Direkt zum Inhalt

VDI 2310 Blatt 34 Maximale Immissions-Werte - Maximale Immissions-Werte für Vanadium zum Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel

Auf einen Blick

Englischer Titel
Maximum immission values - Maximum immission values for vanadium to protect farm animals and the food derived from them
Erscheinungsdatum
2018-12
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
10
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die in dieser Richtlinie aufgeführten Maximalen Immissions-Werte (MI-Werte) für Vanadium dienen dem Schutz der landwirtschaftlichen Nutztiere und der von ihnen stammenden Lebensmittel. Die Ableitung von MI-Werten für Vanadium erfolgt aus langfristigen Versuchen zur Ermittlung von Dosis-Zeit-Wirkungs-Beziehungen bei Nutztieren. Es können somit MI-Werte für Vanadium nur für solche Tierarten festgelegt werden, bei denen entsprechende Untersuchungen durchgeführt wurden. Unter den üblichen Haltungs- und Fütterungsbedingungen sind vor allem diejenigen Nutztiere von einer Gefährdung durch Vanadium betroffen, die zeitweise oder ganzjährig außerhalb von Stallungen gehalten werden. Allerdings sind auch weitere nicht immissionsbedingte Eintragswege für Vanadium in die Futterration bekannt (z.B. Futterphosphate). Aufgrund des mangelnden Datenmaterials können nur für Schafe und Hühner MI-Werte abgeleitet werden. Gegebenenfalls können für Ziegen und Rinder die Daten für Schafe herangezogen werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
42,60 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen