Direkt zum Inhalt

VDI 3789 Umweltmeteorologie - Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Oberflächen - Berechnung der spektralen kurz- und der langwelligen Strahlung

Auf einen Blick

Englischer Titel
Environmental meteorology - Interactions between atmosphere and surfaces - Calculation of spectral short-wave and long-wave radiation
Erscheinungsdatum
2019-04
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltmeteorologie
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
164
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Strahlung der Sonne ist abgesehen von wenigen Ausnahmen die primäre Energiequelle für alle Vorgänge auf der Erde. Das Einflussspektrum reicht von der Bildung der fossilen Brennstoffe über das Wettergeschehen, die Bildung von Pflanzenmasse bis hin zur Auslösung von Hautkrebs. Zur Bestimmung der Wirkung der solaren Strahlung ist entweder die Kenntnis der Wirkungsspektren oder des effektiven Wirkungsgrads notwendig. Die Richtlinie beschreibt eine Rechenmethode, mit der die spektralen Bestrahlungsstärken der direkten und diffusen Sonnenstrahlung auf beliebig orientierten Oberflächen bei wolkenlosem und bedecktem Himmel berechnet werden können. Bei teilbedecktem Himmel erhält man lediglich Informationen über Stundenmittelwerte der spektralen Bestrahlungsstärke.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
315,50 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen