Direkt zum Inhalt

BV Mecklenburg-Vorpommern

BG Westmecklenburg

Lisa Breßgott

Wir sind aktiv!

Interessiert an aktuellen technischen Entwicklungen? Die Bezirksgruppe West-Mecklenburg organisiert Ausflüge, Besichtigungen und Vorträge zu den aktuellen technischen Enwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern. Wir freuen uns sehr über neue Gesichter und rege Beteiligungen an unseren Veranstaltungen.

 

Unser Jahr 2019!

Unserer Tradition folgend wurde auch im Jahr 2019 in der Bezirksgruppe Westmecklenburg des VDI, gemeinsam mit der Regionalsektion Schwerin des VIW, die kontinuierliche Arbeit der Vorjahre mit Mitgliedern und auch Gästen fortgeführt. Wiederum wurde ein Ingenieur als neues Mitglied gewonnen.

Die beiden Vereinsgruppen selbst führten gemeinsam insgesamt 7 Veranstaltungen mit 15 Vorträgen und 183 Teilnehmern durch.

Höhepunkt war im Jahr 2019 die Busexkursion zur Müther-Woche auf der Insel Rügen. Gemeinsam mit Studenten und Professoren besichtigten wir Objekte von Ulrich Müther, dem Visionär und Schalenbauspezialisten aus dem Ostseebad Binz. Müthers mehrfach gekrümmte Schalen sind Perlen der Ingenieurskunst, bedeutende Beispiele der DDR-Moderne, architektonische Kunstwerke. Der Leiter des Müther-Archivs an der Hochschule Wismar, Prof. Matthias Ludwig, zelebrierte uns im Bus und an den Vorhaben vor Ort eindrucksvoll und anschaulich das Lebenswerk und die Baukunst Ulrich Müthers. Eröffnet wurde der Vorhabenreigen mit der Hyparschale Binz, eine Buswartehalle mit doppelt gekrümmten Flächen. Der Seenotrettungsturm am Strand wurde zu einem bekannten Fotomotiv und wird heute als Standesamt genutzt. Als „Standesbeamter“ fungierte an diesem Tag Holger Vonberg von der Kurverwaltung für kleinere Gruppen. Eindrucksvoll waren seine Ausführungen zur Sanierung. Zuvor durften wir unter Führung von Holger Vonberg die Mütheraustellungen im Haus des Gastes und am Ulrich-Müther-Platz besuchen. Eine kulinarische Pause legten wir in der Ostseeperle Glowe, eine Hyparschale klassischen Müthertyps, ein. Den Abschluss bildete der Besuch des Musikpavillons Saßnitz, eine zusammengesetzte HP-Schale mit flächenartig geformten Kragarmen als Bühnen-überdachung. Der Idee des Bauhauses folgend ergänzten musikalische Beiträge die Fachexkursion.

Begonnen hatten wir unsere Exkursionen mit dem Besuch der Nestle‘ Deutschland AG in Schwerin, mit einem Investitionsaufwand von 220 Millionen Euro eines der modernsten Kaffeekapselwerke Europas.

Im Mai durften wir die JUNGHEINRICH Aktiengesellschaft in Norderstedt besuchen. Bei einer zweistündigen Führung durch die Produktionshallen erfuhren wir nicht nur, dass dort vor allem Elektro-Niederhub- und Hochhubwagen sowie Schubmaststapler montiert werden, sondern auch, dass das Unternehmen in diesen Segmenten weltweit auf Platz drei und in Europa auf dem zweiten Platz rangiert.

„Heiß“ ging es bei Isover Lübz her. Hier wird u.a. Glas bei ca. 1.600 °C zunächst geschmolzen und dann mit weiteren Materialien zu „ULTIMAT“, einem Dämmstoff, der die Vorteile von Glas- und Steinwolle vereint, verarbeitet.

Am Nachmittag durften wir dann noch an der Exkursion des Brandenburgischen Ingenieurvereins zur Power-to-Gas Pilotanlage Falkenhagen von Uniper teilnehmen. Hier wird regenerativ erzeugter Strom, der nicht im Stromnetz genutzt werden kann, durch Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt.

Nach einer kurzen Sommerpause ging es präzise zu. Bei der PTS precision GmbH in Schwerin werden ca. 300.000 hochpräzise Langdrehteile pro Tag mit einer Toleranzgrenze von 12 Mikrometer hergestellt.

Den Abschluss bildete die Besichtigung der Schur Pack Germany in Gallin. Im modernsten Verpackungsmittelwerk der Welt werden Faltschachteln, vor allem für Lebensmittel, hergestellt.

Der formelle Höhepunkt des Jahres fand mit der Jahresversammlung am 13. November im Schloss Café Ludwigslust statt.

Unsere Mitglieder nahmen auch aktiv an Veranstaltungen des VIW und des VDI auf Landesebene, der Ingenieurkammer, des Ingenieurrates, des Vereins Brandenburgischer Ingenieure und Wirtschaftler e.V. und weiterer Veranstalter teil. Hervorzuheben ist wiederum der Tag der Technik in verschieden Orten, insbesondere in Wismar, des Landes.

Manfred Röhl

Dipl.-Ing. Manfred Röhl
Bezirksgruppe Westmecklenburg

Dipl.-Ing. Manfred Röhl