Direkt zum Inhalt

VDI 3405 Blatt 2 - Überprüft und bestätigt Additive Fertigungsverfahren - Strahlschmelzen metallischer Bauteile - Qualifizierung, Qualitätssicherung und Nachbearbeitung

Auf einen Blick

Englischer Titel
Additive manufacturing processes, rapid manufacturing - Beam melting of metallic parts - Qualification, quality assurance and post processing
Erscheinungsdatum
2013-08
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Produktionstechnik und Fertigungsverfahren
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
40
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinie gibt Empfehlungen für die Prüfung verschiedener Eigenschaften von generativ hergestellten Bauteilen aus Metall. Sie verwendet ausschließlich bekannte Prüfverfahren und Methoden. Da diese typischerweise noch unbestimmte Freiheitsgrade erlauben, sind oftmals Ergebnisse für Prüfkörper, die mittels eines bestimmten generativen Herstellungsverfahrens produziert wurden, nicht direkt vergleichbar. Um die Vergleichbarkeit zu erreichen, ist es erforderlich, weitere Prüfkriterien vorzugeben, die insbesondere eine Beurteilung der kritischen Qualitätseigenschaften generativ gefertigter Bauteile ermöglichen. Die verwendeten Prüfverfahren und Methoden sind in der Richtlinie namentlich aufgeführt und können gleichermaßen zur Qualifizierung eines generativen Herstellungsverfahrens als auch zur laufenden Qualitätssicherung herangezogen werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
108,40 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen