Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Bauen und Gebäudetechnik > Technische Gebäudeausrüstung > Referenten VDI/DVGW 6023
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Wie werde ich Referent nach VDI/DVGW 6023

Die Referenten müssen über einschlägige sanitärtechnische und korrosionschemische oder Kenntnisse der Hygiene auf dem von ihnen geschulten Fachgebiet verfügen und mit einem VDI-Schulungspartner zusammenarbeiten.


Voraussetzungen für eine Referententätigkeit nach VDI/DVGW 6023 bei VDI-Partnerschulungen

  • Referent(in) Technik:
    - Nachweis eines abgeschlossenen technischen oder naturwissenschaftlichen Studiums oder einer einschlägigen Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk oder einer das Fachgebiet Sanitärtechnik einschließenden, bestandenen Prüfung zum Meister oder staatlich anerkannten Techniker 
    - Sie müssen eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Bereich der Sanitärtechnik nachweisen.
  • Referent(in) Hygiene:
    - Nachweis eines abgeschlossenen Studiums mit vertiefenden Inhalten über Trinkwasserhygiene, mikrobiellen, organischen und anorganischen Inhaltsstoffen des Wassers, deren Änderungsprozessen und deren Beseitigung
    - Sie müssen eine mindestens fünfjährige Erfahrung im Bereich Trinkwasserhygiene (Mikrobiologie) in der Hausinstallation nachweisen.

 


Der Nachweis der erforderlichen Sachkunde kann mit folgenden Unterlagen geführt werden:

  1. Studienzeugnisse/Diplomurkunden/Meisterbrief
  2. Nachweis der nötigen Berufserfahrung mittels Arbeitgeberbescheinigung oder Eigenerklärung (bei Selbstständigen), Vorlage siehe untenstehende PDF-Datei

Die obigen Nachweise können nur über einen aktuellen VDI-Schulungspartner eingereicht werden.