Direkt zum Inhalt

VDI 2066 Blatt 10 - Überprüft und bestätigt Messen von Partikeln - Staubmessung in strömenden Gasen - Messung der Emissionen von PM<(Index)10> und PM<(Index)2,5> an geführten Quellen nach dem Impaktionsverfahren

Auf einen Blick

Englischer Titel
Particulate matter measurement - Dust measurement in flowing gases - Measurement of PM<(Index)10> and PM<(Index)2,5> emissions at stationary sources by impaction method
Erscheinungsdatum
2004-10
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmesstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
40
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinie legt ein Referenzmessverfahren zur Ermittlung der PM<(Index)10><(hoch)-> und PM<(Index)2,5><(hoch)->-Massenkonzentrationen an geführten stationären Quellen fest. Das Messverfahren ist insbesondere zur Messung von Partikelmassenkonzentrationen unterhalb von 20 mg/m<(hoch)3> geeignet. Es hat sich bei der Messung in Abgasen unterschiedlicher Anlagen bewährt, beispielsweise bei Anlagen zur Herstellung von Zement sowie Stahlherstellungs- und Verbrennungsprozessen. Die Richtlinie ist nicht anwendbar bei mit Wasserdampf gesättigten Abgasen. Das hier beschriebene Verfahren darf nicht zur Ermittlung der Gesamtstaubmassenkonzentration herangezogen werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
113,50 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Vorteile sichern

10% Rabatt

Als Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf VDI-Richtlinien

Jetzt Mitglied werden

Bild: baranq/Shutterstock.com