Direkt zum Inhalt

VDI 4259 Blatt 1 - Entwurf Maßnahmenkatalog bei Verdacht auf emissionsbedingte Legionellose-Ausbrüche - Identifizierung und Untersuchung Aerosol-emittierender Umweltquellen im Rahmen von Legionellose-Ausbrüchen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Catalogue of measures in case of suspicion of emission-related legionellosis outbreaks - Identification and investigation of aerosol-emitting environmental sources in the context of legionellosis outbreaks
Erscheinungsdatum
2019-11
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Autor
Fachbereich Umweltqualität
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
31
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Diese Richtlinie beschreibt Maßnahmen, die bei einem Legionellose-Ausbruch die verantwortlichen Akteure (Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamts, Wasserwirtschaftsamt, Immissionsschutzbehörde, Hygienetechniker, wasserprobenbearbeitende Labore und das Gesundheitsamt) schnellstmöglich in die Lage versetzt, zu beurteilen, ob eine der in der 42. BImSchV genannten technischen Anlagen die Ursache für den Ausbruch ist. In der Richtlinie werden auch Analyseverfahren zum Nachweis von Legionellen aus Umwelt- und Patientenproben vorgestellt und bewertet. Dabei werden sowohl etablierte als auch neue Verfahren berücksichtigt. Darüber hinaus enthält die Richtlinie ein Ablaufschema, das die bewerteten Nachweisverfahren in ein übergreifendes Krisenmanagement integriert.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
94,50 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Einspruch

Hier können Sie Ihren Einspruch zu diesem Richtlinien-Entwurf einreichen.

Jetzt Einspruch (online) einreichen Jetzt Einspruch (Excel) einreichen

Vorteile sichern

10% Rabatt

Als Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf VDI-Richtlinien

Jetzt Mitglied werden

Bild: baranq/Shutterstock.com