Direkt zum Inhalt

Daten zur Richtlinie

Umfrage zur VDI 2067 Blatt 1

Unsere Umfrage dient der Aktualisierung der Datengrundlage zur Wirtschaftlichkeitsbewertung.

Bild: Gorodenkoff/ Shutterstock.com

VDI 2067 – Überarbeitung des Tabellenwerkes

Wir wollen die Richtlinie VDI 2067, Blatt 1 - Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen – Grundlagen und Kostenermittlung auf einen aktuellen Stand bringen. Dafür benötigen wir in unserem Richtliniengremium eine aktuelle Datengrundlage, auf der wir die Richtlinie überarbeiten und für heutige Anforderungen weiterentwickeln können.

Ein Ziel der Arbeit ist es, eine bessere und zuverlässige Grundlagen zu schaffen. Es gilt die Basis für die Wirtschaftlichkeitsrechnung, die Lebenszykluskostenrechnung sowie die Ökobilanzierung von gebäudetechnischen Anlagen, aber auch von Gebäuden, zu verbessern, um so die Umsetzung von Zielen einer nachhaltigen Entwicklung in der Planung zu unterstützen.

Vor allem im Bereich Lebens- und Verweildauer sowie zu Wartungs- und Instandhaltungszyklen wie auch –kosten der technischen Gebäudeausrüstung, wurden Lücken in der Bereitstellung zuverlässiger Daten identifiziert, die mit Unterstützung durch die Industrie/Praxisvertreter geschlossen werden sollen. Damit wird eine Empfehlung der Baukostensenkungskommission des Bundes umgesetzt.

Neben den Grundlagen liefert die VDI 2067 Blatt 1 ein umfangreiches Tabellenwerk mit Angaben für rechnerische Nutzungsdauern, Aufwand für Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Bedienen von Anlagen und ihren Komponentenwie zum Beispiel:

  • Anlagen der Trinkwassererwärmung
  • Heizungsanlagen
  • Raumlufttechnischen Anlagen
  • Aufzugsanlagen
  • Anlagen der Gebäudeautomation

Im Zuge der Überarbeitung der Richtlinie sollen auch die Tabellen eine Aktualisierung erfahren. Das bedeutet, dass nicht nur die bestehenden Werte überprüft und angepasst werden, sondern auch neue Anlagentypen, wie beispielweise Stark- und Schwachstromanlagen, Eingang in die Richtlinie finden werden.

Um eine Mitwirkungsmöglichkeit für die Fachöffentlichkeit zu schaffen, startet das Gremium eine öffentliche Datenerhebung zu den Tabellenwerten. Die Umfrage beginnt ab April 2021 und läuft bis Ende September. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung!

Um an der Umfrage teilzunehmen laden Sie sich bitte die im Downloadbereich verlinkte Datei herunter. Wenn Sie die Datei bearbeitet haben, senden Sie diese bitte an die angegebene E-Mail-Adresse.

Sie können sich hier informieren und an der Datenerhebung beteiligen. Sollten Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich gerne an Rouven Selge.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das Richtliniengremium VDI 2067 Blatt 1

Umfrage Datengrundlage VDI 2067

FAQ

Die Umfrage endet zum 30. September 2021.

Als Grundlage dienen die Werte aus der aktuellen Fassung der VDI 2067 Blatt 1 vom September 2012.

Bei der Untersuchung der Wirtschaftlichkeit von gebäudetechnischen Anlagen wird häufig eine Angabe für den Zeitraum zwischen Einbau und Ausbau einer Anlage oder Komponente benötigt. Zunächst kann so geprüft werden, ob dieser Zeitraum länger oder kürzer als der gewählte Betrachtungszeitraum ist oder diesem genau entspricht. Bei Kenntnis der rechnerischen Nutzungsdauer bzw. einer mittleren Verweildauer kann der Zeitpunkt des Austauschs/Ersatzes einer Anlage oder Komponente bestimmt werden.

In der Praxis geben unterschiedliche Gründe den Ausschlag für den Austausch einer Anlage oder Komponente. Gründe können sein:

  • das Ende der technischen Lebensdauer
  • das Ende der wirtschaftlichen Nutzungsdauer
  • die Verfügbarkeit technisch verbesserter Anlagen oder Komponenten
  • sonstiges.

In der VDI 2067 werden Mittelwerte für die Dauer der Nutzung von Anlagen oder Komponenten für die Wirtschaftlichkeitsrechnung veröffentlicht. In diesem Sinne handelt es sich um Angaben zur rechnerischen Nutzungsdauer. Bei empirischen Analysen zur Nutzungsdauer und zu Austausch- und Ersatzzeitpunkten lassen sich i.d.R. die Ursachen kaum identifizieren. Die sich ergebenden mittleren Werte entstehen aus einer Überlagerung unterschiedlichster Gründe für Austausch / Ersatz. Die empirischen Werte lassen sich als mittlere Verweildauer interpretieren. In der konkreten Anwendung haben die rechnerische Nutzungsdauer und die mittlere Verweildauer eine vergleichbare Bedeutung. Die empirische Ermittlung einer mittleren Verweildauer ist ein Ansatz zur Bestimmung der rechnerischen Nutzungsdauer und liefert realitätsnahe Werte. In der Zukunft wird angestrebt, Bandbreiten und Verteilungen anzugeben, um besser mit der Unsicherheit der Angaben umgehen zu können.

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Rouven Selge, M.Eng.
Ihr Ansprechpartner

Rouven Selge, M.Eng.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter