Direkt zum Inhalt

Arbeitskreise

Informationen zu diesen Arbeitskreisen erhalten Sie bei unserer Geschäftstelle oder den Veranstaltungen der jeweiligen Arbeitskreise (der Besuch unserer Veranstaltungen ist in der Regel kostenlos).

Arbeitskreis Agrartechnik

Der Arbeitskreis Agrartechnik ist seit vielen Jahren die Kontaktadresse für den Erfahrungsaustausch zwischen Agrartechnikern aus den Landmaschinenunternehmen der Region, der Fachhochschule Osnabrück, der Industrie und agrartechnisch Interessierten.

Aktivitäten des Arbeitskreises sind:
  • regelmäßiger Informationsaustausch
  • Firmenbesichtigungen
  • Vortragsveranstaltungen
  • Kontaktvermittlung
Einige Schwerpunkte sind:
  • Bodenbearbeitung
  • Bestelltechnik, Düngung, Pflanzenpflege
  • Durchführung interdisziplinärer Projekte (z.B. Kooperationen im Bereich der Agrarwissenschaften, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau)
  • Elektronik in der Agrartechnik (z.B. GPS, ISOBUS)
  • Entwicklungstendenzen in der Landtechnik
  • Erntetechnik
  • Forschung in der Landtechnik
  • Kompetenzzentrum COALA
  • landwirtschaftliche Fahrzeuge, Transporttechnik, Logistikmanagement
  • Technik in der Innenwirtschaft
  • Umwelttechnik
Prof. Dr.-Ing. Eberhard Wißerodt
Arbeitskreisleiter

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Wißerodt

Der Arbeitskreis Arbeitssicherheit und Umweltschutz des Osnabrücker Bezirksverein wurde 1984 gegründet und hat sich seither dynamisch entwickelt. Wesentlich geprägt wurde die Entwicklung von Gründungsmitglied Prof. Dipl.-Ing. Vogel, FH Osnabrück, der als Obmann in den ersten Jahren das Themengebiet Kunststoffrecycling zu einem Schwerpunkt machte und wichtige Kontakte zu Kommunen, Vereinen und Verbänden herstellte.


Seit 1996 leitete Herr Kiel den Arbeitskreis, der ihn im Sinne eines vielfältigen Themenangebotes fortführte. Herr Kiel ist außerdem zur Mitarbeit an der VDI-RL 2263 Bl.6 "Brand- und Explosionsschutz an Entstaubungsanlagen" berufen worden.
Seit 2006 ist Herr Lüssenheide für den Arbeitskreis als Leiter aktiv.

Fachliche Schwerpunkte:
  • Arbeitssicherheit
  • Luftreinhaltung
  • Kreislaufwirtschaft
  • Umweltmanagementsysteme
Stammtisch

Siehe Termine unter Veranstaltungen.

Zielsetzung:

Die bei derzeit 45 Bezirksvereinen bestehenden Arbeitskreise Umwelttechnik/-schutz stellen die lokalen Verbindung von "Umwelt"-Ingenieuren her und organisieren Fachvorträge, Seminare, Besichtigungen o. ä.. Gerade der Austausch täglicher Erfahrungen kann für Fachkollegen sehr wertvoll sein. Auch für junge bzw. angehende Ingenieure bietet sich hier eine willkommene Möglichkeit, sich in Vortrag und Diskussion zu üben und darüber hinaus oft wichtige Kontakte zu knüpfen.

Der Arbeitskreis Arbeitssicherheit und Umweltschutz des Osnabrücker Bezirksverein unterhält enge Verbindungen zu folgenden Institutionen:

  • Bezirksarbeitskreis Arbeitssicherheit, Osnabrück
  • Verband der Betriebsbeauftragten für Umweltschutz VBU e.V., Düsseldorf
  • FH Osnabrück
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. Achim Lüssenheide

 

 

Angesprochen sind Bauingenieure aller Fachrichtungen, angefangen beim Hochbau, über Tiefbau, Wasserbau, Baubetrieb, Grundbau, Eisenbahnwesen, Straßen- und Ingenieurbau.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in unserer Vereinszeitschrift "IngenieurForum" oder online.

Der Arbeitskreis Energietechnik versteht sich als Forum für alle, die sich für energietechnische Themen interessieren. Bei unseren Besichtigungen versuchen wir hinter die Kulissen von Energieproduzenten - eigentlich müsste es Energieumwandler heißen - und Energieanwendern zu schauen. In der Regel bestehen die Exkursionen aus einem kurzen Fachvortrag, in dem das jeweilige Unternehmen seinen Produktionsablauf vorstellt und der eigentlichen Besichtigung. Das große Interesse der Teilnehmer führt meist zu anregenden Gesprächen und Diskussionen.


Die Themen und Besichtigungsziele der zukünftigen Programme richten sich nach den Wünschen und Anregungen der Teilnehmer. Der Arbeitskreisleiter nimmt gerne Ihre Vorschläge entgegen.


Darüber hinaus beteiligt sich der AK Energietechnik an der Nachwuchsförderung, beispielsweise durch aktive Unterstützung des Projekts "Brennstoffzellen-Koffer".

Zum praxisorientierten Erfahrungsaustausch über Energieeinsparung und Energieeffizienzsteigerung  im Gewerbe und in der Industrie werde ich im AK Energietechnik ein Netzwerk bilden. Es werden die Kenntnisse und Informationen über die aktuell im Umbruch stehende Energietechnik ausgetauscht und Informationen über die Vielzahl von neuen Energiegesetzen und Förderungsmaßnahmen aufgezeigt.

Prof. Dr.-Ing. Lutz Mardorf
Arbeitskreisleiter

Prof. Dr.-Ing. Lutz Mardorf

Mitglieder: 56 Mitglieder aus den verschiedenen Firmen bzw. Institutionen mit dem Tätigkeitsbereich Fahrzeugtechnik in Osnabrück und der Region sowie im Emsland

  • Er dient der Kontaktpflege, dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch der Mitglieder und bietet die Möglichkeit der gegenseitigen Hilfe bei beruflichen Problemen.
  • Er dient der Vorstellung und Diskussion der eigenen Tätigkeit und des Arbeitsumfelds.
  • Er dient der Weiterbildung, sowohl für die Mitglieder als auch für die Öffentlichkeit.
  • Es werden Projekte und Stellungnahmen zu aktuellen Themen aus dem Bereich „Fahrzeug- und Verkehrstechnik“ be- bzw. erarbeitet.
  • Es werden Vorträge und Besichtigungen organisiert.
  • Er dient dem geselligen Beisammensein und somit der Pflege des sozialen Miteinanders.
  • Er dient der Kontaktpflege zwischen Jung und Alt.

Eine sehr wichtige Aufgabe des Arbeitskreises ist das gegenseitige Kennenlernen. Hierzu werden Besuche bzw. Besichtigungen in den Firmen bzw. Institutionen der einzelnen Mitglieder des Arbeitskreises organisiert. Darüber hinaus werden auch andere Betriebe und Einrichtungen aus dem großen Gebiet Fahrzeugtechnik im weitesten Sinn besichtigt. Neben diesen internen Veranstaltungen für die Mitglieder des Arbeitskreises werden zahlreiche für die Zuhörer kostenfreie öffentliche Vortragsveranstaltungen organisiert. Hier werden Themen aus den verschiedensten Bereichen der Fahrzeugtechnik behandelt.

 

 

Ein besonderer Höhepunkt ist die jährliche öffentliche Vorstellung der Ergebnisse des Ignition Racing Teams der Hochschule Osnabrück und die Diskussion mit den Mitgliedern des Teams am Fahrzeug.

Prof. Dipl.-Ing. Norbert Pipereit
Arbeitskreisleiter

Prof. Dipl.-Ing. Norbert Pipereit

Dipl.-Ing. Peter Neumann
Stellvertretender Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. Peter Neumann

Angesprochen sind vor allem Führungskräfte von mittelständischen Industrieunternehmen der Region. In diesem Kreis wird über Themen diskutiert, die branchenübergreifend für die Unternehmen von aktueller Bedeutung sind. Ziel dieser Diskussionen ist, Themen zu finden, die sich für die Durchführung der Veranstaltung „VDI-Erfahrungsaustausch“ eignen. 

Der „VDI-Erfahrungsaustausch“ ist die typische Veranstaltung des Industriekreises. Sie findet in der Regel in einem Unternehmen der Region statt. Am Anfang steht eine Vorstellung und Besichtigung des gastgebenden Betriebes, es schließt sich der eigentliche Erfahrungsaustausch zum vorgegebenen Thema an. Impulsreferate von Führungskräften regionaler Unternehmen erleichtern den Einstieg in die Diskussion, die der wichtigste Teil der Veranstaltung ist.

InMitglieder: 6 – 10, die Mitglieder wechseln z. T.  entsprechend der jeweils anstehenden Aufgabe bzw. Thematik.

Andreas Temmen
Arbeitskreisleiter

Andreas Temmen

Der Arbeitskreis Informationstechnik hat sich das Ziel gesetzt, interdisziplinäre Themen im Spannungsfeld zwischen den Ingenieurwissenschaften und den Informatikdisziplinen aufzugreifen, vorzustellen und auf Ihre Einsatzmöglichkeiten hin zu diskutieren.

Ziel des Arbeitskreises ist es,  
- die informatischen und ingenieurwissenschaftlichen Sichtweisen in einen konstruktiven Einklang zu bringen,
- die unterschiedlichen Lösungsansätze in beiden Technologiebereichen zu verdeutlichen und
- eine interdisziplinäre Innovations- und Lösungskultur für die Ingenieurwissenschaften wie für die Informatik zu etablieren.

Über die reine Informationstechnik hinaus soll insbesondere die Rolle des information management und information processing für aktuelle und zukünftige Entwicklung im Fokus stehen.

Stichworte in den Querschnittsbereichen sind u.a.:

  • Ambient Assistent Living (Gebäudetechnik),
  • Quantified Self (Life Science Technologien),
  • MES (Manufactoring Execution System) ,
  • PD-/PLM (Produkt-Daten-/Produkt-Lifecycle-Management),
  • CAQ (Computer Aided Quality) (Produkt- und Prozessgestaltung), CyberPhysicalSystems (Mess- und Automatisierungstechnik),
  • IT-/E-Engery (Energie- und Umwelttechnik),
  • Usability und Utility


Der Arbeitskreises bietet verschiedene Vorträge, Workshops und Exkursionen zu den genannten und weiteren Themen und Trends an.

Dipl. Inform Michael Schnaider
Arbeitskreisleiter

Dipl. Inform Michael Schnaider

Prof. Dr. rer. Nat. Norbert Vennemann
Arbeitskreisleiter

Prof. Dr. rer. Nat. Norbert Vennemann

Der Arbeitskreis Mess- und Automatisierungstechnik stellt eine Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der Industrie und den Hochschuleinrichtungen dar.

Er spricht Ingenieure und Wissenschaftler an, die auf den Gebieten der Messtechnik und der Automatisierungstechnik im weitesten Sinne tätig sind. Neben der Forschung und Entwicklung, die oft der Weiterentwicklung und Verbesserung unterschiedlichster Produkte dient, sind dies vor allem die Qualitätssicherung, die Analytik, die Umwelt- / Nahrungsmittelüberwachung, die Sicherheitstechnik usw.

Das Spektrum reicht von der industriellen Messtechnik bis zur Präzisionsmesstechnik und von der Automatisierung von Fließgutprozessen bis zur Automatisierung von Stückgutprozessen. Der Arbeitskreis vertritt die fachliche Thematik in der Öffentlichkeit, veranstaltet Vortragsveranstaltungen und Kolloquien (in der Regel zwei pro Jahr) und dient der Netzwerkbildung zwischen den einschlägig tätigen Ingenieuren und Wissenschaftlern.

Mitglieder: ca. 75

Prof. Dr.-Ing. J. Hoffmann
Arbeitskreisleiter

Prof. Dr.-Ing. J. Hoffmann

Willkommen auf der Internet-Seite des Arbeitskreises "Produktentwicklung und -management".

Dieses Jahr steht im Zeichen der Neuausrichtung dieses Arbeitskreises. Ziel ist es den eigentlichen Wert, den der VDI für seine Mitglieder darstellt, stärker als bisher zu nutzen. Folgende Angebote können abgerufen werden:

  • Sind Sie an bestimmten Vortragsthemen interessiert? Nennen Sie Thema und ggf. den Referenten, wir werden umgehend prüfen ob dieser Vortrag auch in Osnabrück gehalten werden kann.
  • Möchten Sie selbst gerne über ein Thema referieren? Kein Problem, bitte senden Sie uns in diesem Fall Ihr Manuskript per e-mail. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Sind Sie an einem Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten interessiert? Warum das Rad zweimal erfinden, wenn man auch von den Erfahrungen anderer lernen und eigene Erfahrungen weitergeben kann.
    Die Initiierung eines regelmäßigen Erfahrungsaustausches ist lediglich von einer Mindestanzahl von Interessierten abhängig.

Haben Sie weitere Vorschläge? Wir nehmen jede Anregung gerne auf!   

Arbeitskreisleiter

Ralf Kunze

Im Arbeitskreis Produktions- und Wertschöpfungsmanagement treffen sich Fachleute und interessierte Personen aus dem Umfeld Produktion, um im Sinne eines Experten-Netzwerkes über bestehende und zukünftige Technologien auf diesem Gebiet zu diskutieren.

Mögliche Themen dabei können sein: Optimierungs- und Automatisierungsszenarien für bestehende Fertigungen und Montagen oder Einsatz von Simulations- und Planungssystemen für unterschiedliche Bearbeitungsprozesse.

Aktivitäten

Fachvorträge und Exkursionen, um die unterschiedlichen Facetten der Produktionstechnik sichtbar zu machen.

Bericht - erfolgreiche Veranstalting "Fabrik der Zukunft Teil 2" (2020)

Hier finden Sie den Bericht der letzten Veranstaltung - Link zum Bericht

Dr. Alfred J. H. Schoo
Arbeitskreisleiter

Dr. Alfred J. H. Schoo

  • Was leistet Projektmanagement?
  • Wie kann Projektmanagement meßbar gemacht werden?
  • Wieviel Projektmanagement ist notwendig?

 

Als Anregung zum Gedankenaustausch einige Statements zum Thema Projektmanagement:

 

  • "Projektmanagement ist eine Top-Managementaufgabe"
  • "Je komplexer die Aufgabe, desto größer der Bedarf an Steuerung"
  • "Projektmanagement kann kundenorientiert oder produktorientiert sein - eine ander Form ist nicht denkbar"
  • "Projektmanagement muss für jedes Unternehmen maßgeschneidert sein" 

 

Wenn Sie gleicher - oder anderer - Meinung sind, dann sind Sie eingeladen zu einem Ideenaustausch zum Thema "Projektmanagement".

 

Die Position des Arbeitskreisleiters ist im Moment nicht vergeben.

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bitte bei unsrem Vorstand bzw. unter bv-osnabrueck-emsland@vdi.de

Regelmäßige Treffen – Treffen der Senior- Ingenieure/innen

Die Ingenieure treffen sich in der Regel jeden 3. Donnerstag im Monat um 16.00 Uhr im "Grünen Jäger", An der Katharinenkirche 1 in Osnabrück. In geselliger Runde diskutieren Senior- Ingenieure/innen über Themen der Umwelt, der Technik, der Technikgeschichte und Ihre Erfahrungen aus der erlebten Berufswelt.

 

Vorträge zum Thema Technikgeschichte

Technikgeschichte ist für uns die Brücke zwischen vergangenen und gegenwärtigen Technologien. Für Ingenieure*innen kann sie auch ein Schlüssel zu innovativem und verantwortungsbewusstem Handeln sein.

 

Der Arbeitskreis veranstaltet deshalb gemeinsam mit dem Museum Industriekultur Osnabrück Vorträge
zum Thema Technik und Technikgeschichte.
Infos dazu finden Sie auch unter: www.industriekultur-museumos.de.

 
Besichtigungen und Exkursionen

Wenn Sie Interesse an gemeinsamen Unternehmungen haben, sind Sie zu unseren Besichtigungen und Exkursionen herzlich eingeladen. Mehrmals im Jahr organisieren wir Besichtigungen technischer Einrichtungen in der näheren Umgebung sowie Exkursionen in Unternehmen und Forschungseinrichtungen unterschiedlichster Ausrichtungen und Größe

 

Nicht-VDI-Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Dipl.-Ing. Ingolf Kopischke
Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. Ingolf Kopischke

Dipl.-Ing. Gerald Posch
Stellvertretender Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. Gerald Posch

Kurzportrait des Arbeitskreises

angesprochener Personenkreis: Studenten aller technischer Fachrichtungen und Jungingenieure bis 33 Jahre

Inhalte

Die Arbeit des Arbeitskreises der Studenten und Jungingenieure (SuJ) ist auf die Bedürfnisse der Studenten und Jungingenieure (bis zum 33. Lebensjahr) ausgerichtet. So werden vorlesungsunterstützende und -erweiternde Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. Besonderes Augenmerk liegt dabei entsprechend dem Leitmotto „SuJ - Technik, Karriere, Netzwerk“ darauf, Technik-Wissen zu vertiefen, die persönlichen Karrieren zu fördern und Netzwerke, welche Disziplinen und Grenzen überschreiten, zu schaffen.

Typische Veranstaltungen stellen Exkursionen, Kongresse und Vorträge dar, welche durch die aktive Mitglieder organisiert werden.

Die Website der bundesweit organisierten Studenten und Jungingenieure im VDI (suj) hält unter  www.vdi-studierende.de viele interessante Informationen für Euch bereit.

Lingen:

Regelmäßiger Stammtisch ist jeden 2. Dienstag im Monat um 20:00 Uhr in der "Alten Posthalterei" in Lingen.

Osnabrück:

Regelmäßiger Stammtisch ist jeden 2. Donnerstag im Monat um 20:00 Uhr im "Grüner Jäger", an der Katharinenkirche 1, in 49074 Osnabrück.

Arbeitskreisleiter der SuJ Osnabrück-Emsland

Jakob Hellmann

Arbeitskreisleiter Lokales Team Lingen

Myriam Erath

Raphael Lütkeharmöller

urzportrait des Arbeitskreises

Mitglieder: 20

angesprochener Personenkreis: Logistik-Techniker

Inhalte: Networking, Geschäftskontakte, Austausch von Fachinformationen, Erarbeitung von neuen VDI-Richtlinien

typische Veranstaltungen: Workshops, Fachseminare , Betriebsbesichtigungen, Arbeitskreis-Treffen

 

aktuelle Veranstaltungen

aktuelle Veranstaltungen von LOGIS.NET, das Kompetenzzentrum für Verkehr und Logistik der Regionalen Innovations-strategie (RIS) Weser-Ems unter:

www.ris-logis.net

 

aktuelle Veranstaltungen und Seminare der "Bildungsakademie des Mittelstands Osnabrück e.V." in Kooperation mit LOGIS.NET (Eingetragene Teilnehmer des Projektes „Qualifikationen für die Logistik der Zukunft“ – kurz: QLZ können alle BIMOS-Veranstaltungen kostenlos wahrnehmen.):

www.bim-os.de

Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Bode
Arbeitskreisleiter

Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Bode

Stellvertretender Arbeitskreisleiter

Herr Dr. Jörg Nottmeyer

Der Arbeitskreis Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen möchte die gesamte Bandbreite der verfahrenstechnischen Industrie im Raum Osnabrück-Emsland abdecken. Hierzu zählt im Wesentlichen:

  • Anlagenbau
  • Apparatebau
  • Baustoffhersteller (z. B. Zement)
  • Chemiebranche
  • Lebensmittelbranche
  • Papierherstellung
  • Planungsbüros
  • Primärenergieproduzenten
  • Pumpen und Verdichter
  • Umwelttechnik
  • Wertstoffverwertung

Als Möglichkeiten der Zusammenarbeit bieten sich Vorträge, Gespräche, Beratung, Forschungs- und Entwicklungsprojekte, Praxisprojekte, Exkursionen etc. an. Neben der Betreuung der unterschiedlichen Industriezweige möchte der Arbeitskreis auch unterschiedliche Personengruppen ansprechen:

  • im Ruhestand befindliche Verfahrenstechnik-Ingenieure
  • berufstätige Verfahrenstechnik-Ingenieure
  • Studierende der Verfahrenstechnik
  • technikinteressierte Schüler

Vor dem Hintergrund der großen Nachfrage der Industrie nach Verfahrenstechnikabsolventen und der gleichzeitig nachlassenden Nachfrage nach Studienplätzen stehen Werbeveranstaltungen im Vordergrund. So organisiert der Arbeitskreis insbesondere mit seinen engagierten Studierenden der Verfahrenstechnik regelmäßig Besuchsprogramme für Schülergruppen.

Hierzu gehören auch die in Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der VME-Stiftung durchgeführten ganztägigen Informationsveranstaltungen für interessierte Schüler der Region unter dem Motto: „makIng.future“. Die Veranstaltungen beinhalten typischerweise einen Informationsvortrag, Laborbesichtigungen, ein Mittagessen in der Mensa der Fachhochschule am Standort Westerberg und eine abschließende Exkursion.

Bislang fanden zwei solche Veranstaltungen mit Exkursionen zum RWE-Kraftwerk (siehe Abbildungen) in Ibbenbüren und zum Zementwerk der Fa. Dykerhof in Lengerich statt. Auf Grund der positiven Resonanz sollen diese Kooperationsveranstaltungen der Fachhochschule Osnabrück, dem VDI-Arbeitskreis und der VME-Stiftung einmal pro Semester angeboten werden.

Prof. Angela Hamann-Steinmeier
Arbeitskreisleiterin

Prof. Angela Hamann-Steinmeier

Alexander Giertler
Arbeitskreisleiter

Alexander Giertler