Direkt zum Inhalt

Bericht von der Jahresmitgliederversammlung

Am 8. Oktober konnte die Jahresmitgliederversammlung des Dresdner Bezirksvereins wieder in Präsenz stattfinden. Es waren rund 75 VDI Mitglieder und Gäste der Einladung gefolgt.

Als Gastredner konnte Herr Dr. Eike-Christian Spitzner der VDI/VDE IT GmbH, Niederlassung Dresden, begrüßt werden. Dr. Spitzner gab einen interessanten Einblick in die Entwicklung und die gegenwärtigen Projekte dieses VDI/VDE-eigenen Technologiezentrums. Bundesweit arbeiten über 800 Mitarbeitende an 5 Standorten in den Bereichen Innovationspolitik, Gesundheit, Energie und Nachhaltigkeit, Regionalentwicklung und Cluster, Elektronik, Wissenschaft und Bildung, Wirtschaft und Arbeit, Mobilität und Infrastruktur sowie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. 
In Sachsen wurden zahlreiche Netzwerke gegründet und erfolgreich betreut. In einem weiterführenden Diskurs widmete sich Dr. Spitzner dem Thema KI auf sehr anschauliche Weise und betonte, dass die derzeitig voran gebrachte sog. schwache KI dringend für fehlerfreie Softwaresteuerung von Prozessen in sehr vielen Anwendungsgebieten, für Aktoren und die Regelungstechnik benötigt wird. (www.vdivde-it.de)


Auch in diesem Jahr wurden herausragende Diplomarbeiten ausgezeichnet. Dr. Olaf Andersen konnte als Vorsitzender auszeichen:

mit dem Gustav-Zeuner-Preis 2020
Frau Dipl.-Ing. Lisa Maria Ostwald für ihre Diplomarbeit zum Thema

„Dynamische Analyse eines Stahlbetonbauwerks mit unregelmäßiger Struktur unter Erdbebenbeanspruchung mittels des multimodalen und vereinfachten Antwortspektrenverfahren“,

sowie mit jeweils einen VDI Förderpreis:
Herrn Dipl.-Ing. Manuel Andersch für seine Diplomarbeit zum Thema

„Räumlich aufgelöste Wälzlagermodellierung für die elastische Mehrkörpersimulation“


und
Herrn Dipl.-Ing. Marlon Klotzsche für seine Diplomarbeit zum Thema

„Untersuchungen zur funktionsgerechten Gestaltung für einen TFP-Leichtbauwerkzeugmaschinenschlitten"

Alle Ausgezeichneten gaben einen interessanten kurzen Einblick in ihre Arbeiten. Ein Gruppenfoto finden Sie hier

 

Der Einladung zur Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im VDI waren zur Versammlung gefolgt:
Herr Dr. Hartmut Poser für 65 Jahre,
Herr Dipl.-Ing. Rudolf Kohl für 50 Jahre und
Herr Dr. Falk Hähnel für 25 Jahre Mitgliedschaft.
Dr. Andersen dankte für die Treue zum VDI und überreichte die Ehrennadeln für langjährige VDI Mitgliedschaften.

In seinem Geschäftsbericht zog der Vorsitzende Dr. Olaf Andersen eine positive Bilanz für das Jahr 2020. Von Anfang März bis Mitte September konnten keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden, anschließend nur unter den jeweiligen Hygienevorschriften. Dennoch wurden interessante Veranstaltungen angeboten, auch im Online-Bereich, insbesondere von den Arbeitskreisen Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Energietechnik, Technischer Vertrieb, Rapid Innovationund der Bezirksgruppe Bautzen.
Anschließend stellte die Schatzmeisterin Frau Dipl.- Ing. Susan Bremer den Finanzbericht 2020 vor. Aufgrund der Coronamaßnahmen schloss das Geschäftsjahr mit einem Überschuss ab, der jedoch aufgrund des prognostizierten Rückganges der Rücklaufgelder aus Düsseldorf für die nächsten drei Jahre benötigt werden wird. Frau Bremer dankte den Fördernden
Unternehmen ULT AG, DERU Ingenieurgesellschaft mbH und Günther Ingenieure sowie der FSD GmbH für die Unterstützung in 2020. 

Die Revisionskommission mit Herrn Prof. Dr. Michael Stintz und Herrn Prof. Dr. Manfred Hübner hatte die Kassenprüfung vorgenommen und keine Beanstandungen festgestellt. Fragen zu den vorgestellten Geschäfts- und Finanzbericht wurden nicht gestellt, so dass der Vorstand einstimmig für das Geschäftsjahr 2020 entlastet wurde.

Herr Dipl.-Ing. Heinz-Jürgen Walther betreut seit vielen Jahren in der VDI Ingenieurhilfe unverschuldet in Not geratene Ingenieurinnen und Ingenieure. Im Corona-Jahr 2020 konnte besonders vielen Studierenden mit einer Unterstützung geholfen werden. 


Die Wahlen in diesem Jahr wurden wieder durch Herrn RA Dr. jur. Axel Schober durchgeführt, es wurden jeweils einstimmig gewählt:
Herr Dr. Olaf Andersen zum Vorsitzenden (01.01.2022 - 31.12.2023)
 

Herr Dipl.-Ing. Uwe Bastian zum stellvertretenden Vorsitzenden  (01.01.2022 - 31.12.2024)

Herr Dipl.-Ing. Christopher Lötzke als Schriftführer (01.01.2022 - 31.12.2024)
 

Herr Prof. Dr. Thomas Wiedemann für Hochschulkontakte (01.01.2022 - 31.12.2024)
 

Herr Dipl.-Ing. Julian Schilling für die Young Engineers und die Nachwuchsförderung (01.01.2022 - 31.12.2024)

Weiterhin wurde die Revisionskommission mit Herrn Prof. Dr. Michael Stintz und Herrn Prof. Dr. Manfred Hübner für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Dr. Andersen dankte allen gewählten Personen für ihr weiteres Engagement für den VDI und gab seiner Freude für die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit Ausdruck.
Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Abstimmung zu Satzungsänderungen auf dem Programm. Alle Mitglieder waren informiert worden, dass 8 Wochen vor der Versammlung die Synopse im Internet verfügbar ist, weiterhin war eine Zusendung in Papierform angeboten worden.
In der Abstimmung wurde die Satzungsänderung mit 2 Gegenstimmen und einer Enthaltung angenommen.

Im Ausblick auf die Aktivitäten der kommenden Zeit hob Herr Dipl.-Ing Uwe Bastian die geplante Gründung eines „Industrie-Beirates am Dresdner Bezirksverein“ hervor. Die Zusammenarbeit mit sächsischen KMU sollte dieser Beirat vertiefen, die Anliegen der Ingenieurinnen und Ingenieure in der Praxis aufnehmen, aber auch die Probleme in
der Wirtschaft erkennen und mit flankierenden Gegenmaßnahmen unterstützen. Er stellte dazu eine entsprechende Konzeptskizze vor. Die Gründung ist für Anfang 2022 geplant. 

Die Folien des Berichtes des Vorsitzenden finden Sie hier .

Artikel teilen