Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Technologies of Life Sciences
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

08.03.2018
Bachelorstudiengang Humanoide Robotik
 

Neuer Studiengang an der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Zum 1. Oktober 2018 startet an der Beuth Hochschule für Technik Berlin ein neuer Bachelorstudiengang "Humanoide Robotik" (Bild: Ivo Boblan)

Zum 1. Oktober 2018 startet an der Beuth Hochschule für Technik Berlin ein neuer Bachelorstudiengang "Humanoide Robotik" (Bild: Ivo Boblan)

Lernfähige Roboter, die mit Menschen sprechen und interagieren, werden unsere Gesellschaft nachhaltig verändern. Zum 1. Oktober 2018 startet daher an der Beuth Hochschule für Technik Berlin ein neuer und in dieser Form bundesweit bisher einzigartiger Bachelorstudiengang "Humanoide Robotik".

 

Er ermöglicht technikinteressierten Menschen, das interdisziplinäre Themenfeld der humanoiden Robotik zu verstehen und aktiv mitzugestalten: Studierende konstruieren, bauen, programmieren und testen von der ersten Woche an ihre eigenen autonomen Roboter, die über das Studium zunehmend anspruchsvollere Verhaltensweisen zeigen.

Prof. Dr.-Ing. Ivo Boblan, Mitglied des VDI-Fachbereichs Bionik, bietet in dem von ihm mitkonzipierten neuen Studiengang u. a. die Module "Bionik und Bionische Bewegungssysteme", "Pneumatische Robotik und Softrobotik" und "Mensch-Roboter-Interaktion" an.

Im Verlauf des sechssemestrigen Studiengangs lernen Roboter von Studierenden und umgekehrt. Hierfür stehen einzigartige Plattformen wie z. B. der humanoide Roboter Myon und der humanoide Muskelroboter ZAR5 zur Verfügung.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Manfred Hild

Tel.: +49 30 4504-2369 

E-Mail: hild@beuth-hochschule.de 

Homepage: http://www.beuth-hochschule.de/b-hrob 

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:

Dr. rer. nat. Ljuba Woppowa

VDI-Fachbereich Bionik

Telefon: +49 211 6214-314

Telefax: +49 211 6214-97314

E-Mail: Bionik@vdi.de 

 

Quelle: Beuth Hochschule für Technik Berlin

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.