Direkt zum Inhalt

Arbeitskreise

Die Fachrichtungen der Arbeitskreise entsprechen im wesentlichen dem fachlichen Angebot der VDI-Gesellschaften, die bei der VDI-Zentrale in Düsseldorf bestehen und die auch die Arbeitskreise fachlich betreuen. Die von VDI-Mitgliedern gewählten Zuordnungen werden aktuell übernommen.

Prof. Dr.-Ing. Frank BenekeUniversität Göttingen
Leiter Arbeitskreis Agrartechnik

Prof. Dr.-Ing. Frank Beneke

M.Sc Patrick Gremmes
Ansprechpartner Arbeitskreis Agrartechnik

M.Sc Patrick Gremmes

B.Sc. Jonas Lorenz
Ansprechpartner Arbeitskreis Agrartechnik

B.Sc. Jonas Lorenz

Der Arbeitskreis Agrartechnik im Bezirksverein Hannover wurde neu gegründet. Leiter des Arbeitskreises ist Prof. Dr.-Ing. Frank Beneke, er wird unterstützt von Patrick Gremmes und Jonas Lorenz. 

Der Arbeitskreis ist erreichbar über die Universität Göttingen:

Prof. Dr.-Ing. Frank Beneke, 
Georg-August-Universität Göttingen
Department für Nutzpflanzenwissenschaften
Abteilung Agrartechnik
Gutenbergstr. 33
37075 Göttingen

Tel.:     +49(0)551/39-25592 (Sekretariat), -25588 (Durchwahl)
Fax:     +49(0)551/39-25595

Hier finden Sie eine Übersicht über die Veranstaltungen des Arbeitskreises Agrartechnik.

Leiter

Prof. Dr.-Ing. Martin Pfeiffer, Architekt
Institut für Energie und Klimaschutz (IEK) der Hochschule Hannover
Stammestraße 115
30459 Hannover
E-Mail: martin.pfeiffer@hs-hannover.de

Stellvertretender Leiter

- vakant -

Schwerpunkte

  • Ingenieurpraxis und -wissenschaft zur Bau- und Anlagentechnik
  • Tätigkeit des Ingenieurs im betriebwirtschaftlichen und rechtlichen Umfeld
  • Erfahrungsaustausch zwischen den im Bauwesen tätigen Ingenieuren und Fachleuten
  • Austausch mit angrenzenden Disziplinen (z.B. Projektmanagement, Maschinen-/ Anlagenbau, Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen)
  • Kennenlernen von Kolleginnen und Kollegen

Ziele

Wir verstehen uns als Forum für die im Bauwesen tätigen Ingenieure. Mit unseren Vorträgen, Exkursionen und sonstigen Veranstaltungen möchten wir alle Ingenieure ansprechen, gleich ob aus der Planung, der Bauausführung, dem Baubetrieb oder dem Bauwerksmanagement, ob aus Unternehmen, der Wissenschaft oder dem öffentlichen Dienst.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Arbeitskreis und laden Sie herzlich ein, im Rahmen unseres Arbeitskreises mitzuarbeiten bzw. sich bei unseren Vorträgen zu informieren und Ihre Erfahrungen einzubringen. Sollten Sie Anregungen für Vorträge oder auch einen eigenen Vortrag haben, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. 

Besichtigung des Neubaus Krankenhaus Siloah, Hannover am 12.04.2013

Fotos zur Veranstaltung (Dr. Gudat):

Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Huchzermeyer
Leiter Arbeitskreis Biotechnologie

Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Huchzermeyer

Lothringer Straße 54 A 30559 Hannover
Krubajini Krishnapillai, M.Sc.
Stellvertretende Leiterin

Krubajini Krishnapillai, M.Sc.

Stellvertretende Leiterin

Dr. Sandra M. Haase
Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH
Sprengerstraße 38c
29223 Celle 
Telefon: 49 (0) 5141-938895
E-Mail: sandrahaase@freenet.de

 

Stellvertretender Leiter

Dr. Serge Zagermann
Produktmanager Sorghum International
KWS Mais GmbH
Grimsehlstr. 31, 37574 Einbeck
Telefon: 0176-23490545 
E-Mail: sergezagermann@hotmail.com 

 

Schwerpunkt

  • Mitglieder möchten sich gegenseitig über das Arbeitsumfeld in der Region informieren und Kontakte knüpfen. Interessenten möchten wir nicht nur das umfangreiche Themenspektrum demonstrieren, sondern auch zeigen, wie Themen der Biotechnologie in den Themenkreis der Ingenieurwissenschaften integriert sind.

Ziele

  • Fördern der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Betrieben in Forschung und Anwendung.
  • Vermittlung von Kontakten zwischen Betrieben und Studierenden und Schülern, z.B. durch Vermittlung von Betriebspraktika (im Rahmen der Studiengänge), "Schnupperkursen" (als Schulpraktikum) und Besichtigungen.
  • Aufzeigen der Vielfalt im Bereich der Biotechnologie und Definieren von Gemeinsamkeiten in Bezug auf Arbeitstechniken und Denkweisen mit verschiedenen Fakultätenvorgegebenem Thema in der Leibniz Universität (ca. 3 Veranstaltungen pro Semester):
    Da biologische Arbeitsmethoden verwendet werden, um zu produzieren und technische Aufgaben zu lösen, soll der Arbeitskreis Biotechnologie Anwendern neue "Labor-Methoden" vorstellen und den Informationsfluss zwischen Forschern und Nutzern unterstützen.

 

Ein besonderes Anliegen ist,

Jugendliche für Technik zu begeistern und Neugierde zu wecken. Daher bieten Mitglieder unseres Arbeitskreises Unterstützung von Schulprojektenan. Dies kann z.B. die aktive Hilfe bei der Betreuung von Schulversuchen sein. Beispiel für ein solches Schulprojekt:

Bücherskorpione zur Bekämpfung der Varoa-Milbe

Die eingeschleppte Varoa Milbe und von ihr übertragende Krankheiten bedrohen den Bestand an Honig-Bienen. Imker setzen zum Schutz organische Säuren ein, das schwächt aber auch die Bienen.In der IGS Hannover-List und ihrer Schülerfirma Imkerei entstand die Idee, in einem Forschungsprojekt zu überprüfen, inwieweit Bücherskorpione, als natürliche Fressfeinde der Milben, Bienenvölker ohne Pestizid-Einsatz schützen können. Dies Projekt sollte im Unterricht genutzt werden, um Interesse an naturwissenschaftlichen Fragen zu wecken und den logischen Aufbau eines Forschungsprojektes zu erläutern. Neben einer finanziellen Unterstützung durch die Robert Bosch Stiftung fand der leitende Lehrer des Projektes, Herr Ratsch, Unterstützung in der Naturwissenschaftlien Fakultät der Leibniz Universität Hannover,dem Institut für Bienenkunde Celle, dem Arbeitskreis Biotechnologie im Bezirksverein Hannover eV des VDI, und dem Borderstep Institut Hannover.Im Projekt mussten unterschiedliche Aufgaben gelöst werden, sodass sich Schülerinnen und Schülerentsprechend ihrer jeweiligen Begabungen einbringen konnten. Alle waren gemeinsam für das Gelingen des Projektes wichtig und fühlten sich dementsprechend anerkannt. Zunächst mussten Beuten („Bienenkörbe“) so umgebaut werden, dass Bücherskorpione darin eine Heimat finden konnten. Einige der Beuten wurden mit Sensoren ausgestattet, um das Klima in handelsüblichen und neu gestalteten Beuten vergleichen zu können. 13 Versuchs-Standorte mussten ausgewählt und von Schüler-Teams betreut werden. Bücherskorpione mussten gefangen werden und in die vorgesehenen Bienenvölker eingesetzt werden. Schließlich wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren jeden Montag Daten erhoben und ausgewertet.Der Versuch wurde im 7. Jahrgang gestartet. Nun befinden sich diese Schülerinnen und Schüler im 9. Jahrgang und müssen sich bald für ihren weiteren Ausbildungsweg entscheiden. Als Ergebnis ihrer Arbeit legten sie gemeinsam einen Endbericht vor, der unter https://www.researchgate.net/publication/324562005_Bucherskorpione_als_Varroabekampfer verfügbar ist. Demnach war der Befall mit Varoa Milben in den neu konstruierten Beuten signifikant geringer, wenn diese mit Bücherskorpionen besetzt wurden. Als Kontrollen wurden an den gleichen Standorten neue Beuten ohne Bücherskorpione und handelsübliche Beuten untersucht. Ein weiteres Ergebnis ist die Beobachtung, dass alle Völker, die Bücherskorpione enthielten, den letzten Winter überlebten, während etwa ein Drittel der Kontroll-Völker trotz Behandlung mit organischen Säuren gestorben sind.

Regelmäßig stattfindende Veranstaltungen

  • Gesprächskreis in einer Senioren-Residenz:
    Der Arbeitskreis bietet in der Seniorenresidenz Birkenhof einen Gesprächskreis zu aktuellen Themen an. Entsprechende Einladungen erfolgen nach Absprache mit der Leitung der Residenz. Um diese Einladungen regelmäßig zu erhalten, melden Sie sich bitte beim Sprecher des Arbeits-kreises oder in der Geschäftsstelle. - Themen-Angebote aus anderen Arbeitskreisen des VDI sind willkommen.
  • Hospitation in Schulen:
    Mitglieder des Arbeitskreises hospitieren in Schulen, um bei der Bearbeitung biotechnologischerThemen Gruppenarbeit zu ermöglichen. - Wir freuen uns über Angebote zur Mitarbeit, um Anfragen der Schulen bedienen zu können.

Laufende und Geplante Projekte

  • Besuche in biotechnologisch arbeitenden Betrieben und Ausbildungsstätten: 
    Neben einer allgemeinen Information geht es um die Darstellung der Breite des Berufsfeldes. Vorstellungen von Betrieben und/oder des eigenen Berufsfeldes von VDI-Mitgliedern sind sehr erwünscht. 
  • Auslandskontakte und Integration unserer ausländischen Gäste:
    Der Arbeitskreis unterstützt Aktivitäten von VDI Mitgliedern im Ausland. Sofern in den Ländernnoch kein VDI-Freundeskreis besteht, unterstützen wir Studierende beim Aufbau von Kontakten im Heimatland und beim Erhalt der Beziehungen zu ihren deutschen Gastgebern. Insbesondere freuen wir uns dabei über tatkräftige Unterstützung durch unsere ausländischen Gaststudenten in Hannover.
  • Web-Seminar in Kooperation mit Partner-Universitäten:
    Z
    ur Vorbereitung künftiger Gast-Studenten auf einen Aufenthalt in Hannover. Angebote von Betriebspraktika (in Deutschland oder auch in deutschen Firmen im Ausland) sind in diesem Zusammenhang sehr willkommen.

 

    Weitere Arbeitskreise und Informationen zur Biotechnologie des VDI

    Weitere Arbeitskreise und Informationen zur Biotechnologie des VDI finden Sie unter: VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (VDI-TLS), VDI-Fachbereich Biotechnologie

    Prof. Dr. Friedrich Dinkelacker
    Leiter Arbeitskreis Energietechnik

    Prof. Dr. Friedrich Dinkelacker

    Institut für Technische Verbrennung Leibniz Universität Hannover An der Universität 1, 30823 Garbsen Gebäude 8141 - 2. Stock

    Die Energietechnik stellt interessante und herausfordernde Aufgaben an die Ingenieure. Diese Aufgaben bewegen sich zwischen den Fragen der sicheren Anwendung der Technik, wirtschaftlichen Erwägungen und gesellschaftspolitischer Akzeptanz. Wesentliche Aufgaben sieht der AK darin

    • das Interesse für Fragen der Energietechnik zu wecken und zu erhalten.
    • Zusammenhänge zwischen Energietechnik und Energiewirtschaft klar zu machen.
    • neue Entwicklungen in der Energietechnik darzustellen.
    • Jungingenieure für Fragen der Energietechnik zu gewinnen.
    Prof. Dr.-Ing. Gerhard Poll
    Leiter Arbeitskreis Entwicklung und Konstruktion

    Prof. Dr.-Ing. Gerhard Poll

    Leibniz Universität Hannover Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie (ehem. Maschinenelemente und Konstruktionstechnik) Welfengarten 1 A (Gebäude 1104) 30167 Hannover

    Schwerpunkte

    • Methodisches Entwickeln und Konstruieren
    • Neue Werkzeuge (CAE, virtuelle Produktentwicklung, Rapid Prototyping)
    • Entwicklungsmanagement
    • Produktdatenmanagement

