Direkt zum Inhalt
Bild: fizkes/shutterstock.com

Online Pilotprogramm

VDI-WoMentorING

Als gesellschaftspolitische Gestalterinnen, die Ingenieurinnen und Studentinnen der Ingenieurwissenschaften vertreten, legen wir unseren Fokus besonders auf die Nachwuchsförderung und die gleichberechtigte Teilhabe und Chancengleichheit.

Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui, Vorsitzende des Netzwerks Frauen im Ingenieurberuf

Das VDI-WoMentorING Programm ist eine großartige Möglichkeit, Jungingenieurinnen ein Vorbild und eine Mitstreiterin für die eigenen Ziele an ihre Seite zu geben. Ich freue mich darauf, Teil dieses Entstehungsprozesses und dieser Reise zu sein.

Ronja Maria Bittner, Studentin an der TU Dresden

Dieses bundesweite Mentoring Programm ist eine Chance für junge, berufstätige Ingenieurinnen und mir eine absolute Herzenssache

Dr. Melanie Zimmermann, Projektleitung VDI-WoMentorING

Anstatt sich auf den Widerstand zu konzentrieren, ist es hilfreich sich auf die zu fokussieren, die Veränderung bewirken wollen und Lösungen suchen (und mit ihnen gemeinsam voran zu gehen).

Prof. Prof. h.c. Dr.-Ing. Birgit Glasmacher

VDI-WoMentorING

Warum haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen?

Wie Sie vermutlich bereits durch eigene Erfahrungen feststellen konnten, sind Frauen im Ingenieurwesen auch heutzutage immer noch unterrepräsentiert. Nach Abschluss Ihres Studiums, werden Sie in einen von Männern dominierten Markt entlassen. Hiermit haben viele Frauen zu kämpfen, unter anderem wenn sie in ihr Berufsleben einsteigen. Häufig fehlt es an Möglichkeiten, sich mit anderen Ingenieurinnen auszutauschen und gegebenenfalls von den Erfahrungen anderer zu lernen und zu profitieren, um die eigenen Ziele besser zu verwirklichen.

VDI-WoMentorING - ein bundesweites Mentoring Programm von Ingenieurinnen für Ingenieurinnen

Das Mentoring-Programm VDI-WoMentorING ist speziell darauf ausgerichtet, junge Ingenieurinnen zu unterstützen, die in den ersten sechs Jahren ihrer Berufstätigkeit stehen. Dazu tauschen sie sich über ein Jahr in regelmäßigen Abständen mit ihrer berufserfahrenen Mentorin aus. Die Mentorinnen geben ihr Erfahrungswissen weiter und lernen den Blickwinkel der Mentee kennen. Das VDI-WoMentorING findet zunächst als Online-Pilotprogramm statt.

VDI-WoMentorING-Tandem

Beim Mentoring handelt es sich um ein intensives, zielorientiertes und begleitendes Lernen. Dabei unterstützt die Mentorin ihre Mentee bei der persönlichen und beruflichen Entwicklung als Begleiterin und Förderin.

  • Offener und vertrauensvoller Austausch im Tandem
  • Umsetzung von eingangs vereinbarten Zielen
  • Probleme und Herausforderungen diskutieren
  • Wissenstransfer
  • Neue Methoden und Ansätze in geschütztem Umfeld ausprobieren und trainieren

Aufbau des VDI-WoMentorING Pilotprogramms

Der Fokus des VDI-WoMentorINGs liegt auf dem Austausch untereinander. Insbesondere in Ihrem Tandem können Themen diskutiert werden, die Sie beschäftigen und an denen Sie arbeiten möchten. Des Weiteren wird auch der Austausch zwischen den einzelnen Mentees durch Treffen in sogenannten Erfolgsteams angeregt.

Das VDI-WoMentorING wird außerdem durch ein Rahmenprogramm begleitet, in dem nützliche Kompetenzen erarbeitet werden und in dem die Vernetzung aller Teilnehmenden geschaffen wird. Dieses umfasst unter anderem eine Auftaktveranstaltung, bei der auch das erste Treffen im Tandem stattfinden wird, ein Bergfest, einen Workshop und ein gemeinsames Abschlussfest. Um eine maximale und bundesweite Flexibilität im Pilotprogramm zu gewährleisten, wird das VDI-WoMentorING Programm online stattfinden.

Diese Termine des Rahmenprogramms stehen bereits fest:

  • Kick-off / Erstes Treffen :          22. Januar 2022
  • 1. Online Workshop:                 05. März 2022
  • Bergfest:                                     14. Mai 2022
  • Virtuelles Treffen:                     22. September 2022
  • Abschlusstreffen:                     26. November 2022

Wovon profitieren Mentee und Mentorin im VDI-WoMentorING-Tandem?

Voraussetzungen

  • Sie befinden sich in den ersten sechs Jahren Ihrer Berufstätigkeit
  • Sie sind Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) oder möchten es werden
  • Sie möchten Engagement zeigen und Ihre Karriere weiterentwickeln
  • Sie zeigen Offenheit und Verbindlichkeit
  • Sie möchten sich auch mit anderen Mentees austauschen

Für die Bewerbung nutzen Sie bitte den Profilbogen, den Sie als VDI-Mitglied in Mein VDI finden.

Bewerbungen sind nicht mehr möglich!

Wenn Sie noch kein VDI-Mitglied sind, erhalten Sie eine kostenlose 6 monatige VDI-Probemitgliedschaft. Diese wird auf ein Jahr verlängert, wenn Sie für unser VDI-WoMentorING-Programm angenommen werden.

Ihre Vorteile

  • Entwicklung einer konstruktiven Mentoring-Beziehung zu einer berufserfahrenen Mentorin, angepasst an Ihr Berufsfeld und Ihre beruflichen Ziele.
  • Unterstützung bei ersten Karriereschritten und Laufbahnplanung
  • Teilnahme am bundesweiten Expertinnennetz
  • Neuorientierung und Hoizonterweiterung
  • Persönlichkeitsweiterentwicklung

Voraussetzungen

  • Sie sind Ingenieurin mit Führungserfahrung
  • Sie sind bereit, für ein Jahr verbindlich außerberufliches und unentgeltliches Engagement zu zeigen
  • Sie sind bereit, Ihr Wissen weiterzugeben und Ihre Laufbahn zu reflektieren
  • Sie möchten sich für Nachwuchsführungs- und -fachkräfte engagieren
  • Sie möchten sich auch mit anderen Mentorinnen austauschen

Bitte nutzen Sie für die Bewerbung diesen Profilbogen und senden ihn an: womentoring@vdi.de

Bewerbungen sind nicht mehr möglich!

Ihre Vorteile

  • Entwicklung einer konstruktiven Mentoring-Beziehung
  • Reflexion des eigenen Werdegangs und wirkel für Ihre Mentee als Role Model
  • Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure und Kennenlernen des hochqualifizierten Nachwuchses
  • Stärkung eigener Kompetenzen inkl. Weiterentwicklung eigener Beratungskompetenzen
  • Persönliche Begleitung ohne Ergebnisverantwortung, Einblicke in Mentoring-Tools und die denkweise junger Ingenieurinnen
  • Imagestärkung als Förderung von Personen

Häufig gestellte Fragen

Mentoring bezeichnet ein intensives, zielorientiertes und begleitendes Lernen. Die Zusammenarbeit im sogenannten Tandem ist durch einen offenen und vertrauensvollen Austausch gekennzeichnet. Dabei unterstützt die Mentorin ihre Mentee bei der persönlichen und beruflichen Entwicklung als eine Begleiterin und Förderin.

Heute wird Mentoring zum Beispiel als Werkzeug eingesetzt, um Wissenstransfer zwischen den Generationen zu realisieren und/oder eine Karrierebegleitung zu ermöglichen. Die Bandbreite der Ziele reicht dabei von der personenbezogenen Externalisierung von Wissen, Kompetenzen und Erfahrungen bis hin zur Weitergabe von Normen und Werten oder der Hilfestellung beim Knüpfen von Kontakten. Grundsätzlich nimmt ein Mentoring außer der karrierebezogenen, auch eine psychosoziale und emotionale Funktion ein. So ist es nicht nur Natur der Sache, Nachwuchsführungskräfte und Young Professionals in neue Netzwerke einzubinden. Das Mentoring unterstützt neben dem „Business Behaviour“ auch den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig.

VDI-WoMentorING richtet sich an Ingenieurinnen in den ersten 6 Jahren ihres Berufslebens. Das Programm bietet die Möglichkeit, sich intensiver mit Ihrer Entwicklung im Beruf zu beschäftigen und aus Erfahrungen anderer zu lernen. Insbesondere in Bezug auf Herausforderungen, denen speziell Frauen im Ingenieurberuf begegnen können, können Sie sich im Tandem über ein Jahr in regelmäßigen Abständen mit Ihrer berufserfahrenen Mentorin austauschen. Die Mentorinnen geben ihr Erfahrungswissen weiter und profitieren vom Austausch mit der Mentee und deren Blickwinkel.

Ergänzend zu den Treffen im Tandem gibt es ein Rahmenprogramm mit mehreren Veranstaltungen. In diesen werden nützliche Kompetenzen erarbeitet und der Austausch und die Vernetzung aller Teilnehmenden unterstützt.

Als Mentee sollten Sie zwischen 1- 6 Jahren Berufserfahrung haben sowie ein hohes Engagement und den Willen, ihre eigene Karriere- sowie Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben. Weitere Eigenschaften sind Verbindlichkeit, Offenheit und Selbstorganisation um am Pilotprogramm teilzunehmen. Eine VDI-Mitgliedschaft ist Voraussetzung, um als Mentee am VDI-WoMentorING teilnehmen zu können.

Als Mentorin besitzten Sie Führungserfahrung sowie eine Verbindlichkeit zu außerberuflichem, unentgeltlichen Engagement für ein Jahr sowie die Bereitschaft zur Wissensweitergabe und Reflexion. Als Mentorin ist eine VDI-Mitgliedschaft wünschenswert jedoch keine Pflicht.

Eine Teilnahme am VDI-WoMentorING kann durch den konstruktiven Austausch in Ihrem Tandem und mit anderen Ingenieurinnen, sowie durch das begleitende Rahmenprogramm, zur Erweiterung Ihrer beruflichen und persönlichen Kompetenzen sowie zur Stärkung Ihres Netzwerkes beitragen. Gemeinsam können Sie als Mentee im Austausch mit anderen an der Verwirklichung und Erreichung Ihrer beruflichen und privaten Ziele arbeiten.

Bei der Teilnahme am VDI-WoMentorING profitiert dabei nicht nur die Mentee. Die Mentorin reflektiert durch den Austausch mit der Mentee ihren eigenen Werdegang, lernt den hochqualifizierten Nachwuchs kennen, stärkt ihr eigenes Netzwerk sowie ihre eigenen Beratungskompetenzen als auch ihr Image als Förderin junger Ingenieurinnen.

Bei der Teilnahme am VDI-WoMentorING werden Sie automatisch am Rahmenprogramm beteiligt. Dabei bietet der VDI Ihnen eine Prozessbegleitung mit diversen Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Um die Qualität des Rahmenprogramms und somit auch den Mehrwert, den Sie aus diesem ziehen können, bestmöglich zu gestalten, werden die Beitragszahlungen der Mentees für die Deckung der hier entstehenden Kosten verwendet. Dabei wird bei einer Zusage zum VDI-WoMentorING Programm, die Zahlung des Teilnahmebeitrags in Höhe von 149,00 EUR für jede Mentee obligatorisch.

Mentorinnen sind zu keinem Beitrag verpflichtet und wir freuen uns sehr über Ihren Beitrag zum VDI-WoMentorING durch Ihre Zeit, die Sie den Mentees und dem Rahmenprogramm zur Verfügung stellen.

Nachdem Sie Ihre Bewerbung über den jeweiligen Profilbogen für die Mentee bzw. die Mentorin eingereicht haben, erhalten Sie nach ca. 6-8 Wochen Rückmeldung, ob wir ein erfolgreiches Matching für Sie vornehmen konnten und Sie für die Teilnahme am VDI-WoMentorING zugelassen sind.

Bei einem erfolgreichen Matching erhalten Sie außerdem weitere Informationen zum Rahmenprogramm, sowie einen Leitfaden, der Sie durch Ihre Zeit im VDI-WoMentorING führen wird. Zum Zeitpunkt der Zusage wird dann der Teilnahmebeitrag in Höhe von 149,00 EUR je Mentee obligatorisch.

Kathrin Sevink
Ihre Ansprechpartnerin

Kathrin Sevink