Direkt zum Inhalt

VDI 3959 Blatt 1 Erfassung der Stickstoffverfügbarkeit durch Ellenberg-Zeigerwerte der Waldbodenvegetation

Auf einen Blick

Englischer Titel
Recording of nitrogen availability by Ellenberg indicator values of forest ground vegetation
Erscheinungsdatum
2020-01
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
18
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Die Stickstoffverfügbarkeit ist einer der wichtigsten Standortfaktoren, der die Funktionen und die Artenzusammensetzung der Vegetation maßgeblich steuert. Aufgrund von Emissionen aus Landwirtschaft und Verbrennung übertreffen die aus der Luft eingetragenen Stickstoffverbindungen seit Längerem die aus dem natürlichen Kreislauf bereitgestellten Mengen. Während Einträge, Verfügbarkeit und Austräge von Stickstoff mit hohem Aufwand nur in punktuellen Fallstudien bestimmbar sind, bietet sich die Zusammensetzung der Pflanzendecke als Ausdruck der Stickstoffverfügbarkeit an. Die Anwendung der Richtlinie ermöglicht es, Effekte der Stickstoffanreicherung auf die Zusammensetzung und Vielfalt der Waldpflanzen als direkten Ausdruck der Nährstoffverfügbarkeit zu messen. Dabei sind Intensität, Geschwindigkeit und großräumige Verteilung der Wirkungen nachzuweisen. Die Auswertung der Stickstoff-Zeigerwerte von Pflanzenarten eignet sich zum Nachweis von räumlichen Gradienten und zeitlichen Änderungen im Stickstoffangebot, z.B. im Rahmen von Umweltbeobachtungsprogrammen wie Bundeswaldinventur, Bodenzustandserhebung oder der ökologischen Flächenstichprobe.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
74,09 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf