Direkt zum Inhalt

VDI-Fachbereich

Digitalisierung und Virtualisierung

Bild: Zapp2Photo/Shutterstock.com

Digitalisierung und Virtualisierung befähigen Systeme der Mess- und Automatisierungstechnik zu höherer Präzision, Robustheit und Kreislauffähigkeit. Damit sind sie Schlüsselfaktoren zur Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft.

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler, Vorsitzende des VDI-Fachbeirats Digitalisierung und Virtualisierung

VDI/VDE-Fachbereich Digitalisierung und Virtualisierung

Die Digitalisierung hat durch die Corona-Pandemie einen gewaltigen Schritt nach vorne getan. Virtuelle Meetings, Inbetriebnahmen per Remote-Zugriff und augmented Reality sind für viele Ingenieurinnen und Ingenieure Arbeitsalltag und keine Zukunftsmusik mehr. Der Begriff „Industrie 4.0“ prägt unser Handeln seit über zehn Jahren. Sind wir bei der Digitalisierung und Virtualisierung der Mess- und Automatisierungstechnik und - weiter gefasst mit der Digitalisierung unserer Industrie - da angekommen, wo wir hinwollen? 

Keineswegs. Daher beschäftigen wir uns im Fachbereich 3 „Digitalisierung und Virtualisierung“ der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik mit wichtigen Bausteinen auf dem Weg hin zu einer digitalisierten, flexiblen und ressourcenschonenden Produktion.

In digital vernetzten Systemen sind der Schutz vor unberechtigtem Zugriff oder Manipulation der Daten, die Datenschnittstellen zwischen unterschiedlichen Systemen und die zuverlässige Datenübertragung grundlegende Voraussetzungen für einen zuverlässigen und effektiven Betrieb. Diese zentralen Themen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit im Fachbereich „Digitalisierung und Virtualisierung“. 

Mit vernetzten, vielleicht sogar autonomen oder sich selbst organisierenden und kooperierenden Systemen verändert sich auch die Arbeitswelt und die Methodik bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Aus der sich ändernden Verfügbarkeit von Energie, Rohstoffen und Komponenten ergeben sich neue Anforderungen an die Resilienz und unterstreichen den Nutzen einer Kreislaufwirtschaft.

Im Fachbereich „Digitalisierung und Virtualisierung“ stellen wir uns der Herausforderung, die methodische Kompetenz beim Design von Produkten und Dienstleistungen mit einem hohen Anteil von „Digitalem“ an der Wertschöpfung weiterzuentwickeln. Dabei gewinnt der gesellschaftliche Kontext für unsere Arbeit im Fachbereich zunehmend an Bedeutung. 
 

Die Kernthemen des Fachbereichs sind:

  • Interdisziplinäre Produktentstehung
  • Planung und Entwicklung hybrider Leistungsbündel
  • Funkgestütze Kommunikation
  • Security
  • IT-Schnittstellen im Prüfmittelmanagement
  • Industrie 4.0 (Big Data, Testen in vernetzten Umgebungen, Agentensysteme, Arbeitswelt I 4.0) 
  • Wearables & Smart Textiles

Unser Fachbeirat

Gremium Vorsitz Stellvertretung Mitglieder
VDI/VDE-GMA Fachbeirat FB 3 Digitalisierung und Virtualisierung Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler Dipl.-Ing. Thomas Froese M.A. Bernd Dworschak
Dipl.-Phys. Torsten Ring
Dr.-Ing. Lisa Underberg
Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser
Prof. Dr.-Ing. Michael Weyrich
und weitere Experten

Wichtige Dokumente aus dem VDI-Fachbereich Digitalisierung und Virtualisierung

Dr.-Ing. Erik Marquardt
Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Erik Marquardt

Teilen