Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik

Fachbereich 3: Fertigungsmesstechnik

Fachausschuss 3.61 Messen an Zahnrädern und Getrieben

Fachliche Schwerpunkte

  • Erarbeiten von Richtlinien zur Messung an Zahnrädern und zur Beurteilung der Qualität von Verzahnungen
  • Vergleichsmessungen an Zahnrädern, z.B. zur Bestimmung der Flankenlinie (Organisation, Auswertung)
  • Initiative zu Forschungsvorhaben (z.B. Verzahnungssoftware-Test, Tragbildprüfung,Wälzfräserprüfung)
  • Neutrales Fachgremium zum Erarbeiten von Richtlinien für die Praxis
  • Kommunikation mit dem DIN Arbeitsausschuß AA1.2 Verzahnungstoleranzen und AA1.1 Terminologie
  • Erfahrungsaustausch der Mitglieder
  • Mitgliederwerbung verstärken, damit genügend Sachkompetenz verfügbar und Bedarfsanalyse für weitere Arbeiten möglich ist.

Ziele der Arbeiten

Zur Zeit werden die in den letzten 20 Jahren bewährten, jedoch nicht mehr vollständig dem Stand der Technik und der internationalen Normung entsprechenden VDI/VDE-Richtlinien zum Messen und Prüfen an Zahnrädern überarbeitet (etwa ein 5-Jahresprogramm). Dabei gilt:

  • Nicht mehr gebräuchliche Messverfahren werden herausgenommen. Die Richtlinien sollen insgesamt schlanker werden.
  • Die Aspekte Messunsicherheit und Rückführung (traceability) auf nationale Normale werden im Hinblick auf ISO 9000 und ISO 17025 (Entwurf) stärker hervorgehoben.
  • Die überarbeiteten Richtlinien werden für die industrielle Praxis weit mehr Substanz aufweisen als die neuen ISO-Technical Reports 10064, d.h. die Richtlinien sind eine sinnvolle Ergänzung der ISO-Dokumente.

Ergebnisse der Arbeiten

 

VDI-VDE 2612 Abschnitt 7 aus Ausgabe 2000-05

 

Bei diesem Dokument handelt es sich um den Abschnitt 7 der Richtlinie VDI/VDE 2612 (Ausgabe 2000-05). Dieser wird hier zur weiteren Anwendung bereitgestellt. Abschnitt 1 bis Abschnitt 6 der Richtlinie VDI/VDE 2612 (Ausgabe 05-2000) werden durch die Richtlinie VDI/VDE 2612 Blatt 1 ersetzt. Abschnitt 7 der Richtlinie VDI/VDE 2612 (Ausgabe 05-2000) wird durch die Richtlinie VDI/VDE 2612 Blatt 6 ersetzt. Mit Veröffentlichung der Richtlinie VDI/VDE 2612 Blatt 1 wurde die Richtlinie VDI/VDE 2612 (Ausgabe 05-2000) zurückgezogen. Zur weiteren Anwendung des Abschnitts 7 bis zur Veröffentlichung der Richtlinie VDI/VDE 2612 Blatt 6 steht dieser Abschnitt hier bereit. Nach Veröffentlichung der Richtlinie VDI/VDE 2612 Blatt 6 ist dieser Abschnitt nicht mehr anzuwenden. Hinweise zum Stand der Veröffentlichung der Richtlinienreihe VDI/VDE 2612 sind im Internet unter www.vdi.de/2612 zu finden.

 

In der nachfolgenden Auflistung können über die Links weiterführende Informationen zu den einzelnen Richtlinien abgerufen werden.

Bei Bezug der oben aufgeführten VDI/VDE-Richtlinien zur Verzahnungsmesstechnik über ein a&i-Startpaket Verzahnungsmesstechnik wird ein Preisnachlass von 50% gewährt.

Ein Softwaretest zur Prüfung von Auswertesoftware für Verzahnungsmessungen wird in verschiedenen Stufen durchgeführt.

Die Richtlinien können über den Beuth-Verlag, 10772 Berlin, Telefax: +49 (0) 30 26 01-12 31 bezogen werden.

Statement "Flächenhaftes Messen und Auswerten an Verzahnungen"

In der Verzahnungsmesstechnik wird zurzeit wieder über das flächenhafte Messen und Auswerten an Verzahnungen diskutiert. Der Fachausschuss 'Messen an Zahnrädern und Getrieben' möchte diese Diskussion durch einige Begriffsdefinitionen und Beschreibungen erleichtern.

Leitung des Fachausschusses:

 

Vorsitzender:

Dipl.-Ing. Thomas Peter, Altdorf

 

Stellvertreter:
Dipl.-Math. Heinz Röhr, Wetzlar