    Aufgaben und Ziele

    Für die Mitglieder des Arbeitskreises

    • Forum zum Austausch von Informationen und Ideen
    • Sprachrohr zum Vortragen gemeinsamer Anliegen innerhalb und ausserhalb des VDI

    Für den VDI und die Öffentlichkeit

    • Information aller Interessierten über neue Entwicklungen mit Hilfe von Vorträgen und Diskussionen
    • Werbung für den Beruf des Konstrukteurs und Entwicklers
    Dr.-Ing. Sebastian Fink
    Leiter des Arbeitskreis Fahrzeug- und Verkehrstechnik

    Dr.-Ing. Sebastian Fink

    Technische Berechnung Teamleiter Insassenschutz ARRK / P+Z Engineering GmbH  Alessandro-Volta-Str. 22 38440 Wolfsburg

     

    Stellvertretender Leiter

    Prof. em. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Gerhard Voß

    Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie
    Leibniz Universität Hannover
    Welfengarten 1A
    30167 Hannover  

    Tel.:      +49 (0) 511 762 - 5542
    Fax:      +49 (0) 511 762 - 4925
    E-Mail:  voss@imkt.uni-hannover.de

    Dipl.-Ing. Caecilie von Teichman
    Leiterin fib in Hannover

    Dipl.-Ing. Caecilie von Teichman

    Leitung Arbeitsgruppe fib in der Bezirksgruppe Südniedersachsen

    Dr. rer. nat. Saeedeh Aliaskarisohi

    Telefon: +49 (0) 176 55403061
    E-Mail:   fib-goettingen@vdi.de 

    s. auch: VDI Bezirksgruppe Südniedersachsen

     

    Der Arbeitskreis "Frauen im Ingenieurberuf" möchte in erster Linie ein Forum für den Austausch von Erfahrungen von Frauen in technischen Berufsfeldern sein, da sich diese meist nach wie vor in einer Minderheit befinden. 

     

    Weiterhin hat es sich der Arbeitskreis zur Aufgabe gemacht:

    • Ein Netzwerk zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für Frauen zu bilden sowie den Erfahrungsaustausch zwischen Studentinnen und berufstätigen Frauen zu ermöglichen
    • Mädchen und Frauen für einen technischen Beruf zu motivieren
    • Auf die Chancengleichheit von Männern und Frauen in technischen Berufen hinzuwirken
    • Vortragsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen (z.B. Verhandlungsführung, Geldanlagen etc.) anzubieten, wobei meist ein Focus auf "weibliche Sicht- bzw. Verhaltensweisen" gesetzt wird.

    Leiter

    Ing. Gerti-Hermann Bierkamp

    Ludwig-Sievers-Ring 37
    30659 Hannover 
    Telefon: +49 (0) 511 64 61 95 54
    Mobil:     +49 (0) 171 71 85 822

    Drosselweg 5
    37170 Uslar/Solling
    Telefon: +49 (0) 5573 370

    Schwerpunkte

    Gesellschaftliche Veranstaltungen, Reisen, Frohsinn, Besichtigungen usw.
    Im AK Gesellschaftliche Veranstaltungen kommt erst der Mensch und dann erst die Technik zu Wort, Nichtmitglieder sind als Gäste stets willkommen.
    Anregungen und Vorschläge aus den Reihen aller Mitglieder der Gesellschaft Technik Hannover (GTH) werden gerne entgegengenommen.

    Prof. Dr.-Ing. Hartmut F. Binner
    Leiter Arbeitskreis Industrial Engineering

    Prof. Dr.-Ing. Hartmut F. Binner

    Prof. Binner Akademie GmbH Management Qualifikation Berliner Str. 29 – 30966 Hemmingen

     

    Die im Arbeitskreis Industrial Engineering behandelten Themen beinhalten den Schwerpunkt der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit den dafür notwendigen Methoden und Konzepten in Form von Erfahrungsberichten. Hierbei wird ein weites Spektrum abgedeckt, das die 4 Wirtschaftszweige Industrie, Dienstleistung, Gesundheitswesen und Öffentliche Verwaltung gleichermaßen abdeckt.

