Direkt zum Inhalt

VDI 3957 Blatt 18 - Überprüft und bestätigt Biologische Messverfahren zur Ermittlung und Beurteilung der Wirkung von Luftverunreinigungen (Biomonitoring) - Erfassen von Stickstoffanreicherungen in der Blattflechte Parmelia sulcata zum Nachweis von Immissionswirkungen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Biological measuring techniques for the determination and evaluation of effects of air pollutants (biomonitoring) - Determination of nitrogen accumulation in the foliose lichen Parmelia sulcata detecting effects of ambient air pollutants
Erscheinungsdatum
2015-12
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
16
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Belastung von Landökosystemen durch eutrophierende Einträge aus der Luft stellt nach wie vor eine bedeutende Gefährdung der biologischen Vielfalt in Deutschland dar. Zur Ableitung der Stickstoffbelastung eines Standorts kann die Bestimmung des Stickstoffgehalts der Blattflechte Parmelia sulcata als biologisches Messverfahren herangezogen werden. Das Verfahren nutzt die Eigenschaft von Parmelia sulcata, proportional zum Angebot luftgetragener, reaktiver Stickstoffverbindungen, Stickstoff im Thallus anzureichern. Die Richtlinie beschreibt die Anforderungen an die Probenahme und Probenaufbereitung und gibt Hinweise zur Beurteilung. Die Richtlinie kann beispielsweise für eine räumlich differenzierte Erfassung von biologischen Wirkungen atmosphärischer Stickstoffeinträge im städtischen oder ländlichen Raum, zur Überprüfung der Wirkung von stickstoffhaltigen Immissionen im Umfeld von Anlagen oder zur Überprüfung der Effektivität von Maßnahmen zur Minderung biologisch wirksamer Stickstoffverbindungen angewendet werden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
68,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen