Direkt zum Inhalt

VDI 3415 Blatt 1 - Entwurf Holzbearbeitungsmaschinen - Prozessqualifikation Maschinenabnahmen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Woodworking machinery - Process qualification of machine acceptance procedures
Erscheinungsdatum
2018-10
Enddatum der Einspruchsfrist
2019-03-31
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik
Autor
VDI-Fachbereich Produktionstechnik und Fertigungsverfahren
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
28
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Die Abnahme von Holzbearbeitungsmaschinen bereitet in der Praxis häufig Probleme. Ein wesentlicher Aspekt ist hierbei die Festlegung des Liefergegenstands in der Spezifikationsphase und die folgende Abprüfung bei der Maschinenabnahme. Besonders die quantitativ kaum greifbaren aber dennoch durch die Maschine sicher zu erzeugenden attributiven Qualitätsmerkmale der Werkstücke wie Ästhetik und Anmutung sind schwierig zu handhaben. Die Richtlinie gibt für alle Phasen der Beschaffung einer Holzbearbeitungsmaschine Empfehlungen, wie optimal vorgegangen werden kann. Sie konzentriert sich dabei auf den Ablauf und praktikabel skalierbare Umsetzungsempfehlungen. Im Anhang werden Beispiele konkreter Maschinenabnahmen erläutert. Die Richtlinie wendet sich an alle, die in der täglichen Praxis mit Maschinenabnahmen oder anderen Leistungsnachweisen von Maschinen befasst sind. Dies sind insbesondere Projekt- und Vertriebsingenieure, Anwendungsspezialisten bzw. Produktmanager bei Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen, Mitarbeiter des Qualitätsmanagements, Versuchsingenieure oder Sachverständige bzw. Gutachter.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
90,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Bitte beachten Sie, dass die Einspruchsfrist bereits abgelaufen ist.

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen