Direkt zum Inhalt
Bild: Catrin Moritz

Die Arbeitskreise im VDI Nordhessen

Fachliche Zuordnung der Mitglieder und Interessierten sowie die Facharbeit

So breit wie die fachliche Ausbildung und berufliche Tätigkeit der Ingenieure, beispielsweise im Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen, über die unterschiedlichsten Studiengänge und späteren Tätigkeiten nach dem Studium im Fachbereich Maschinenbau und ebenso im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik, vielleicht auch studiert in den gleichnamigen Fachbereichen der Universität Kassel, anderswo in Deutschland oder im Ausland, sind auch die derzeit aktiven, stets ehrenamtlich besetzten Arbeitskreise im VDI Nordhessen aufgestellt. Auf dieser Seite möchten wir sie Ihnen kurz vorstellen.

Arbeitskreisbeschreibung

Durch die Verwendung geeigneter Werkstoffe werden aus Konstruktionen Bauteile mit charakteristischen Eigenschaften. Daher sind auch die Fragestellungen an die Werkstofftechnik Fachgebietsübergreifend. Mit der stetigen Weiterentwicklung und Beschleunigung von Füge- und Fertigungsmethoden steigt ebenso das Interesse an besonderen Werkstoffeigenschaften. Moderne Fertigungsmethoden, wie beispielsweise die spanlose Kalt- und Warmumformung sowie die endkonturnahe Bauteilproduktion durch die additive Fertigung, eröffnen zusammen mit dem Ziel ressourceneffizienter Produktion ein weites Forschungs- und Anwendungsgebiet.
Das Ziel des Arbeitskreises ist es eine Plattform zu bieten, bei der branchenübergreifend ein Erfahrungs- und Informationsaustausch zu werkstofftechnischen Fragestellungen stattfinden kann. Dafür bieten wir in den vier Veranstaltungen pro Jahr Fachvorträge an, bei denen im Anschluss noch Zeit für ausreichend Diskussionen und Fachgespräche ist.
Eingeladen sind hierzu, neben den VDI/VDE- Mitgliedern, alle Interessenten der Werkstofftechnik aus den Industrieunternehmen und der Hochschule, sowie auch Lehrer, Studenten und Schüler.

Dr.-Ing. Alexander Liehr
Leitung

Dr.-Ing. Alexander Liehr

Arbeitskreisbeschreibung

Die Mess- und Automatisierungstechnik stellt eine branchenübergreifende Querschnittsdisziplin dar. Sie arbeitet zwar oft im Verborgenen ("a hidden technology"), ist aber eine Schlüsseltechnologie für das Zustandekommen bedeutender Innovationen. Sie alle kennen pro-minente Beispiele, z. B. aus Anwendungen in den Bereichen Fahrzeug-, Prozess-, Fertigungs- und Gebäudetechnik.

Zu den Zielen des AK 4 gehört es, den technisch-wissenschaftlichen Austausch zwischen allen an der Mess- und Automatisierungstechnik Interessierten aus der Region Nordhessen zu fördern. Der AK 4 möchte eine Plattform für branchen- und unternehmensübergreifenden Informationsaustausch und Vernetzung bieten.

Hierzu organisieren wir etwa 3 Vorträge und eine Fachexkursion pro Jahr. Die Vorträge haben jeweils eine Länge von ca. 45 min Dauer plus anschließender Diskussion. Sie bieten zudem die Möglichkeit des informellen Kennenlernens, Vernetzens und Austauschens.

Die Vorträge werden in der Regel ab 18:00 Uhr in den Räumen der Universität Kassel, Campus Holländischer Platz, stattfinden.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und die Teilnahme ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Die Zielgruppe umfasst neben VDI/VDE-Mitgliedern auch Angehörige von Industrieunternehmen und der Hochschule sowie Studierende, aber auch fachfremde Interessenten wie z. B. Lehrer oder Schüler.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Kroll
Leitung

Prof. Dr.-Ing. Andreas Kroll

Arbeitskreisbeschreibung

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) behandelt alle technischen Gewerke in Gebäuden. Die Bandbreite der Anwendungen reicht von einfachen Wohngebäuden, über Büro- und Verwaltungsgebäude, Produktionsstätten bis hin zur Ver- und Entsorgung großer industrieller Liegenschaften, einschl. Medienversorgung für Produktionseinrichtungen, des Weiteren Sonderbauten wie Krankenhäuser, Labore, Reinräume, Schwimmbäder, Eissporthallen, etc.

Unter dem Dach der TGA sind folgende Fachausschüsse gebündelt:

  • Aufzugstechnik
  • Elektrotechnik und Gebäudeautomation
  • Raumlufttechnik
  • Reinraumtechnik
  • Sanitärtechnik
  • Wärme- und Heiztechnik

Aktuelle Themen sind:

  • Energieeinsparung, Energieeffizienz (EPDB, EnEV) und Energiemonitoring (DIN EN 16001)
  • Energiespeicherung, Energieumwandlung (Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung, KWKG 2012)
  • Erneuerbare Energie (Nutzung Umgebungswärme, solare Strahlung, nachwachsene Rohstoffe, EEG 2012)
  • Einhaltung der Hygiene insbesondere bei Trinkwasseranlagen (TrinkwV), Wasser aus Kühlprozessen (VDI 3803) und Raumlufttechnischen Anlagen (VDI 6022)
  • virtuelle Gebäudemodelle (BIM - Building Information Modeling)

Die Ziele des Arbeitskreises sind die Verbreitung von Fachwissen, Austausch von Ideen und Erfahrungen, Information zu aktuellen Themen sowie die Bildung von Netzwerken. 

Der Arbeitskreis bietet jährlich 4-5 praxisnahe, fachgebundene Vortragsveranstaltungen, Firmen- und Projektbesichtigungen an.

Ihre Themenvorschläge berücksichtigen wir gerne; diese richten Sie bitte an: stefan.kraemer@vdi-nordhessen.de

Die Teilnahme an den Vortragsveranstaltungen ist kostenlos. Gäste sind willkommen!

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Krämer
Leitung

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Krämer

Arbeitskreisbeschreibung

folgt

Dipl.-Ing. Norbert Heinicke
Leitung

Dipl.-Ing. Norbert Heinicke

Leiter

Arbeitskreisbeschreibung

DIE ZUKUNFT KANN KOMMEN

Gemäß dem VDI Motto „Sprecher, Gestalter, Netzwerker“ möchte der AK Young Professionals diejenigen VDI-Mitglieder ansprechen, die sich aktiv in die Gestaltung des Bezirksvereins und in die Festigung des Wirtschaftsstandorts Nordhessen einbringen möchten. Das Vernetzen der Ingenieur Community und die Bildung persönlicher Kontakte steht dabei an erster Stelle.

Wir seitens des AK Young Professionals beabsichtigen 4 Treffen pro Jahr zeitlich direkt im Anschluss an die Arbeit. Ist also kein monatlicher Stammtisch und bleibt zeitlich für die Teilnehmer überschaubar.

Gerne können zu den AK-Treffen auch Bekannte und Kollegen mitgebracht werden.

Unser AK steht für folgende Ziele:

-     Anregungen für zukünftige Treffen/Aktivitäten im Rahmen des AK´s

-     Kontakt mit Leuten aus regionalen Unternehmen (Mittelständler bis Konzern)

-     teilweise Exkursionen zu diesen Unternehmen, um mit Fachleuten vor Ort ins Gespräch zu kommen

-     Aufbau eines schlagkräftigen Netzwerks und persönlicher Kontakte

Hier der Treffpunkt:

-     1 x pro Quartal 18:00-20:00 (Afterwork-Zeitraum)

-     Restaurant Karls

http://www.daskarls.de

Bei Interesse schicken Sie uns bitte einfach eine Email, Sie werden dann in den Email-Verteiler aufgenommen.

Wir als VDI sind Ansprechpartner für alle Ingenieure. Ingenieurstudium, Nachwuchs-Förderung, Richtlinien, Technik: Wir haben als Sprecher, Gestalter und Netzwerker verschiedene Aufgaben, Projekte und Schwerpunkte, die wir in unserem neuen VDI-Trailer (hier mit Zusatzmaterial im Abspann) zusammengefasst haben. Mehr dazu erfahren Sie unter

https://www.youtube.com/user/MeinVDI 

 

 

 

 

 

 

 

Dipl.-Ing. Markus Scheffer
Leitung

Dipl.-Ing. Markus Scheffer

M.Sc. Isabelle Boßmeyer

M.Sc. Isabelle Boßmeyer

Arbeitskreisbeschreibung

Ingenieure gestalten maßgeblich die Zukunft und widmen sich in vielen Bereichen unserer Gesellschaft den technischen Herausforderungen von heute und morgen.

Damit das so bleibt und sich auch zukünftig Jugendliche für den Ingenieurberuf interessieren und entscheiden, informiert der Arbeitskreis "Jugend und Technik" über die vielfältigen Chancen, die der Ingenieurberuf bietet.

Schwerpunkt der Arbeit sind u. a. Veranstaltungen im Bereich der Berufsinformationen an Kasseler Gymnasien und der jährlich stattfindende "Tag der Technik", der in Nordhessen eine besondere Ausprägung hat: "Präsentation von Ingenieurarbeitsplätzen in Kombination mit Vorträgen an der Uni Kassel".

Im Focus der zukünftigen Arbeit steht der VDIni-Club, um auch Jüngere für Naturwissenschaft und Technik zu interessieren. Seit Nov. 2012 existiert der VDIni-Club Kassel, ein Link zur Website befindet sich auf der Hauptseite des BV-Nordhessen. Geplant ist auch ein lokaler Club der "Zukunftspiloten". Dafür sucht der AK Unterstützung von Mitgliedern des BV Nordhessen, die sich idealerweise nach ihrer aktiven Berufstätigkeit (Vorruhestand oder Ruhestand) mit etwas Zeit und Engagement für diese interessante Aufgabe interessieren.

Bitte sprechen Sie mich an: lotz.helmut@vdi.de

Dipl.-Ing. Helmut Lotz
Leitung

Dipl.-Ing. Helmut Lotz

Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel

Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel

(last update 16.05.2019)