Direkt zum Inhalt

VDI-MT 2047 Blatt 4 Rückkühlwerke - Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen (VDI-Kühlturmregeln) -Qualifikation von Personal zum Betreiben von Verdunstungskühlanlagen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Open recooler systems - Securing hygienically sound operation of evaporative cooling systems (VDI Cooling Tower Code of Practice) - Qualifiation of personnel for works on evaporative cooling systems
Erscheinungsdatum
2019-01
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
8
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Diese Richtlinie bietet dem Betreiber von Verdunstungskühlanlagen eine Möglichkeit zur Qualifikation von Personal und zum Nachweis der geeigneten Qualifikation von Personal, das mit Arbeiten an Verdunstungskühlanlagen betraut ist. Die Richtlinie legt Randbedingungen und Inhalte geeigneter Schulungen fest.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
40,33 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Antwort:

Der Austausch von Tropfenabscheidern stellt eine Änderung einer Anlage dar.

Siehe Definition 42. BImSchV:
„Änderung einer Anlage“: die Änderung der Lage, der Beschaffenheit oder des Betriebs einer Anlage, die sich auf die Vermehrung oder die Ausbreitung von Legionellen auswirken kann“

Eine Änderung der Anlage bedingt wiederum, dass das erneute Anfahren der Anlage nach der 42. BImSchV als eine Wiederinbetriebnahme bewertet wird.

Siehe Definition 42. BImSchV:
„Wiederinbetriebnahme“ :die erneute Aufnahme des Betriebs einer Anlage nach einer Änderung.

Die Wiederinbetriebnahme hat zur Folge, dass eine Gefährdungsbeurteilung vorliegen muss und dass die Checkliste vor dem Anfahren auszufüllen ist. Ihre Frage ist damit mit „ja“ zu beantworten.

Antwort:

Ich halte diese Vorgehensweise nicht für sinnvoll: Tropfenabscheider in Verdunstungskühlanlagen funktionieren innerhalb einer nach oben wie nach unten begrenzten Bandbreite von Luftgeschwindigkeiten. Auch bei Unterschreitungen kann es also zu Aerosolaustrag kommen, ggf. an anderen Stelle der Anlage (bei einem Kühlturm beispielsweise unten statt oben).
Die von Ihnen genannte Empfehlung entstammt einer nicht mehr aktuellen Version der Richtlinie. Ich empfehle, die neue Version zu erwerben und zu studieren.

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf