Direkt zum Inhalt

Frauen stellen in den Ingenieurberufen immer noch eine Minderheit dar. Daher sind unsere Ziele:

  • Beteiligung von Frauen an der Technikgestaltung
  • Chancengleichheit für Frauen
  • Ausbau von Netzwerken und Organisation von regionalen und überregionalen Treffen
  • Verbesserung der Sichtbarkeit von Ingenieurinnen und ihren Leistungen intern und in der Öffentlichkeit
  • Positionierung zu den und Vertretung der Interessen von Ingenieurinnen intern und in der Öffentlichkeit
  • Einbindung von Entscheidungsträgerinnen und –trägern aus Beruf und Gesellschaft
  • Angebote zur Qualifizierung
  • Netzwerkveranstaltungen zur Mitgliederbetreuung und -bindung

Das Netzwerk Frauen im Ingenieurberuf wurde 1965 zunächst als Ausschuss gegründet und bietet rund 11.000 Ingenieurinnen eine Plattform zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung. Es hat das Ziel, Frauen in der Technik miteinander in Kontakt zu bringen und zu inspirieren, damit diese ihre technischen und individuellen Erfahrungen und Kompetenzen in jeder Lebensphase effektiv einsetzen können. Die Akteurinnen setzen sich für eine Gesellschaft und Arbeitswelt ein, die Vielfalt nutzt sowie Familien- und Entgeltgerechtigkeit fördert. Ingenieurinnen sind technisch kompetente, kreative, kommunikationsstarke Frauen, die in internationalen und interdisziplinären Kontexten und Teams pragmatisch, anwendungs- und lösungsorientiert arbeiten. Mit ihrem analytischen Denken nehmen sie Fach- und Führungsaufgaben in Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung und Politik wahr.

Dipl.-Ing. Christine Schick und Dipl.-Ing. Barbara Schreiner
Ihre Ansprechpartnerinen

Dipl.-Ing. Christine Schick und Dipl.-Ing. Barbara Schreiner