Direkt zum Inhalt

VDI-Fachbereich

Fabrikplanung und -betrieb

Bild: Gorodenkoff/Shutterstock.com

VDI-Fachbereich Fabrikplanung und -betrieb

Bei der Fabrikplanung unterteilt man in die systematische Planung neuer sowie die Erweiterung bestehender Betriebe. Die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik bietet mit ihrem Fachbereich Fabrikplanung und -betrieb Experten die Chance, in interdisziplinären Teams optimale Ergebnisse zu erarbeiten.

Das sogenannte „Greenfield“ bietet optimale Bedingungen: Bei einem solchen Projekt kann man eine Fabrik quasi auf der „grünen Wiese“, also unter idealen Bedingungen fast ohne jegliche Einschränkungen entwickeln. Demgegenüber stellt das sogenannte „Brownfield“ Experten vor ganz andere Herausforderungen.

In diesem Fall werden bestehende Betriebe instandgehalten, verändert oder erweitert. Das bedeutet: technische Anlagen müssen immer flexibler und anpassungsfähiger sein, damit mit optimalen Ressourcen und höchster Effizienz produziert werden kann.

VDI-Fachbereich definiert technische Standards

Experten setzen sich in interdisziplinär zusammenarbeitenden Gremien im Bereich von Logistik-, Materialfluss- und Produktionssystemen auseinander. Sie diskutieren über Planung und Betrieb von Fabriken und Fertigungsstätten im „Greenfield“ und im „Brownfield“. Innerhalb der Gremien erarbeiten sie technische Standards zu den verschiedenen Anwendungen. Dafür wird eine digitale Fabrik erstellt, die als Abbild eines realen Betriebs fungiert. Das Ziel: Die darin ablaufenden Prozesse visualisieren, simulieren, überprüfen und optimieren. 

Daraus entwickeln die Experten sogenannte „Ganzheitliche Produktionssysteme“, kurz GPS. Diese bilden für Unternehmen ein methodisches Regelwerk, an dem sich sämtliche Unternehmensprozesse inklusive des Kundenbedarfs kontinuierlich ausrichten. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die von der Geschäftsleitung vorgegebenen Ziele. Sie gilt es zu erreichen. Betrachtet werden darüber hinaus sowohl die Instandhaltung als auch das sogenannte Supply-Chain-Management. 

Denn beide Bereiche tragen entscheidend zum Erfolg bei: Die Instandhaltung sorgt für Werterhalt, Verfügbarkeit und Prozess-Sicherheit. Das Supply-Chain-Management plant, steuert und überwacht verkettete Produktionen innerhalb eines Standortes oder auch über die gesamte Wertschöpfungs- und Lieferkette hinweg.

Die wichtigsten Ziele der Fabrikplanung

Für ein optimales Ergebnis braucht es das enge Zusammenwirken von Fabrikplanung, -betrieb und Instandhaltung. Zu den Hauptzielen zählen:

  • Ein günstiger Produktions- und Fertigungsfluss
  • Menschengerechte Arbeitsbedingungen
  • Optimale Flächen- und Raumausnutzung
  • Hohe Flexibilität der Bauten, Anlagen und Einrichtungen
  • Optimale Ausnutzung der Energieressourcen
  • Störungsfreier Betrieb, langlebige Anlagen, vernetzte und integrative Abläufe

Weitere Fachbereiche in der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik

Dipl.-Ing. Jean Haeffs
Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jean Haeffs

Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik