Direkt zum Inhalt

VDI 3209 Blatt 2 Tiefbohren - Richtwerte für das Schälen und Glattwalzen von Bohrungen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Deep hole boring - Approximate values for skiving and roller burnishing of bores
Erscheinungsdatum
2019-01
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Produktionstechnik und Fertigungsverfahren
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
12
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinie bezieht sich auf den Einsatz des Schälens und Glattwalzens von Bohrungen auf Tiefbohrmaschinen. Sie gibt interessierten Unternehmen wichtige Hinweise, die zum korrekten und effektiven Einsatz dieser Verfahren führen. Die Richtlinie richtet sich daher sowohl an den Planer aber auch an den Maschinenführer, der Richtwerte zum optimalen Einsatz benötigt. Sie gibt Hinweise zum Schälen und zum Kombinationsverfahren Schälen und Glattwalzen zur Feinbearbeitung von Bohrungen. Letzteres dient vor allem zur Fertigung von Hydraulikzylinderrohren. Die Richtlinie enthält Beschreibungen der Verfahren sowie Richtwerte für die Anwendung der Werkzeuge bei verschiedenen typischen Werkstoffen. Diese Richtlinie gilt in Zusammenhang mit den Richtlinien VDI 3210 Blatt 1 und Blatt 2 sowie VDI 3209 Blatt 1. Dort werden Maschinen und Vorbearbeitungsverfahren für die Ausgangsbohrung, so z.B. auch das mehrschneidige Aufbohren behandelt. Das Aufbohren wird in dieser Richtlinie nur als wichtige Vorbearbeitungsverfahren sowie als Bestandteil von Kombinationsverfahren behandelt.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
57,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen