Direkt zum Inhalt

Projekte des Landesverbandes

VDI Foto: Thomas Ernsting

Zukunftsdialog

Ein erfolgreiches Veranstaltungsformat sind die Zukunftsdialoge, die 2005 von der heutigen Wirtschaftdförderung Berlin-Brandenburg (WFBB), und dem Wirtschaftsförderungsverein "pro brandenburg" initiiert wurden. Seit 2010 beteiligt sich der VDI-Landesverband daran aktiv.

Die Veranstaltungen greifen wichtige Themen aus Technik und Gesellschaft auf, die die Technologiepotentiale der Hauptstadtregion unterstreichen und technologieorientierte Unternehmen der Region für Entwicklungstendenzen sensibilisieren.

Jeder Zukunftsdialog beginnt mit einem Referat zum Thema des Abends durch hochkarätige Fachleute. Es folgt eine Podiumsdiskussion, an der regelmäßig Vertreter der Landesregierung, der Wirtschaft des Landes sowie von namhaften Forschungsinstituten teilnehmen.

Die Themen stammen überwiegend aus dem Bereich der für die Entwicklung des Landes definierten Technologiecluster. Bisher waren das beispielsweise Clean Technologies, Solarkraftwerke, Polymere, Autonomes Fahren und Künstliche Intelligenz. Auch Themen, die von außen auf die Wirtschaft des Landes wirken, wie das neue Internetprotokoll wurden aufgegeriffen.
Obwohl die Reihe vorwiegend technologieorientiert ist, werden dabei auch andere Themen, die für die Wirtschaft des Landes von Bedeutung sind, wie etwa der Tourismus, nicht vernachlässigt.

Die Veranstaltungen finden in der Regel zweimal im Jahr jeweils in der Landesvertretung Brandenburgs in Berlin statt. Sie stoßen regelmäßig auf lebhaftes Interesse von etwa 150 Teilnehmern.

Jugend und Technik

In Zusammenarbeit mit Gymnasien und mit der Arbeitsagentur der Bundesanstalt für Arbeit werden Vorträge zu den Themen Ingenieurstudium, Studienrichtungen und Berufsbild Ingenieure angeboten und gut angenommen. Die Beiträge erfolgen im Zusammenwirken mit den VDI Studenten und Jungingenieure (SuJ), hauptsächlich der TU Berlin, wobei die SuJ den größten Teil beitragen. Der LV übernimmt den Teil zum Berufsbild und natürlich die Organisation im Vorfeld.

Im Wettbewerb "jugend forscht" obliegt dem LV die Koordination der Jurybesetzungen im Gebiet Technik für die Regional- und Landeswettbewerbe in Berlin und Brandenburg. Sie ist damit auch der Ansprechpartner für die Landeswettbewerbsleitungen in beiden Bundesländern.

Angesichts der Zunahme von in der Region aufzunehmenden Flüchtlingen hatten Bezirksverein und Landesverband angeboten, im durch unsere Kapazitäten begrenzten Umfang und in Einzelfällen Hilfe zu leisten. Ingenieuren, die sich mit entsprechenden Fragen und Problemen an uns gewandt hatten, haben wir diese Hilfe in allen Fällen geben können.