Direkt zum Inhalt

Bezirksverein

Osnabrück-Emsland e.V.

Bild: LaMiaFotografia/Shutterstock.com

Bezirksverein

Osnabrück-Emsland e.V.

Bild: Traveller70/Shutterstock.com

Bezirksverein

Osnabrück-Emsland e.V.

Bild: Vorm-in-Beeld/Shutterstock.com

Warnung vor Phishingmails

In jüngster Vergangenheit sind Phishingmails mit der E-Mailadresse unseres Bezirksvereins aufgetaucht. Angebliche Absender waren Frau Starmann bzw. Herr Werner. Diese Mails sind Fälschungen und wurden nicht von den genannten Personen verschickt. Die gefälschte Mail von Frau Starmann bezog sich auf eine Onlineveranstaltung und im anderen Fall hat angeblich Herr Werner um den Kauf von I-Tunes Gutscheinkarten gebeten. Löschen Sie bitte diese Mails aus ihrem System. Vorsorglich empfiehlt der Vorstand eine Überprüfung Ihres Systems, ob sich die in den gefälschten E-Mails verborgene Schadsoftware auf Ihrem System installiert hat.

Die IT Helpdesk des VDI ist vom Vorstand um Unterstützung zur Problemlösung gebeten worden und hat die nachstehenden Hinweise gegeben:

Jeder kann sich nur schützen durch einen aktuellen Virenscanner, einen guten Spamschutz und tagesaktuellen System- und Softwareupdates. Mit einer Phishingmail wird am liebsten die Schwachstelle Mensch ausgenutzt.

Hier gilt:
- Vorsicht bei Links und Anhängen in E-Mails
- Links durch Navigieren mit der Maus über den Linktext prüfen; auch bei scheinbar legitimen Absendern

Es gibt keine hundertprozentigen Regeln, um gefährliche Mails zu erkennen, sondern nur Indizien:

Die Begrüßung
In den meisten Fällen ist die Anrede allgemein, wie z. B. „Sehr geehrter Kunde“ oder nur „Guten Tag“, da der Ersteller der Schadmail den Empfänger nicht kennt.
Aber Vorsicht, dies ist zwar ein Anhaltspunkt für die Erkennung, aber es gibt auch Ausnahmen.

Die Rechtschreibung
Auch wenn die Hersteller der Schadmails heute im Punkt deutsche Texte besser geworden sind, können Sie eine Vielzahl der Schadmails auch an der fehlerhaften Rechtschreibung oder Grammatik erkennen.

Der Absender
Vorsicht: Vertrauen Sie nicht auf die Absenderangabe, denn es ist sehr leicht den Absender zu fälschen. Oder die Mail kommt von einem Bekannten oder Geschäftspartner, dessen Rechner ohne sein Wissen im Hintergrund Schadmails verschickt. Ihre Mail-Adresse wurde in diesem Fall in dessen Adressbuch gefunden und ein Schadprogramm verteilt sich dann an alle Einträge. In Kombination mit der Anrede können Sie dann meistens erkennen, dass da etwas nicht stimmt, wenn eine Ihnen bekannte Person Sie dann mit „Sehr geehrte Damen …“ anspricht.

Der Empfänger
Sie sollten misstrauisch sein, wenn Sie zum Beispiel unerwartet eine Rechnung per Mail an die persönliche Mail-Adresse erhalten. Seien Sie wachsam, wenn Sie Mails von Firmen/Organisationen erhalten mit denen Sie überhaupt keinen Kontakt haben.

Druck, Angst, Neugierde erzeugen
Es werden Mails von fremden Personen an Sie verschickt, in den von Bildern/Videos die Rede ist, die Sie in Situationen zeigen sollen, die Ihnen nicht so gut gefallen. Im Anhang befinden sich dann die angeblichen Bilder/Videos. Und in diesem Moment überwiegt bei manchen dann für kurze Zeit die Besorgnis und man klickt ganz schnell auf den Anhang. Und schon ist es passiert. Also Ruhe bewahren bei angeblichen Rechnungen, Mahnungen, Schreiben von Inkassobüros, Ermittlungsverfahren die gegen Sie eingeleitet worden sind oder Sperrungen von Konten! Lassen Sie sich durch den Hinweis, es müsse ganz schnell gehandelt werden, nicht unter Druck setzen.

Bezirksverein Osnabrück-Emsland e.V.

Portrait

Der Bezirksverein Osnabrück-Emsland e.V. ist einer von 45 Bezirksvereinen im VDI.
Der Bezirksverein hat ca. 1850 Mitglieder, die im wesentlichen in der Stadt Osnabrück, den Landkreisen Osnabrück und Emsland sowie in der Grafschaft Bentheim beheimatet sind. Im Bezirksverein Osnabrück-Emsland gibt es eine Bezirksgruppe: die Bezirksgruppe Grafschaft Bentheim-Emsland.

Der Bezirksverein führt jährlich zahlreiche Vortragsveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Exkursionen und Besichtigungen durch. Diese Veranstaltungen werden im Rahmen von 18 Arbeitskreisen von ehrenamtlich tätigen Arbeitskreisleitern organisiert. 

Im Industriekreis soll den in der Industrie tätigen Mitgliedern des VDI ein besonderer Service geboten werden: sie sollen durch den VDI-Erfahrungsaustausch mit anderen Industrievertretern Fragestellungen und Probleme gemeinsam erörtern. Vielleicht lassen sich so gute Lösungen anhand bewährter Beispiele im eigenen Betrieb einführen.

Der Bezirksverein hat sich die Aufgabe gestellt, die technische Wissenschaft und Forschung zu fördern, sowie junge Menschen und Ingenieure von morgen für die Technik zu interessieren.

Zwei lokale VDIni-Clubs versuchen Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Mädchen und Jungen lernen auf unterhaltsame und spielerische Weise die Welt der Technik kennen. Ein Beauftragter für "Jugend forscht" versucht, die etwas älteren Jugendlichen bei der Organisation der Forschung zu unterstützen.

Ein Mal jährlich prämiert der Vorstand des Bezirksvereins herausragende Abschlussarbeiten von Studierenden der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik der Hochschule Osnabrück mit insgesamt 1.000 €.

Im April oder im Mai eines jeden Jahres findet eine Mitgliederversammlung mit den Berichten des Vorstandes, des Schatzmeisters und gegebenenfalls mit erforderlichen Vorstandswahlen statt.

Als Mitglied erhalten Sie quartalsweise das "IngenieurForum", welches neben dem aktuellen Veranstaltungskalender interessante Artikel zu technischen Themen enthält.

Weitergehende Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre, die wir Ihnen bei Bedarf gern zusenden.

VDI Verein Deutscher Ingenieure, BV Osnabrück - Emsland e. V.

Postfach 4228, 49032 Osnabrück