Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Die Richtlinien können über den Beuth-Verlag, 10772 Berlin, Telefax: +49 (0) 30 26 01-12 31 bezogen werden.

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)

Fachbereich 8: Optische Technologien

Fachausschuss 8.12 Bildverarbeitung in der Mess- und Automatisierungstechnik

Fachliche Schwerpunkte

Durch die Vermeidung von Missverständnissen und die Klärung aller wichtigen Details werden Bildverarbeitungsprojekte (BV-Projekte) schneller und besser abgewickelt. Das nutzt neben den produzierenden Betrieben der breit gefächerten Anwenderbranchen auch dem Anlagenbau (Automatisierungstechnik) und der Bildverarbeitung selber. Branchen, in denen Anbieter aus Deutschland eine wichtige Rolle spielen.

 

 

Ziele der Arbeiten

Mangelnde und missverständliche Kommunikation ist eine wichtige Ursache von nicht erfolgreich  abgeschlossenen BV-Projekten (Anbieter: Projektkosten; Anwender: unzureichende Funktionalität, lange Hochlaufzeit). Aufgrund der vielfältigen Anwendungsfelder, der schnellen Weiterentwicklung parallel zu Fortschritten in der Computer- und digitalen Kameratechnik und der Bandbreite möglicher Systemlösungen gibt es national und international nur wenige Standards zur Bildverarbeitung. Oft kommen Standards der Anwenderbranchen oder allgemeine Regeln, beispielsweise zur Messtechnik, zur Anwendung.

 

Mit der Beschreibung des technischen Klärungsbedarfs zwischen Anbietern und Anwendern der Systeme bearbeitet der FA 8.12 eine wichtige Lücke. Dies wird auch so von den Branchenverbänden wie dem VDMA anerkannt. Deshalb vervollständigt der FA 8.12 die Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 kontinuierlich. Aktuell werden statistische Tests zur Qualifizierung von klassifizierenden BV-Systemen bearbeitet. Mögliche weitere Themen für die Zukunft sind die Qualifizierung von messenden BV-Systemen, die Detektion, branchenspezifische Richtlinien (Bahnwaren, zylindrische Körper, …).

Leitung des Fachausschusses

Vorsitzender:
Prof. Dr.-Ing. Michael Heizmann, Karlsruhe
 
Stellvertretender Vorsitzender:
Prof. Dr. Ralph Neubecker, Darmstadt