Direkt zum Inhalt

Dr.-Wilhelmy-VDI-Preis

Dr.-Wilhelmy-VDI-Preis

Der VDI und die Dr. Wilhelmy-Stiftung fördern gemeinsam junge Nachwuchswissenschaftlerinnen in den Ingenieurwissenschaften. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende Dissertationen aus, die eine hohe Bedeutung für die Wissenschaft und den Technikstandort Deutschland haben. Ziel ist es, junge Talente zu fördern und den Fachkräftebedarf Deutschlands als Technikstandort langfristig zu sichern. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen, das nächste Mal im September 2023.

Termine

  • 01.12.2022 - 30.05.2023        Einreichungsfrist für Bewerbungen
  • 15. - 16. September 2023       Preisverleihung: Kongress der Frauen im Ingenieurberuf in Bremen

Bewerbung

Ingenieurinnen aller Fachrichtungen können ihre Promotion einsenden. Voraussetzung ist, dass die Dissertation mindestens mit „cum laude“ abgeschlossen und im deutschsprachigen Raum verfasst wurde. Der Preis wird ausschließlich an Bewerberinnen vergeben, die bei Abgabe ihrer Dissertation das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben. Die Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Promotion) können per E-Mail an wilhelmy-preis@vdi.de eingereicht werden.

Bisherige Preisträgerinnen

Verleihung auf dem digitalen VDI-Doktorandentag in Kooperation mit der RWTH Aachen:

  • Dr.-Ing. Julia Bavendiek, RWTH Aachen, Thema „Mikrofluidikchips für die Messung des Kalzifizierungsrisikos“
  • Dr.-Ing. Heide Ackerbauer, Leibniz Universität Hannover, Thema „Vorhersage feuchteinduzierter Bewuchsentwicklung auf Außenwandoberflächen“
  • Dr.-Ing. Renate Sachse, Universität Stuttgart, Thema “Variational Motion Design for Adaptive Structures”
  • Dr. sc. Hum. Melanie Zimmermann, Eberhard Karls Universität Tübingen, Thema „Technische Entwicklung und (prä)klinische Evaluation einer Sensorkapsel zur Detektion von Blut im oberen Gastrointestinaltrakt“

Verleihung auf dem VDI-Doktorandentag an der TU München in Garching:

  • Dr.-Ing. Annette Böhmer, TU München, When digital meets physical – Agile Innovation of Mechatronic Systems
  • Dr.-Ing. Johanna Eisenträger, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, A Framework for Modeling the Mechanical Behavior of Tempered Martensitic Steels at High Temperatures
  • Dr.-Ing. Grace Li Zhang, TU München, Exploring Intelligent Design Methodologies for Robust and Secure Integrated Circuits

Dr. Wilhelmy-Stiftung

Die Dr. Wilhelmy-Stiftung ist eine in Berlin begründete rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts, die 2007 von Dr.-Ing. Lothar Wilhelmy ins Leben gerufen wurde. Der Stiftungszweck schließt die Gewährung von Stipendien an hochbegabte Nachwuchs-Wissenschaftler*innen ein. Der 1940 in Kiel geborene Stifter Wilhelmy studierte Elektrotechnik mit abschließender Promotion an der TU Stuttgart. Er kam 1972 nach Berlin und übernahm Führungspositionen bei mittelständischen Unternehmen. Von 1983 bis zu seinem Ruhestand 2006 war er Vorstand und Mitgesellschafter der Hübner Elektromaschinen AG, heute Baumer Hübner GmbH. 

Kathrin Sevink
Ihre Ansprechpartnerin

Kathrin Sevink