Direkt zum Inhalt

Überblick über unsere Arbeitskreise

Unsere Angebote der Arbeitskreise sind sehr vielfältig, facettenreich und immer am Puls der Zeit.

Die Fachrichtungen der Arbeitskreise entsprechen im wesentlichen dem fachlichen Angebot der VDI-Gesellschaften, die bei der VDI-Zentrale in Düsseldorf bestehen und die auch die Arbeitskreise fachlich betreuen. Die von VDI-Mitgliedern gewählten Zuordnungen werden aktuell übernommen.   

Gerne sind Sie zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen auf lokaler und globaler Ebene, Netzwerken, Karrierefragen eingeladen.

Typische Veranstaltungen bieten neben hochrangigen und kompetenten Referenten im Anschluss an Vorträgen und Diskussionsrunden häufig den Austausch mit anderen Mitgliedern, fachinteressierten Gästen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.


Kennen Sie unsere Veranstaltungen? Suchen Sie sich eine oder auch gern mehrere für Ihre Teilnahme aus und melden sich an:

Veranstaltungsangebote des VDI Braunschweiger Bezirksvereins im Überblick.


 

Unsere Arbeitskreise

Der Arbeitskreis befasst sich mit folgenden Themen:  

  • Energieeffizienz der Landtechnik
  • Technische Lösungen des „Precision Agriculture“
  • Vernetzte Systeme mobiler Arbeitssysteme

Kooperation mit:

Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge  der TU Braunschweig

Jens Karl Wegener
Professor Dr.

Jens Karl Wegener

Arbeitskreisleiter

Als Ergebnis des Themenjahres "Mobilität der Zukunft" wurde der Arbeitskreis Bahntechnik 2013 gegründet, um interessierten Ingenieuren (und damit auch den Firmen) im Bereich des spurgeführten Verkehrs auf dem Gebiet des Bezirksvereins eine Plattform zu bieten. Dies geschieht im regionalen Bezug zum Gebiet des VDI Bezirksvereins Braunschweig. Interessierte treffen sich regelmäßig.

Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Organisation von  Vortragsreihen mit aktuellem Themenbezug, bei denen möglichst alles Aspekte des Systems Eisenbahn beleuchtet werden sollen. Gelegentlich werden Exkursionen angeboten und organisiert.

Jedes Jahr gibt es 2 Vortragsreihen mit mindestens je 6 Vorträgen, die sich an den Vorlesungszeiten an der TU Braunschweig orientieren. Die Vorträge finden dienstags um 18.30h statt, dauern 1 Stunden und enden nach einer Fragerunde gegen 20.00h.  

Veranstaltungsort ist der Hörsaal SN 20.2 in der Schleinitzstrasse 20 an der TU Braunschweig (Rückseite Hauptgebäude, 1. Stock) 

Aktuelle Termine entnehmen Sie der Rubrik "Veranstaltungen"

Kooperationen:

Institut für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb (IVE), TU Braunschweig

Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung (IfEV), TU Braunschweig

Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik (IVA), TU Braunschweig

Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft (DMG)

Rüdiger Wendt
Dipl.-Ing.

Rüdiger Wendt

Arbeitskreisleiter
Bjarne Reitz
B.Sc.

Bjarne Reitz

Stellvertretender Arbeitskreisleiter

Vortragsreihen und Exkursionen

Hier gehts direkt zur Anmeldung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Jahre ist es her, da sprach man vom deutschen Sommermärchen. Dieses Jahr hatten die drei Monate mit dem  9€-Ticket in diesem Sommer das Zeug dazu, eines zu werden. Wie die Geschichte bzw. die Fortsetzung ausgeht, wird noch diskutiert. Der VDI in Braunschweig möchte sich den Versuch im Reallabor genauer ansehen und hat Referenten aus dem In- und Ausland eingeladen.

Die Termine in der Übersicht:

Anmeldung, Termine und weitere Informationen im Bereich "Veranstaltungen" unter Ak Bahntechnik 

Hier gehts direkt zur Anmeldung

Liebe Eisenbahnfreunde und Fans des Ak Bahntechnik,
am Dienstag 10. Mai 2022 geht es los.
Kurz vor der Innotrans wollen wir uns den „Hidden Champions" widmen. Inspiriert wurden wir von bald - aktuell muss man sagen vielleicht - von der Landkarte verschwindenden Bahnen wie in den Braunkohlerevieren.

Die Termine in der Übersicht:

Anmeldung, Termine und weitere Informationen im Bereich "Veranstaltungen" unter Ak Bahntechnik 

  • 10.05. advanced TrainLab – Erprobungsplattform für innovative Fahrzeugtechnologien - Deutsche Bahn AG - Matthias Häußler
  • 16.05. Tagebaulokomotiven der BKB - Prof. Dr. Joachim Ihme
  • 31.05. Gleisanlagen und Transformatorentransporte - Amprion - Henrik Kastner
  • 14.06. Siemensbahn Berlin - Siemens Mobility GmbH - Dirk Winkler
  • 28.06. BASF Werksbahnslogistik - BASF SE - Marc Schröder
  • 05.07. DLR Braunschweiger Hafen - Titel und Referent folgen
  • 12.07. Schwertransporte auf der Schiene - Kübler Heavy Rail GmbH, Dan Radloff
  • 19.07. Industriebahnen im Wandel - Verkehrsbetriebe Peine Salzgitter (VPS), Dr. Johannes Dreier

Hier gehts direkt zur Anmeldung

Durch Europa fährt demonstrativ ein Zug namens ConnectingEurope Express (CEE) und macht Werbung für grenzüberschreitenden Verkehr. Diese Idee greift das Projekt TEE 2.0 genauso wie die Wiederbelebung der Nachtzüge auf.

Tatsächlich ist vor über 25 Jahren die Liberalisierung der Eisenbahn in Europa gestartet und hat langsam gemeinsame Regeln geschaffen. Stichworte wie Interoperabilität und Harmonisierung gilt genauso zu beleuchten wie die großen Korridorprojekte, die Europas Schienenverkehr schneller machen soll.

Europa feiert das Jahr der Schiene und wir feiern mit

Inzwischen gibt es eine Europäische Eisenbahnagentur, technische Regeln müssen in nationales Recht übernommen werden. Das Europäische Signalsystem ETCS nimmt stetig Fahrt auf. 

Da bei der Eisenbahn manches etwas länger braucht, wurde das Jahr auch auf 2022 ausgedehnt. Anlass für den VDI Arbeitskreis Bahntechnik zum gleichen Thema eine Vortragsreihe für Studierende und Interessierte in Zusammenarbeit mit der TU Braunschweig anzubieten.

Es erwarten uns wieder inhaltlich wertvolle Beiträge und wir freuen uns auf konstruktive Frage- & Antwortrunden.

Acht Vorträge aus den Bereichen Normung, Verkehr, Infrastruktur, aus der Industrie sowie aus Europäischen Gremien

Die einzelnen Vorträge finden jeweils dienstags online (mit Cisco WebEx) um 18:30 Uhr statt und dauern ca. eine Stunde mit anschließender Diskussionsrunde. Die Vortragsreihe beginnt am 14. Dezember 2021. 

Anmeldung, Termine und weitere Informationen im Bereich "Veranstaltungen" unter Ak Bahntechnik 

  • 14.12.2021 "Bahnnormung in Europa" - Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) - Artur Schmidt / Siemens Mobility - Matthias Ludwig
  • 11.01.2022 "TEE 2.0 Konzept und Umsetzung - Neue Impulse für den grenzüberschreitenden Personenverkehr" - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) - Florian Böhm, Pia Herrmann
  • 18.01.2022 "Eisenbahnen in baltischen Ländern und das Projekt Rail Baltica" - Siemens Mobility GmbH - Sergey Vlasenko
  • 25.01.2022 "Research and Development for the Railway Sector in the European Union" - ERRAC - David Kupfer
  • 01.02.2022 "Schienenanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung (Arbeitstitel)" - DB Netz AG - Jutta Heine-Seela
  • 08.02.2022 "Siemens Reisezugwagen - Die erste Wahl bei Tag- und Nachtzügen" - Siemens Mobility GmbH - Claudia Skerbinz, Thomas Kogler
  • 15.02.2022 "Erfahrungen mit der Zulassung gemäß 4. Eisenbahnpaket" - ERA - Dr. Andreas Schirmer (noch nicht final bestätigt)
  • 22.02.22 -"„Von Stuttgart 21 zum Digitalen Knoten Stuttgart – Herausforderungen bei der Digitalisierung der Leit- und Sicherungstechnik im Knoten Stuttgart“ - DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH - Marc Behrens

Im Sommersemester 2021 bietet der VDI Arbeitskreis Bahntechnik in Zusammenarbeit mit der TU Braunschweig wieder eine Vortragsreihe für Studierende und Interessierte an. 

Diesmal dreht sich alles um das Thema „Ein gutes System noch besser machen – Ansätze für eine noch klimaverträglichere Eisenbahn“. 

Die Vortragsreihe besteht aus neun Vorträgen, die das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und sich über weite Teile des Systems Eisenbahn erstrecken. 

Mit fundiertem Hintergrundwissen aus Forschung, Technik und Politik werden die Vortragenden die Inhalte hinterlegen und damit sicherlich wieder für interessante Beiträge sorgen. 

Die einzelnen Vorträge finden jeweils dienstags um 18:30 Uhr statt und dauern ca. eine Stunde mit anschließender Diskussionsrunde. Die Vortragsreihe beginnt am 20. April 2021.

Anmeldung, Termine und weitere Informationen hier

Interessante Vorträge zum Thema Güterverkehr sind für die 14. Vortragsreihe von Mai bis Juli 2020  als Präsenzveranstaltung geplant gewesen. Pandemiebedingt wurden die Vorträge ausgesetzt und nun als Onlineveranstaltung von Oktober 2020 bis Januar 2021 nachgeholt. Zur Teilnahme muss man sich jeweils über die Veranstaltungsankündigung auf der Webseite des Braunschweiger Bezirksvereins anmelden.

In Niedersachsen passiert viel, um umweltfreudnlichen Verkehr zu ermöglichen. 9 Vorträgen zeigen anschaulich, was vor unserer Haustür passiert. Angefangen von Ausbauplänen für das Liniennetz der Strassenbahn in Braunschweig über Pläne des Regionalverbands Braunschweig, den ÖPNV attraktiber zu machen, lohnt es Reaktivierungen von Strecken wie in Bad Bentheim zu beleuchten und die großen Projekte 2. Gleis für die Weddeler Schleife und den geplanten Ausbau der Verbindung von Hannover zu den Hafenstädten Bremen und Hamburg vorzustellen.

Dabei spielen alternative Antriebsformen eine wachsende Rolle. Vorstellung von Konzepten mit wasserstoffgespeister Brennstoffzelle oder Batterie bei Bus und Bahn dürfen nicht fehlen. 

 

Während die einen, meist älteren noch über die Deutsche Bundesbahn schimpfen oder schwärmen, haben die anderen sie gar nicht mehr kennengelernt.

Da bietet das Jubiläum „25 Jahre Bahnreform“ eine gute Gelegenheit zur Orientierung, um auf den Startpunkt zurückzuschauen, um Hintergrund und Strukturveränderungen zu beleuchten. Die Vortragsreihe bietet aber auch Gelegenheit auf Zukunftsperspektiven zu schauen, die vielleicht vor der Bahnreform nicht möglich gewesen wären. An 9 Terminen tragen Experten aus Bahnwelt und Politik Ihren Beitrag zum Thema vor.

 

Der VDI Fachbereich Fahrzeug und Verkehrstechnik hat das Thema „Automatisierung“ in den Fokus gestellt. So liegt es nahe, dass die 11. Vortragsreihe des AK Bahntechnik in Braunschweig den Titel "Automatisierung - Warum eigentlich?" trägt. In dieser Vortragsreihe sollen Konzepte und Möglichkeiten einer höheren Automatisierung in der Bahn-Domäne vorgestellt werden. 


Was für Möglichkeiten bietet die Automatisierung? Was ist heute möglich? Wie sieht die Automatisierung in Zukunft aus? Diesen Fragen will der AK Bahntechnik in 11 Vorträgen während des Wintersemesters 2018 / 2019 nachgehen. Seien Sie gespannt und kommen Sie vorbei!

China plant viel Geld und Getöse die neue Seidenstraße. Längst fahren regelmäßig Züge nach China, um z.B. die Automobilindustrie zu beliefern und eine Alternative zum unsicher gewordenen Suezkanal zu bieten.

Was gibt es bei solchen Fahrten zu beachten ? Wo führen Sie entlang? Wie sehen die weitere Planungen aus? Gibt es Angebote für Fahrgäste? Diesen Fragen will der AK Bahntechnik während des Sommersemesters 2018 nachgehen.

Recht spontan kommen Ideen zu Exkursionen auf, denn man muss die sich bietenden Gelegenheiten nutzen.

So haben sich bereits Exkursionen in kleineren oder größeren Gruppen ergeben und fanden großen Zuspruch:

  • Werksbesichtigung bei Alstom und Siemens
  • Werksrundfahrt mit der VPS durch die Hütte (Salzgitter AG)
  • Gleisbaustellen
  • Eisenbahnmesse Innotrans in Berlin  

Anmelden kann man sich über die Ankündigungen zu Veranstaltungen auf dieser Webseite.

Jährlich 8 Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Themen:    

  • Wichtige und interessante Neuerscheinungen auf dem KFZ Markt
  • Weiterentwicklung der Fahrwerkstechnik
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Energieeffizienz und zukünftige Energieträger
  • Weiterentwicklung der Motoren- und Antriebstechnik


Die Vorträge finden jeweils am letzten Donnerstag im Monat von September bis Mai in der TU Braunschweig statt. Der Eintritt ist frei.

Die Referenten kommen aus den Forschungs- und Entwicklungsbereichen der Automobilindustrie und ihren Zulieferern.

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN unseres Arbeitskreises

Dag-Arnulf Schlaf
Dipl.-Ing.

Dag-Arnulf Schlaf

Arbeitskreisleiter
Wolf-Rüdiger Landschoof
Dr.-Ing.

Wolf-Rüdiger Landschoof

Stellvertretender Arbeitskreisleiter

Luftfahrt der Zukunft - Absage der Veranstaltungen 2020 -

Liebe Gäste und Freunde von Luftfahrt der Zukunft,

das Jahr 2020 ist für uns alle durch SARS-CoV-2/COVID-19 geprägt. Im Januar haben wir uns noch auf das zehnte Jahr Luftfahrt der Zukunft gefreut. Jetzt müssen wir Ihnen die Absage aller Veranstaltungen in 2020 bekannt geben.
Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, gibt Ihnen, den Referenten und uns aber Sicherheit in der Planung in dieser unsicheren Zeit.

Die frohe Botschaft lautet allerdings: Die Vorbereitungen für das Jahr 2021 laufen! Das Programm werden wir Ihnen, wie gewohnt, Ende des Jahres vorstellen. Es wird in reduzierter Form stattfinden, aber wir sind uns sicher: Jeder von Ihnen wird ein interessantes Thema finden.

Im Namen aller Kooperationspartner wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute und Gesundheit.

Bleiben Sie uns gewogen.

Herzlichst,

Dr. Martin Schuermann
- DGLR, für die Kooperationspartner -

Braunschweig im Juni 2020

Die Luftfahrt der Zukunft entsteht in der Gegenwart. Seit mehr als 75 Jahren forschen in Braunschweig Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an neuen Anwendungen und Lösungen für die Luftfahrt. 

Piloten, Wissenschaftler und Industrievertreter berichten in spannenden Vorträgen und auf Exkursionen über ihre Arbeit und geben einen Ausblick auf das Fliegen in Gegenwart und Zukunft.

Weiterführende Informationen unter:

http://www.luftfahrt-der-zukunft.de/

 

In Kooperation mit:

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) 

Josef Thomas
Dipl.-Ing.

Josef Thomas

Arbeitskreisleiter
Leon Götz

Leon Götz

stellvertretender Arbeitskreisleiter

Der Arbeitskreis organisiert zu genannten Themen:

  • Tagesveranstaltungen
  • Exkursionen
  • Veranstaltungen mit / bei Kooperationspartnern
  • Erfahrungsaustausch
  • Stammtisch
  • Vorträge
Bernd Diekmann
Dipl.-Ing.

Bernd Diekmann

Arbeitskreisleiter
Manfred Lühn
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)

Manfred Lühn

stellvertretender Arbeitskreisleiter

Mit den Veranstaltungen des Arbeitskreises Technikgeschichte des VDI Braunschweiger Bezirksvereins sollen Brücken zwischen den beiden Kulturen - der wissenschaftlich-technischen und der geistigen Kultur - geschlagen werden. Für die Gestaltung der Zukunft ist wichtig zu wissen, warum Dinge bisher gemacht wurden, wie man sie kennt.


Ziel des AK Technikgeschichte ist es, Interesse für neue Themen der Technikgeschichte zu wecken. Die Vorträge des AK Technikgeschichte richten sich an historisch interessierte Mitglieder des VDI, Wissenschaftler und Museumsbesucher. Das Ziel ist dabei, eine Schnittstelle zwischen Forschung, Vermittlung und Vergnügen zu schaffen.

Rüdiger Wendt
Dipl.-Ing.

Rüdiger Wendt

Leiter Arbeitskreis

Willkommen auf der Webseite des Arbeitskreises Kunststofftechnik

 

Unsere Vision, unsere Mission und unsere Werte

 

Und was machen wir?

  • der Arbeitskreis wird 2022 neu gegründet
  • Arbeitskreisleiter: André Dupont
  • beim ersten für Juni 2022 geplanten Brainstorming soll es um strategische Ausrichtung, Inhalte und Aktivitäten gehen
André Dupont
Dipl.-Ing. (FH)

André Dupont

Arbeitskreisleiter