Direkt zum Inhalt
VDI-Podcast

Künstliche Intelligenz, Robotik und Co.: Werden wir zum Homo digitalis?

Steuern wir uns oder werden wir gesteuert? So mancher wird sich das schon gefragt haben. Ohne Digitalisierung geht gefühlt nichts mehr – sei es privat oder beruflich. Ingenieur*innen ohne Digitalkompetenz scheinen kaum noch Chancen auf dem Jobmarkt zu haben. Aber stimmt das auch so? Oder helfen Roboter und Künstliche Intelligenz uns zu etwas viel Höherem? Marco und Sarah sprechen über dieses Thema in der Podcast-Folge: „Werden wir zum Homo Digitalis?“

Zu Gast im Podcast „Technik aufs Ohr“ ist Dr. Heinz Voggenreiter, Universitätsprofessor und Ingenieur. Er sagt: “Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft auf fast allen Ebenen dramatisch.“

Digitalisierung: Das Buzzword, das keiner mehr hören kann

Was bedeutet Digitalisierung eigentlich? Kaum ein Begriff wird seit Jahren so inflationär gebraucht, um einerseits auf die Chancen, andererseits auf die Gefahren der digitalen Zukunft aufmerksam zu machen. Unseren Gast Dr. Heinz Voggenreiter, Direktor beim Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt, fragen wir erstmal, ob er verstehen kann, dass viele Menschen diesen Begriff einfach nicht mehr hören können. Dafür hat der Universitätsprofessor durchaus Verständnis, betont aber auch, dass die Ängste vor der Technologie  abgebaut werden müssen. Seien es Sensoren, KI oder Roboter: Kommunikation zwischen Maschinen und Big Data sind die Zukunft und große Datenmengen müssen von Ingenieur*innen ausgewertet werden können. Wer hier keine Kenntnisse aufbaut, wird es schwer haben, so Voggenreiter. In dieser Folge erfahren Hörer*innen auch ganz genau, wie sie da hinkommen können.

Wo bleibt der Mensch in der Digitalisierung?

Wandeln wir uns also doch zum „Homo digitalis“? Wenn man sich die Handhabung in Schulen und Büros in der Lockdown-Zeit der Corona-Pandemie anschaut, kann man daran Zweifel haben. Schulen klagen über fehlende Tablets und digitale Tools und so manches Unternehmen hatte noch nicht einmal Home Office-Regeln. Unsere Moderatoren fragen hier genauer nach. Vor allem interessiert sie, wo der Mensch in der Digitalisierung bleibt. Heinz Voggenreiter erklärt deutlich, dass es immer noch einen Menschen geben muss, der die Maschine oder den Roboter versteht. Denn ansonsten werden wir beherrscht.  

Jetzt reinhören!

 

Exklusives Angebot für VDI-Mitglieder

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren? Dann schauen Sie doch hier vorbei. Für VDI-Mitglieder stellen wir ein exklusives ePaper des atp-Magazin 6-7/2019 sowie gesammelte Publikationen und noch viel mehr bereit.

Artikel teilen