Direkt zum Inhalt

VDI 3399 Blatt 1 - Entwurf Rundschleifen - Grundlagen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Cylindrical grinding - Basics
Erscheinungsdatum
2020-05
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Produktionstechnik und Fertigungsverfahren
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
28
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Das Rundschleifen ist das industriell am weitesten verbreitete Schleifverfahren und ist daher von besonderer Bedeutung. Die Richtlinienreihe VDI 3399 beschreibt Rundschleifverfahren, bei denen die Lage des Werkstücks zum Schleifwerkzeug während des Arbeitsvorgangs häufig durch Zentrierspitzen oder in einem Spannfutter fixiert ist. Dabei werden die verschiedenen Verfahrensvarianten gemäß der nach DIN 8589-11 festgelegten Unterteilung in Außen- und Innenrundschleifen sowie einige Sonderverfahren, insbesondere das Unrund- oder Gewindeschleifen, betrachtet. Neben einer Verfahrenseinordnung und -übersicht wird in der Richtlinie das Werkzeug- und Prozessparameterspektrum sowie Möglichkeiten und Grenzen von Rundschleifprozessen aufgezeigt. Darüber hinaus werden für die genannten Prozesse relevante Maschinensysteme und -komponenten vorgestellt und abschließend Anwendungsbeispiele aus der industriellen Praxis aufgeführt. Die Richtlinie wurde erarbeitet für die in den Bereichen Arbeitsplanung und Fertigung tätigen Fachleute, die sich mit dem Rundschleifen intensiver befassen wollen. Sie unterstützt bei der Arbeitsplanung und -vorbereitung sowie der Auslegung von Rundschleifprozessen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
89,60 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Einspruch

Hier können Sie Ihren Einspruch zu diesem Richtlinien-Entwurf einreichen.

Jetzt Einspruch (online) einreichen Jetzt Einspruch (Excel) einreichen