Direkt zum Inhalt

Bezirksverein

Mecklenburg-Vorpommern

Lisa Breßgott

Bezirksverein

Mecklenburg-Vorpommern

János Zierath

Herzlich willkommen im Bezirksverein Mecklenburg-Vorpommern!

Der 1856 gegründete Verein Deutscher Ingenieure e.V. ist mit ca. 135.000 persönlichen Mitgliedern einer der größten technisch-wissenschaftlichen Vereine Europas. Er gilt in Deutschland als Sprecher der Ingenieurinnen und Ingenieure sowie der Technik. Der Bezirksverein M-V wurde durch Zusammenlegung der 1990 gebildeten Bezirksgruppen Rostock, West-Mecklenburg, Stralsund, Greifswald und Neubrandenburg am 15. November 1995 nach 57 Jahren wieder gegründet.

Als gemeinnützige, von wirtschaftlichen und parteipolitischen Interessen unabhängige Organisation vertritt der VDI e.V. die berufs- und gesellschaftspolitischen Interessen der Ingenieurinnen und Ingenieure sowie der Ingenieurstudenten. Ziel seiner Arbeit ist der Transfer von Technikwissen als Dienstleistung für alle in Beruf und Studium stehenden Ingenieure und Naturwissenschaftler, für die Unternehmen, den Staat und die Öffentlichkeit.

Der VDI verbindet Technik und Wissenschaft. Das Herzstück der technisch-wissenschaftlichen Arbeit sind 22 VDI - Fachgesellschaften und neun Kompetenzfelder, in denen in über 800 Ausschüssen neuste technische Entwicklungen aufgegriffen und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Michael vom Baur

Michael vom Baur
2. Oktober 1954 – 17. Juni 2021

Der VDI Mecklenburg-Vorpommern verliert mit Michael vom Baur ein sehr geschätztes Mitglied, der einen der zentralen Arbeitskreise „Energie- und Umwelttechnik“ mit der von ihm initiierten Energiewerkstatt aktiv gestaltet hat und für nachhaltigen Einfluss in der Landespolitik gesorgt hat. Seine Werte wie Integrität und Unabhängigkeit verbunden mit einem hohen Anspruch an die Qualität prägten auch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Arbeitskreisleiter.

Michael vom Baur erlernte seinen Ingenieurberuf (Schiffbauingenieur) an der Technischen Universität in Berlin. Seine beruflichen Wege führten ihn über die Flensburger Schiffbaugesellschaft und Abeking & Rasmussen in Lemwerder schließlich im Jahr 2002 als Geschäftsführer der Kvaerner Warnow Werft nach Mecklenburg-Vorpommern. In den nachfolgenden Jahren nahm er weitere leitende Positionen in den Nachfolgegesellschaften Aker und Wadan wahr, bevor er sich ab 2010 ganz seinem eigenen Beratungsunternehmen widmete.

Mit Michael vom Baur verlieren wir nicht nur seine Expertise, sondern auch den Menschen, der uns stets ein wertvoller Gesprächspartner war. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen.

Nachruf

 

 

Unser Intranet

Seit dem 25. November 2020 ist unser Intranet des VDI Mecklenburg-Vorpommern nach Vorbild des BV Schwarzwald online. Die Plattform ist sowohl vom Laptop als auch vom Smartphone er-reichbar. Der VDI MV möchte seinen Mitgliedern auch Zeiten von Corona eine einfache Möglichkeit bieten, sich miteinander zu vernetzen. Getreu dem Zitat von Roman Herzog “Die Fähigkeit zur Innovation entscheidet über unser Schicksal” fordern wir sie auf sich aktiv zu beteiligen und mit uns in den Dialog zu treten und dieses neue Medium mit uns gemeinsam zu nutzen.

 

 

Ingenieure in MV

Als Vertreter des VDI in Mecklenburg-Vorpommern arbeiten der VDI e.V. Landesverband Mecklenburg-Vorpommern und der Bezirksverein Mecklenburg-Vorpommern e.V. eng zusammen.

Gemeinsam vertreten sie die Interessen von Ingenieuren und Technik im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind Partner bei Technikfragen, machen auf aktuelle Herausforderungen und Problemlösungen aufmerksam und sensibilisieren für neueste Entwicklungen. Grundlage für die Arbeit des VDI in Mecklenburg-Vorpommern ist die direkte und aktive Anbindung vor Ort zu Unternehmen, Hochschulen und Kooperationspartnern sowie der Landespolitik. So ist stets eine Brücke zwischen der Wissenschaft und der Praxis gegeben.

Einen detaillierten Überblick über unsere Tätigkeiten gibt unsere Imagebroschüre.

Margit Roggenkamp
Ihre Ansprechpartnerin

Margit Roggenkamp

Bürozeiten

Di. – Do. 8.00 – 13:00 Uhr