

Englischer Titel
Determination of gaseous compounds in ambient air - Determination of indoor air pollutants - Gas chromatographic determination of organic compounds - Active sampling by accumulation on adsorbents - Thermal desorption
Erscheinungsdatum
2011-10
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
60
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinienreihe VDI 2100 enthält Beschreibungen der selektiven Messung von Immissionen organischer Verbindungen mit gaschromatografischen Methoden. Zu den erfassbaren Stoffgruppen gehören Aromaten (z.B. Benzol, Toluol, Xylole), Aliphaten (z.B. Hexan, Heptan, Octan), aber auch Halogenkohlenwasserstoffe (HKW), z.B. Trichlormethan, Trichlorethan, Tetrachlorethen und 1,1,2-Trichlor-1,2,2-trifluorethan, im analytischen Fenster von Pentan bis Dodecan.In der Überarbeitung der Richtlinie VDI 2100 Blatt 3:2002-11 wird die anreichernde Probenahme von flüchtigen organischen Substanzen auf polymeren organischen Sorbenzien oder Molekularsieben beschrieben. Zur gaschromatografischen Analyse werden die Verbindungen durch Zufuhr von Wärmeenergie thermisch desorbiert.Die Richtlinie beschreibt das Vorgehen bei der Probenahme, der Probenaufgabe und chromatografischen Trennung. Ausführungsbeispiele mit Angaben von Verfahrenskenngrößen werden in Anhängen vorgestellt.Für die Anwendung dieser Richtlinie werden Grundkenntnisse der Gaschromatografie vorausgesetzt.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
136,80 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen