Direkt zum Inhalt
Bild: Tatyaby/Shutterstock.com

VDI-Fachbereich

Kunststofftechnik

VDI-Fachbereich Kunststofftechnik

Der VDI-Fachbereich Kunststofftechnik ist ein Partner der ersten Stunde für die Branche. Er trägt eigene Kompetenz, aktuelles Wissen und innovative Leistung in die Branche und bringt sie damit entscheidend voran.

Der VDI-Fachbereich Kunststofftechnik überzeugt in der gesamten Sparte: Sowohl Rohstoff- und Maschinenhersteller als auch Werkzeugbauer und Kunststoffverarbeiter schätzen das Know-how der Expert*innen. Sie beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der gesamten Kette, von der Entwicklung über die Verarbeitung bis zur Anwendung von Kunststoffen.

In der Kunststoffverarbeitung vereinen sich verschiedene Techniken. Zu ihr gehören: Polymere Ingenieurwerkstoffe, Kunststoffe im Automobilbau und in der Medizintechnik, Compoundier-, Blasform-, Extrusions-, Schaumstoff- und Spritzgießtechnik sowie Produktionstechnik von Faser-Verbund-Werkstoffen. Der VDI-Fachbereich Kunststofftechnik gehört zur VDI-Gesellschaft Materials Engineering.

Den Nachwuchs im Blick

In regelmäßigen Abständen verleiht der VDI-Fachbereich Kunststofftechnik den VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik. Dieser Preis wird vergeben für eine herausragende Hochschulabschlussarbeit auf dem Gebiet der Kunststofftechnik und dient damit der Nachwuchsförderung in der Branche.

Unser Fachbeirat

Unsere Richtlinien

  • E Entwurf
  • Ü Überprüft und bestätigt
  • ZA Zurückziehung angekündigt
  • Zurückgezogen
  • P Projekt

Unsere Fachausschüsse

Gremium Beschreibung Vorsitz Stellvertretung Mitglieder
GME FB 3 FA 306 Polymere Ingenieurwerkstoffe

Während die meisten Fachausschüsse im VDI-Fachbereich Kunststofftechnik nach Verarbeitungsverfahren aufgestellt sind und dabei sowohl die Verfahrenstechnologie als auch die Werkstoffe und die zugehörigen Anwendungen einbeziehen, sieht sich der VDI-Fachausschuss 306 Polymere Ingenieurwerkstoffe in der Verantwortung, sich der übergreifenden Themen anzunehmen und diese kompetent in Form von Weiterbildungsangeboten, Normungsvorhaben und Veröffentlichungen voranzubringen. Zur Förderung des Informationsaustausches bietet der Fachausschuss zum Beispiel mit seinen Expertenforen die Plattform zur Diskussion und zum gezielten Aufgreifen neuester technischer Entwicklungstrends. 
Die hochgradig vernetzte Kunststoffindustrie erfährt in den letzten Jahren ein starkes Wachstum und Forderungen nach neuen Innovationen für Mensch und Maschine entstehen, um zum Beispiel Mobilitätsbedürfnisse aber auch Ressourcenschonung und Nachhaltigkeitsaspekte stärker einzubinden. Auch die rasante Weiterentwicklung von Prozesstechnologien und die Kombination unterschiedlicher Prozesstechnologien zu neuen Fertigungsverfahren erfordern ein Umdenken in der Branche und ein schnelles Adaptieren dieser neuen Technologien, um innovative und qualitativ hochwertige Produkte zeitnah auf den Markt zu bringen. Der VDI-Fachausschuss Polymere Ingenieurwerkstoffe treibt diese innovativen Entwicklungen voran, um im Sinne einer Kosten-Nutzen-Relation einen klaren Mehrwert für die gesamte Kunststoffbranche aufzuzeigen. 

Dipl.-Wirt.Ing. Sven-M. Druwen - Dipl.-Ing. Gerald Görich
Dipl.-Ing. Klaus Hilmer
Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Kneißl
Dr.-Ing. Ines Kühnert
Prof. Dr. Günter Lorenz
Alexander Näck
Dipl.-Ing. René Riedel
und weitere Experten
GME FB 3 FA 312 Strategiekreis Kunststofftechnik

Der VDI-Strategiekreis Kunststofftechnik berät den VDI-Fachbereich Kunststofftechnik in strategischen Fragen zur Kunststoffbranche. Mitglieder dieses Kreises sind führende Persönlichkeiten aus der Kunststoffindustrie und den Wissenschaften. 
Zu Beginn der Siebzigerjahre wurde dieser Strategiekreis gegründet, mit dem Ziel, führende Vertreter der Branche und der Wissenschaft abgekoppelt vom Alltagsgeschäft zusammen-zubringen, um Technologieentwicklungen und Tendenzen in der Kunststoffbranche zu erörtern und strategische Maßnahmen daraus abzuleiten, die für die Aus- und Weiterbildung von Kunststoffingenieuren und die Bereitstellung von technischen Standards durch den Verein Deutscher Ingenieure zur Unterstützung der Kunststofftechnik notwendig sind.
Um eine exzellente Zusammensetzung dieses VDI-Strategiekreises zu gewährleisten, werden nur ausgewählte Kunststoffexperten aufgenommen, was symbolisch durch die Ernennung zum „Ritter der Kunststofftechnik“ erfolgt. Die Aufnahme in diesen Kreis wird in der Branche mittlerweile als eine Ehre betrachtet. 
Die zunehmende Verbreitung von Kunststoffabfällen und Mikroplastik in der terrestrischen und aquatischen Umwelt ist zu einer globalen Herausforderung geworden und erfordert umgehendes Handeln der industrialisierten Welt. Dieser Verantwortung hat sich der VDI-Strategiekreis Kunststofftechnik gestellt und das Projekt „Marine Litter“ im VDI gestartet, welches auch den Anstoß für das aktuelle VDI-Fokusthema „Zirkuläre Wertschöpfung“ im Sinne einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft gegeben hat. Im Rahmen dieses Projektes wurde auf Anregung des Strategiekreises der VDI-Statusreport „Kunststoffe und deren Verwertung – einige Aspekte“ publiziert, ein hervorragendes Werkzeug für die interessierte Fachwelt, aber auch den interessierten Laien, um in die sehr komplexe Themenwelt einzusteigen und auf entsprechendes Zahlenmaterial zu Marine Litter und zur Kreislaufwirtschaft zugreifen zu können.

Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann - Hans-Volker Buchholz
Dr.-Ing. Erwin Bürkle
Dr. Achim Eggert
Dr.-Ing. Klaus Esser
Dr. Werner Feistkorn
M.Eng. Sandra Füllsack
Dipl.-Ing. Kurt Gebert
Prof. Dr. Hans-Günther Haldenwanger
Dr.-Ing. Peter Heidemeyer
Dipl.-Ing. Rainer Holzmann
Dr.-Ing. Willy Hoven-Nievelstein
Prof. Ansgar Jaeger
Dr.-Ing. Jürgen Jahn
Dipl.-Ing. Albert Krämer
Dipl.-Ing. Walter Kurtz
Dipl.-Ing. Ulrich Mast
Prof. Dr.-Ing. Walter Michaeli
Dr. Peter Orth
Dr.-Ing. Wilhelm Predöhl
Dipl.-Ing. (FH) Torsten Ratzmann
Dipl.-Ing. Arno Schneider
Dipl.-Ing. Frank Schüller
Prof. Dr. Rudolf Stauber
Dr.-Ing. Ludwig Vollrath
Dr. Stephanie Waschbüsch
Dr. rer. nat. Kurt Weirauch
Dr.-Ing. Hans Wobbe
Dr.-Ing. Gottfried Wübken
und weitere Experten

Weitere Fachbereiche der VDI-Gesellschaft Materials Engineering

Dr.-Ing. Hans-Jürgen Schäfer
Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Hans-Jürgen Schäfer

Teilen