Direkt zum Inhalt

VDI/VDE 2631 Blatt 5 - Überprüft und bestätigt Formmesstechnik - Ermittlung der axialen Drehführungsabweichung

Auf einen Blick

Englischer Titel
Form metrology - Determination of the axial spindle deviation
Erscheinungsdatum
2015-06
Herausgeber
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Autor
Fachbereich Fertigungsmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
8
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinie beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der axialen Drehführungsabweichung von Formmessgeräten. Die Drehführungsabweichung ist in der Kette der vergleichbaren und rückführbaren Messergebnisse als Überlagerung am Messergebnis beteiligt. Diese Überlagerung wird als Messabweichung erfasst. Für die Dokumentation werden der Aufbau und die Ausführung einer Prüfanweisung erläutert. Damit wird eine einheitliche Vorgehensweise für die Annahmeprüfung und Überwachung von Formmessgeräten erreicht. Das Verfahren beruht auf einer Planlaufmessung in der Drehachse des Formessgeräts unter Verwendung eines Ebenheitsnormals. Die beschriebene Vorgehensweise sichert ein einfaches Prüfen sowie die Rückführbarkeit der Messungen. Die Messergebnisse können auch zum Nachweis der Messgerätestabilität verwendet werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
41,70 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen