Direkt zum Inhalt

VDI-Schülerforum 2020

Der seit 2004 jedes Jahr stattfindende bilinguale Schülerwettbewerb (www.vdi-schuelerforum.de) ist einer der größten seiner Art in Deutschland. Die Schüler bereiten ihre technischen Projekte vor und dokumentieren diese in Form eines Plakats und einer schriftlichen Ausarbeitung. Das Highlight ist der Veranstaltungstag, an dem die Bewerber ihre Projekte an der Frankfurt University of Applied Sciences ausstellen und in mehreren Hörsälen ihrem Publikum präsentieren. Bewertet werden Inhalt und Präsentationstechnik. Knowhow und Soft skills sind dabei ebenso wichtig wie die obligatorische Zusammenfassung auf Englisch. Im Anschluss an das Rahmenprogramm mit Laborführungen, technischem Theater und Firmenpräsentationen findet die Siegerehrung mit hochwertigen Preisen statt.

Schülerforum digital 

Aufgrund der aktuellen Situation hat der Vorstand des VDI BV FFM-Da beschlossen, dass das Schülerforum 2020 nicht im Live-Regime stattfinden kann.

Wir möchten jedoch nicht, dass die Arbeit von Ihnen und Ihren Schüler*innen im Sande verläuft. Wir bieten deshalb folgende Lösung an: die Gruppen liefern die Referate , die Plakate und die Präsentationen digital ein. Von dem Plakat genügt ein Bild und die entsprechende Präsentation soll als Video aufgenommen werden. Dabei genügt ein Handy-Video. Die Jury wird dann diese wie gewohnt bewerten und die Preise werden ebenso vergeben.

Der Ablauf zur Einreichung:

  1. Jedes Team (eine Person) registriert oder meldet sich bei DROPBOX an, kostenlos bis 2 GB
  2. Einen Ordner mit dem Titel des Referats erstellen 
  3. Die Dateien hochladen (Referat, Plakat, PPS-Präsentation, Videoaufnahme). Das Referat bitte als .docx-Datei und als .pdf-Datei liefern. Das Plakat nur als pdf-Datei. Bitte beachten Sie die Vorlage für die Referate unten auf dieser Internetseite
  4. Den Ordner freigeben indem ein Link erstellt und kopiert wird.
  5. Diesen Link in einer E-Mail mit der Betreffzeile: Titel der Arbeit und Schulname an Frau Launert verschicken: office@vdi-frankfurt.de
  6. Dieser Ordner (der Link) wird dann auch an die Juroren weitergeleitet, bitte nicht löschen

FAQ - Frequently Asked Questions

Die meisten Fragen entstehen bei der Videoaufnahme der Präsentation. Eine Handy-Aufnahme reicht vollkommen aus. Es kommt nicht auf die Qualität der Aufnahme an, jedes Handy liefert heutzutage eine akzeptable Qualität. Die Aufnahme kann von einer Person vom Team erfolgen, vorher können Sie und Ihre Schüler*innen z.B. telefonisch die Präsentation besprechen und durchlaufen lassen  - die Schüler*innen haben bestimmt eine Idee, wie man das am besten macht – z.B. Skype, WhatsApp usw. Die eingereichte Arbeit wird als Team-Arbeit bewertet. Wenn die Schüler*innen sich dazu entscheiden, dass mehrere Team-Mitglieder die Aufnahme machen – dann bitte in eine Datei zusammenführen – es soll EINE Videoaufnahme sein. Besonders zu beachten ist die Zeit von 15 Minuten!

Lassen Sie Ihre Teams alle Anforderungen und Tipps zu den Referaten und Präsentation und die Bewertungskriterien durchlesen.

Termine

Anmeldeschluss / Registration deadline: 13.03.2020 ✓

Abgabefrist Referate / Deadline paper: 30.04.2020 ✓

Abgabefrist Plakate und Videopräsentation / Deadline posters and video presentation: 05.06.2020 

Bewertung der Projekte/ evaluation of the projects: im Anschluss / subsequently

(Anmeldung zur Veranstaltung: Anmeldeformular - Hinweis: die Anmeldefrist ist abgelaufen)

Film

Presseinformation, 17. Juni 2019. Viele Gewinner beim VDI-Schülerforum in Frankfurt

  • Erste Preise gehen an Schüler aus Darmstadt und Viernheim
  • Sonderpreise für „Bestes Experiment“ erhalten Schüler aus Offenbach und Birmingham
  • Sonderpreise für „Bestes Plakat“ gehen nach Darmstadt und Hofheim
  • Zum ersten Mal Schüler aus Usbekistan am Start

 

Mit ihrem kostengünstigen Gerät zur Messung von Chlorophyllfluoreszenz haben Robin Jehn, Elias Ott und Yassin Scheuermann von der Darmstädter Lichtenbergschule den ersten Preis des diesjährigen VDI-Schülerforums in Frankfurt in der Jahrgangsstufe 11-13 gewonnen. Auch der zweite Preis ging an Lichtenbergschülerinnen: Julia Egger und Jeannette Koch stellten mit ihrer Forschung zum photokatalytischen Abbau von Sticksttoffdioxid einen Ansatz zur Verbesserung der Luft vor. Den dritten Preis erhielten Khanh An, Thomas Greb und Maximillian Junker von der Ludwig-Geißer-Schule in Hanau für ihr innovatives „Head up-Display für die Feuerwehr.

 

In der Jahrgangstufe 8-10 machten Nico Gregorincic, Tatjana Hoffmann und Gleb Kalashnik von der Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim das Rennen: Sie überzeugten die Jury mit ihrem Projekt „Rotschlamm, es kommt darauf an, was man draus macht!“, in dem sie verschiedene Abbaumethoden von Phosphat aus Gewässern untersuchten. Platz 2 ging an Helene Nadin Meyer und Ewdokiya Radulova vom Gymnasium Michelstadt und ihr Projekt „Das elektronische Schneckenauge“. Den 3. Platz belegten Patricia Burkhardt, Vanessa Echimina und Hanna Erbe von der Frankfurter Schule am Ried, die mit der Herstellung eines „Bio-Nagellacks“ experimentiert hatten.  

 

Rund 600 junge Menschen in der Frankfurt University of Applied Sciences

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure, Bezirksverein Frankfurt-Darmstadt, veranstaltete das Schülerforum in der Frankfurt University of Applied Sciences zum 16. Mal. Rund 70 Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Projekte in einer vorgegebenen Zeit vor Publikum und einer Jury, allein oder im Team. Mit dabei waren wie in den letzten Jahren auch zwei Teams aus Birmingham, neu war in diesem Jahr die Teilnahme von Schülern aus aus der usbekischen Stadt Taschkent.

Über 600 junge Gäste verfolgten in fünf Hörsälen die Präsentationen und schnupperten – viele von ihnen zum ersten Mal – Hochschulluft. In der Mittagspause nutzen viele von ihnen die Gelegenheit, ein technisches Labor oder eine Werkstatt der Hochschule zu besichtigen.

 

Ein „Friday for Future“

„Für uns ist das Schülerforum auch ein ‚Friday for Future‘“, sagt Armin Huß, Professor für Maschinenbau an der Frankfurt UAS und Vorsitzender des VDI Bezirksvereins Frankfurt-Darmstadt. „Einen ganzen Freitag lang haben sich über 600 junge Menschen mit Themen befasst, die unsere Zukunft bestimmen werden.“ Erfreulich findet er, dass in diesem Jahr viele Schülerinnen Preise bekommen haben. „Es wäre schön, einige von ihnen später an der Hochschule wiederzusehen“. Immer noch, so Huß, sei der Anteil von Frauen in den technischen Studiengängen viel zu niedrig.“

Sieger des VDI-Schülerforums 2019

Gewinner der Jahrgangstufen 11-13

Jeweils mit im Bild: Volker Schönhoff (l.) und Prof. Armin Huß (r.) vom VDI Bezirksverein Frankfurt-Darmstadt. Huß ist zudem Professor für Maschinenbau an der Frankfurt University of Applied Sciences. Der Abdruck der Bilder ist frei mit folgendem Bildnachweis: VDI Bezirksverein Frankfurt-Darmstadt/Wolfgang Magin. Alle Fotos können in höherer Auflösung angefordert werden unter office@vdi-frankfurt.de

 

1. Preis

Robin Jehn, Elias Ott, Yassin Scheuermann

Projekt: Low-cost Chlorophyllfluoreszenzmessgerät

Lichtenbergschule Darmstadt

 

 

 

 

 

2. Preis

Julia Egger, Jeannette Koch

Projekt: NO 2 NO2 – Eine  Katalyse voller Chancen?

Lichtenbergschule Darmstadt

 

 

 

 

 

 

3. Preis

Thomas Greb, Khanh An, Maximilian Junker

Projekt: Head-up-Display für die Feuerwehr

Ludwig-Geißer-Schule Hanau

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Bestes Experiment“

Tim Demand, Tobias Fitzke, Kevin Schön

Gewerblich-technische Schulen Offenbach

 

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Bester wirtschaftlicher Nutzen“

Aala Khan, Constanze Cramer, Amir Suliman

Projekt: Mobiles Messsystem zur Erfassung von Umweltdaten

Lichtenbergschule Darmstadt

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Bestes Plakat“

Elena Lindner, Janosch Ott

UVANOV2 – MobilesSchadstoffmessgerät

Lichtenbergschule Darmstadt

 

 

 

 

 

Gewinner der Jahrgangstufen 8-10

 

1. Preis

Nico  Gregorincic, Gleb Kalashnik, Tatjana Hofmann

Projekt: Rotschlamm, es kommt darauf an, was man draus macht.

Alexander-von-Humboldt-Schule, Viernheim

 

 

 

 

 

2. Preis

Helene Nadin Meyer, Ewdokiya Radulova

Projekt: Das elektronische Schneckenauge

Gymnasium Michelstadt

 

 

 

 

 

 

 

3. Preis

Patricia Burkhardt, Vanessa Echimina, Hannah Erbe

Projekt: Unser Bio-Nagellack

Schule am Ried, Frankfurt

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Bestes Experiment“

Kishan Sambhi, Peter Kippax, Deniz Yoruk-Mikhailov

Projekt: Der Bernoulli-Effekt

King Edward VII Camp Hill School for Boys, Birmingham

 

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Wirtschaftlicher Nutzen“

Joseph Matin, Udayan Nayyar, William Taylor

Projekt: Die Polarisation von Licht

King Edward VII Camp Hill School for Boys, Birmingham

 

 

 

 

 

 

 

Sonderpreis „Bestes Plakat“

Hanna Viktoria Kramer, Johanna Klos

Projekt: Den Aluminiumionen auf der Spur

Main-Taunus-Schule, Hofheim

 

VDI-Schülerforum-Programm 2019