Direkt zum Inhalt

VDI-Nachwuchsarbeit

Früh übt sich

Shutterstock: Olena Yakobchuk

Digitale Transformation braucht nicht nur Fachwissen und -kompetenz, sondern auch kritisches
Denken und kreativen Zweifel. Der VDI fordert daher Technikbildung für alle.

Prof. habil.phil. Dr.-Ing. Gabriele Graube, langjährige Vors. Fachbeirat Technische Bildung im VDI

Früh übt sich – Nachwuchsarbeit im VDI e.V.

Der VDI e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Studierende für Technik zu begeistern – in unterschiedlichen Clubs, Initiativen und Förderprogrammen.

Welches Kind hatte nicht schon einmal die Idee, ein großer Erfinder zu werden? Der VDI e.V. unterstützt diese Ambitionen. Im VDIni-Club können Kinder ab vier Jahren mitmachen. Dort werden technisch komplexe Inhalte spielerisch und kindgerecht aufbereitet und transportiert.

Jugendliche, die sich auch in ihrer Freizeit für Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik interessieren, sind bei den VDI-Zukunftspiloten bestens aufgehoben. In diesem Club lassen sich eigene Ideen experimentell ausprobieren. Zusätzlich bieten die VDI-Zukunftspiloten Kontakte zu Unternehmen sowie Beratung bei der Studien- und Berufswahl.

Förderprogramme des VDI-Technikfonds dienen dazu, den regulären Unterricht um Projekte zu ergänzen, die bei den Schülern Spaß und Interesse an Technik und Naturwissenschaft wecken. Darüber hinaus will der VDI Talente fördern und frühzeitig die Berufswahlorientierung junger Menschen erleichtern. Bis zu 2.500 Euro können im Rahmen des VDI-Technikfonds hierfür beantragt werden.

Ingenieur – ein Beruf mit starker Zukunftsperspektive

Es gibt zahlreiche Fachrichtungen, unterschiedliche Hochschultypen und natürlich auch verschiedenste Berufsbilder und Tätigkeitsfelder für den Ingenieurberuf. Damit Schüler, Studierende sowie Absolventen den Überblick behalten und das für sich beste Angebot finden, steht ihnen der VDI e.V. zur Seite. Die Studienberatung richtet sich bewusst bereits an Schüler, die sich über Studiengänge informieren möchten.

Studierende erhalten Hilfestellung bei der Zulassung, Fristen, Stipendien, Auslandsaufenthalten sowie der Finanzierung. Lehrer haben die Möglichkeit, vom VDI Unterstützung zu bekommen bei Veranstaltungen zur Berufsorientierung. Studierende und Ingenieure als sogenannte „Role Models“ stehen als beispielhafte Vorbilder auf den Veranstaltungen gern Rede und Antwort. Den Kontakt vermittelt der VDI.

Junge Talente fördern  – Kooperation mit Jugend forscht

Es ist der sicher bekannteste Wettbewerb für Nachwuchsforscher in Deutschland und eine Talentschmiede mit Modellcharakter: Jugend forscht. In Projektarbeiten erhalten Schüler einen optimalen Rahmen, um ihre Fähigkeiten ganz individuell auszutesten und gezielt zu fördern. Zugleich machen sich die jungen Forscher durch diese besondere Art des Lernens bereits frühzeitig mit dem wissenschaftlichen Arbeiten vertraut. Eine wichtige Kompetenz für eine spätere Ingenieurlaufbahn. Der VDI e.V zählt durch die Stiftung aller Preise im Fachgebiet Technik und die Benennung von Juroren auf Regional-, Landes- und Bundesebene zu den Hauptförderern.

Thomas Müllenborn
Ihr Ansprechpartner

Thomas Müllenborn