Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

 

 

18.05.2018
Gründruck im April 2018 erschienen
 

VDI/VDE 3509 "Gehobene Methoden der Regelungstechnik in Kraftwerken"

Leittechnik in konventionellen Kraftwerken (Bild: https://pixabay.com/de)

Leittechnik in konventionellen Kraftwerken (Bild: https://pixabay.com/de)

Verfahrenstechnische Anlagen, insbesondere Kraftwerke, müssen steigenden Anforderungen an Flexibilität und Effizienz genügen. Dies erhöht die Komplexität der Leittechnik. Die Richtlinie VDI/VDE 3509 beschreibt Methoden und Verfahren der Entwicklung, Implementierung und Abnahme übergeordneter Regelungen für die Leittechnik.

 

Aufgrund der immer höheren Anforderungen an die Flexibilität und Effizienz in Kraftwerken steigen die Anforderungen an Kraftwerksleittechnik und Kraftwerksführungssysteme und damit die Komplexität der zu lösenden Aufgabenstellungen.

 

Die Richtlinie beschreibt die wesentlichen Methoden und Verfahren übergeordneter Regelungen und versucht, allgemeine Regeln für deren Entwicklung, Implementierung und Abnahme aufzustellen. Ausgehend von den Ausführungen für klassische Regelungen in VDI/VDE 3508 und praktischen Erfahrungswerten werden in der Richtlinie die Entwicklung, Implementierung und Abnahme übergeordneter Regelungen in Kraftwerken beschrieben. Die Richtlinie bezieht sich auf Kraftwerke, ist aber auch für andere verfahrenstechnische Anlagen verwendbar.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 3509 "Gehobene Methoden der Regelungstechnik in Kraftwerken" ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist im April 2018 als Entwurf erschienen und ersetzt den Weißdruck von Oktober 1984. Sie kann ab sofort zum Preis von EUR 54,80 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gma@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 31.07.2018. VDI-Richtlinien können in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:
Dr.-Ing. Dagmar Dirzus
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Telefon: +49 211 6214-145
Telefax: +49 211 6214-97145
E-Mail: dirzus@vdi.de