Direkt zum Inhalt

VDI 4301 Blatt 2 Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Messen von Pentachlorphenol (PCP) und <gamma>-Hexachlorcyclohexan (<gamma>-HCH) - GC/MS- und GC/ECD-Verfahren

Auf einen Blick

Englischer Titel
Measurement of indoor air pollution - Measurement of pentachlorphenol (PCP) and <gamma>-hexachlorocyclohexane (<gamma>-HCH) - GC/MS and GC/ECD methods
Erscheinungsdatum
2022-03
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
44
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Pentachlorphenol (PCP) und <gamma>-Hexachlorcyclohexan (Lindan) gelangen u.a. über die Anwendung von Holzschutzmitteln in den Innenraum. Lindan wird als Insektizid im Haushalt und der Landwirtschaft angewendet und findet sich beispielsweise in Textilien und Teppichen. Pentachlorphenol wurde als Fungizid in Tapeten, Klebstoffen, Farben, Textilien, Teppichböden und Lederwaren (z.B. Ledermöbeln) verwendet. Nach der Chemikalienverbotsverordnung von 1993 sind die Herstellung, der Handel und der Einsatz von Zubereitungen mit insgesamt mehr als 0,01% Pentachlorphenol bzw. Pentchlorphenolverbindungen nicht mehr erlaubt. Erzeugnisse, die infolge einer Behandlung mit diesen Zubereitungen mehr als 5 mg/kg PCP enthalten, dürfen seit dem 23. März 1990 nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Durch Altbestände gelangt jedoch immer noch PCP in die Innenraumluft. Diese Richtlinie behandelt die Bestimmung von Pentachlorphenol (PCP) und <gamma>-Hexachlorcyclohexan (<gamma>-HCH, Lindan). Sie richtet sich an Gutachter, Sachverständige, Innenarchitekten, Verbraucher, Bauindustrie und Gerätehersteller.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
121,70 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen