Direkt zum Inhalt

VDI 3885 Blatt 1 - Überprüft und bestätigt Olfaktometrie - Messung des Geruchsstoffemissionspotenzials von Flüssigkeiten

Auf einen Blick

Englischer Titel
Olfactometry - Measurement of the odorant emission capacity of liquids
Erscheinungsdatum
2017-06
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
24
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Geruchsemissionen gehen häufig von Flüssigkeiten aus. Die Messung des Geruchsemissionspotenzials ermöglicht die Quantifizierung der Gesamtmenge an in einer Flüssigkeit enthaltenen Geruchsstoffen, die aus der Flüssigphase in die Gasphase austreten können. Das Prinzip der Geruchsemissionspotenzialmessung dieser Richtlinie beruht darauf, eine Probe der zu untersuchenden Flüssigkeit mit Neutralluft zu belüften. In bestimmten Zeitabständen wird dabei die am Reaktor austretende Luft in Probenbeutel gefüllt. Die so gewonnenen Luftproben werden anschließend olfaktometrisch gemäß DIN EN 13725 gemessen.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
85,50 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen