Direkt zum Inhalt

Publikationen

Publikation
19.01.2024 Mobilität der Zukunft: die Rolle der Raumfahrt für das autonome Fahren

Mobilität der Zukunft: die Rolle der Raumfahrt für das autonome Fahren Autonomes Fahren ist entscheidend für die zukünftige Mobilität und hängt stark von Raumfahrttechnologien wie Satellitenkommunikation, -navigation und Erdbeobachtung ab. Diese Technologien verbessern die Verkehrssicherheit und -effizienz, aber die aktuellen Regulierungen für Servicegarantien und Haftung sind nicht zeitgemäß. Eine umfassende Regelung ist erforderlich, um die Anforderungen verschiedener Verkehrsbereiche für die Zukunft anzupassen.

Publikation
11.12.2023 VDI-Ökobilanz-Studie zu verschiedenen Antriebssystemen

VDI-Ökobilanz-Studie zu verschiedenen Antriebssystemen Den Verkehrssektor nachhaltiger zu gestalten, stellt eine enorme Herausforderung dar. Aber welche Strategie bei der Wahl der Antriebsart und dem zugehörigen Energieträger ist die richtige? Um die Wirkungen der unterschiedlichen Antriebssysteme auf das Klima bewerten zu können, hat der VDI eine neue Ökobilanzanalyse durchgeführt und batterieelektrische, hybride und rein verbrennungsmotorische PKW-Antriebe verglichen. Einen Überblick zum Thema finden Sie auch auf www.vdi.de/oekobilanz

Publikation
25.05.2023 Kraftfahrzeugtechnik für die (individuelle) Mobilität der Zukunft

Kraftfahrzeugtechnik für die (individuelle) Mobilität der Zukunft Das Kraftfahrzeug ist ein bestimmender Faktor unseres Gesamtverkehrssystems. Zur Erreichung der Klimaziele sowie im Rahmen der Verkehrswende steht die Automobilbranche vor riesigen Aufgaben. Der Wunsch nach individueller, motorisierter Mobilität wird nicht geringer, ganz im Gegenteil: In Zeiten der Pandemie erlebte das  Kraftfahrzeug eine Renaissance, weil viele Menschen sich die eigene Privatsphäre auch im Verkehr wünschten. Die VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik Befasst sich daher mit vielen Themen:  Rolle des Kfz im Rahmen zukünftiger Mobilität  Antriebstechnologien der Zukunft  Fahrzeug- und Verkehrssicherheit Automatisiertes und vernetztes Fahren Potenziale einer neuen Fahrzeugklasse  Fachveranstaltungen  Technische Regelsetzung  Nachwuchsförderung

Publikation
01.01.2023 Hygieneanforderungen an die Lüftungstechnik in Fahrzeugen

Hygieneanforderungen an die Lüftungstechnik in Fahrzeugen Beim Führen von Fahrzeugen sind die Raumluftqualität und das Raumklima nicht nur Komfort-, sondern auch wesentliche Sicherheitsaspekte: Überhitzte Raumluft z. B. belastet den Kreislauf und kann Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit mindern. Gerade im Fahrzeug kann der stete Eintrag organischer, mikrobiologischer, allergener und chemischer Verunreinigungen in die vergleichsweise kleine Fahrgastzelle zu einer hohen Schadstoffkonzentration in der Atemluft führen. Somit sammeln sich vielerlei Belastungsaspekte, unter denen gerade auch allergie- oder asthmageplagte sowie chemikaliensensible Menschen leiden können.

Publikation
15.09.2022 Wasserstoff für den Schienenverkehr

Wasserstoff für den Schienenverkehr Ziel der europäischen Politik ist die Reduktion der Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Dies betrifft auch die Entwicklung des Schienenverkehrs. Die Elektrifizierung des Schienenverkehrs gilt als vorrangiger Lösungsansatz, um auf allen Strecken den Verkehr mit umweltfreundlicher elektrischer Energie zu ermöglichen. In Deutschland sind derzeit 61 % des Schienennetzes elektrifiziert, auf denen 90 % der Verkehrsleistung erbracht werden. Für diejenigen Strecken, die sich wirtschaftlich nicht mit Oberleitungen elektrifizieren lassen, bedarf es neuer technologischer Lösungen. Hierzu zählen Antriebssysteme mit Batterien oder wasserstoffbasierte Systeme, bei denen Brennstoffzellen zum Einsatz kommen.  Die politischen Zielstellungen sprechen für große Potenziale alternativer Antriebstechnologien. Insbesondere lässt sich dort ein Potenzial für alternative Antriebe ableiten, wo die Errichtungskosten einer Oberleitung Netzerweiterungen und Streckenreaktivierungen unwirtschaftlich erscheinen lassen.

Publikation
14.09.2022 Bahntechnik fit machen für die Verkehrswende

Bahntechnik fit machen für die Verkehrswende Die Bahn ist ein elementarer Bestandteil des Gesamtverkehrssystems. Zur Erreichung der Klimaziele sowie im Rahmen der Verkehrswende wird und muss der Schienenverkehr zukünftig eine noch bedeutendere Rolle bei dem Transport von Personen und Gütern einnehmen. Damit das System Bahn auch weiterhin seine Vorteile einbringen kann und gestärkt wird, definiert der VDI-Fachbereich Bahntechnik die zentralen Handlungsfelder, wie mehr Kapazität für die Verkehrswende, Nachwuchsgewinnung und Stärkung des Schienengüterverkehrs. In dieser Publikation werden damit gleichzeitig die Themenbereiche vorgestellt, mit denen sich der VDI-Fachbeirat Bahntechnik primär in den nächsten Jahren der fachlichen Arbeit auseinandersetzen wird. Hiermit soll Interesse an diesen spannenden und zukunftsrelevanten Bereichen geweckt werden.

Publikation
02.09.2022 Schiffstechnik im (Klima-)Wandel

Schiffstechnik im (Klima-)Wandel Schiffe zählen zu den ältesten Fortbewegungsmitteln der Welt. Mit Schiffen wurden die ersten Kontinente entdeckt und früh der Warenverkehr sichergestellt. An dieser Tatsche hat sich bis heute nicht viel geändert. Schiffe sind das Rückgrat der Globalisierung. Die Agenda stellt die aktuell im Schiffbau und der Schiffstechnik dominierenden Themen in den Mittelpunkt: Defossilisierung Digitalisierung Klimaanpassung Dabei gilt es, die im Schiffbau klassischen Gesetzmäßigkeiten wie den starken, internationalen Wettbewerb und lange Produktlebenszeiten zu berücksichtigen, genauso wie auch immer kürzer werdende Technologiezyklen und schnellere Innovationen. Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns die Zukunft des Schiffbaus zu gestalten und unser gemeinsames Wissen aus verschiedenen Blickwinkeln einzubringen. Ganz besonders liegt uns die Rolle und Anforderungen zukünftiger Generationen von Ingenieurinnen und Ingenieuren am Herzen.

Publikation
01.01.2022 Klimafreundliche Nutzfahrzeuge

Klimafreundliche Nutzfahrzeuge Die Vermeidung von CO2 Emissionen beim Betrieb von Nutzfahrzeugen steht im Fokus der Fahrzeughersteller und -nutzer.  Die Unternehmen entwickeln deshalb Konzepte, die zum großen Teil auf elektrischen Antriebsystemen basieren. Mit der vorliegenden Kurzstudie untersuchen VDE und VDI die Auswirkungen der Elektromobilität für den Nutzfahrzeugsektor. Im Einzelnen werden in der Studie die elektrischen Antriebssysteme mit Batterien, Brennstoffzellen, Oberleitungen, aber auch mit regenerativen Energien erzeugter Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe in Verbrennungsmotoren betrachtet.