Direkt zum Inhalt

VDI 3786 Blatt 19 Umweltmeteorologie - Bodengebundene Fernmessung meteorologischer Parameter - Partikelrückstreulidar

Auf einen Blick

Englischer Titel
Environmental meteorology - Ground-based remote sensing of meteorological parameters - Particle backscatter lidar
Erscheinungsdatum
2018-09
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmeteorologie
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
65
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Richtlinie beschreibt das auf der elastischen Streuung basierende Rückstreulidar. Seine Wirkungsweise wird erklärt und es wird dargestellt, wie belastbare Messergebnisse zu erhalten sind. Weiterhin werden Verfahrenskenngrößen angegeben sowie charakteristische Anwendungsbeispiele aufgezeigt. Die Richtlinie beschreibt weiterhin die Bestimmung höhenaufgelöster Profile der Rückstreuung der Atmosphäre mittels aktiver optischer Sondierung. Aus den Messdaten lassen sich Eigenschaften der Atmosphäre, wie Wolkenuntergrenzen, Wolkenoberkanten von optisch dünnen Wolken, Ober- und Untergrenzen sowie innerer Strukturen von Partikelschichten, Rückstreukoeffizienten der Partikel und der Extinktionskoeffizient bis zu mehreren Kilometern über Grund ableiten. Weiterhin werden das Depolarisationslidar und der Mehrwellenlängeneinsatz behandelt. Dies ermöglicht die Bestimmung weiterer Parameter. Die Richtlinie behandelt nicht die Besonderheiten von flugzeuggetragenen oder satellitengestützten Systemen. Die Besonderheiten von scannenden Systemen werden ebenfalls nicht behandelt.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
158,10 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen