Direkt zum Inhalt

VDI-GESELLSCHAFT VERFAHRENSTECHNIK UND CHEMIEINGENIEURWESEN

chemPLANT

Bild: Aunging/Shutterstock.com

chemPLANT-Wettbewerb

Im chemPLANT-Wettbewerbs sind Euer theoretisches Wissen und praktisches Können der Verfahrenstechnik gefragt. Das Ziel des Studierenden-Wettbewerbs ist der Ideen- und Wissensaustausch zwischen Unternehmen und Studierenden. Ein Konsortium aus Industrieunternehmen stellt jährlich eine konkrete Aufgabe.
Mögliche Themenfelder sind:

  • Digitalisierung und Industrie 4.0
  • Prozessplanung und Konzeptionierung neuer Anlagen
  • Nachhaltigkeit in der chemischen Industrie

Nutzt Eure Kreativität und verfahrenstechnisches Denken, um einen innovativen Lösungsansansatz zu finden. Dazu habt Ihr drei Monate Zeit. Die nötigen Informationen stellen die jeweiligen Unternehmen zur Verfügung. 

Warum soll ich bei chemPLANT mitmachen?

Du bist im fortgeschrittenen Bachelor- oder bereits im Masterstudium? Dann ist der chemPLANT-Wettbewerb Deine Chance! Meistert im Team eine verfahrenstechnische Herausforderung und präsentiert Eure Ergebnisse Experten aus der chemischen Industrie auf einer Fachkonferenz. Die drei besten Teams erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 3.500€.

chemPLANT-Aufgabe 2019: chemPHONE und Circular Economy

Die diesjährige chemPLANT-Aufgabe drehte sich rund um das aktuelle VDI-Fokusthema „Zirkuläre Wertschöpfung“. Als Wettbewerbsaufgabe sollte ein Smartphones möglichst vollständig recycelt werden. Neben einem wirtschaftlichen Konzept liegt das Augenmerk hierbei auf einer gesamtheitlichen, zukunftsweisenden und umweltschonenden Betrachtung. Das Team der TU Kaiserslautern konnte sich über die mit 2.000 Euro dotierte Siegerprämie freuen. Lesen Sie mehr zum Wettbewerb.

ChemPLANT 2020

Weitere Informationen und alles zur Anmeldung und Terminen folgt in Kürze.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Der chemPLANT-Wettbewerb wird organisiert von:

Dr. rer. nat. Ljuba Woppowa
Ihre Ansprechpartnerin

Dr. rer. nat. Ljuba Woppowa