    Die Referenten berichten in der Regel aus ihren Unternehmen zu bestimmten Problemstellungen. Hierbei werden häufig die Themen ChangemanagementQualitätsmanagementCompliancemanagement und andere Managementimplementierungen angesprochen. Gerne bietet der Arbeitskreis Industrial Engineering auch Interessenten aus dem VDI oder aus interessierten Firmen eine Plattform, um ebenfalls Erfahrungsberichte zu präsentieren. Den Abschluss bildet regelmäßig eine Diskussion zum jeweiligen Problemkreis.

    Prof. Binner freut sich über eine rege Teilnahme an den von ihm organisierten Veranstaltungen. Auch Nicht-VDI-Mitglieder sind herzlich willkommen.

    Leiter

    Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Dreetz 

    Hochschule Hannover
    Fak. I - Elektro- und Informationstechnik
    Ricklinger Stadtweg 120
    30459 Hannover 

    Telefon: +49 (0) 511 92 96 - 1260 
    Fax:        +49 (0) 511 92 96 - 99 1260 
    E-Mail:   ekkehard.dreetz@hs-hannover.de

    Schwerpunkte

    Wir leben heute in einer Informationsgesellschaft: Fax, E-Mail, Internet, E-Commerce und Tele-Working sind einige Errungenschaften, die dies deutlich belegen. Die Informationstechnik verändert und prägt zunehmend unser berufliches und soziales Umfeld, auch das der Ingenieure. 
    Im Rahmen dieses Arbeitskreises wollen wir uns mit neuen Technikkonzepten und technischen Lösungen auseinandersetzen; es sollen diese aber auch in ihren rechtlichen, organisatorischen und sozialen Auswirkungen betrachtet werden.

    Dr.-Ing. Marc Christopher Wurz
    Leiter des GK Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik

    Dr.-Ing. Marc Christopher Wurz

    Dienstlich: Institut für Mikroproduktionstechnik Produktionstechnisches Zentrum Leibniz Universität Hannover An der Universität 2 30823 Garbsen

     

    Stellvertretender Leiter

    Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Gatzen

    Dienstlich:
    Institut für Mikroproduktionstechnik

    Produktionstechnisches Zentrum
    Leibniz Universität Hannover
    An der Universität 2
    30823 Garbsen

    Privat:
    Teichhuhnring 36
    30916 Isernhagen
    Tel.: +49 (0) 511 613 - 82 26
    Fax: +49 (0) 511 613 - 82 27

    Schwerpunkte

    • Fachspezifische Referate zu aktuellen Themen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
    • Erfahrungsaustausch bezüglich relevanter Themen in der Region
    • Koordination von Aktivitäten auf den Gebieten der Mikroelektronik und der Mikrosystemtechnik (insbesondere des VDE und des VDI)
    Prof. Prof. h.c. Dr.-Ing. M.Sc. Birgit Glasmacher
    Leitung

    Prof. Prof. h.c. Dr.-Ing. M.Sc. Birgit Glasmacher

    Dienstlich: Institut für Mehrphasenprozesse, Leibniz Universität Hannover, Callinstraße 36, 30167 Hannover
    Proj.-Ing. Dipl.-Ing. M.Sc. Rüdiger Bunk EUR ING
    Stellvertretung

    Proj.-Ing. Dipl.-Ing. M.Sc. Rüdiger Bunk EUR ING

    Projekte in T-LS/Q-SGU, Büros in Hildesheim und Göttingen

    Schwerpunkte

    Medizintechnik ist als interdisziplinärer Bereich in Wissenschaft, Industrie und Politik immer wichtiger geworden. Der demographische Wandel wird dies noch weiter steigern. Fortschritte in der Medizin sind verknüpft mit technischen Innovationen.

    Der Arbeitskreis Medizintechnik des Vereins Deutscher Ingenieure ist dem Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen Ingenieur/innen und Ärzt/innen einerseits und Wissenschaftler/innen und Anwendern andererseits verpflichtet. Neben Berufserfahrenen aus der Praxis gehören auch Studierende und medizinisch oder technisch interessierte Laien zum Publikum.

    Der Arbeitskreis möchte aktuelle wissenschaftliche Themen und solche, die durch politische Vorgaben vorgegeben sind, aufgreifen und durch Vorträge, Gedankenaustausch, Diskus­sionen und Exkursionen vertiefen. Dabei werden alle Bereiche der Medizintechnik wie Therapie- und Diagnoseverfahren, Rehabilitationsmaßnahmen, Zulassungen von Medizin­produkten, Biowerkstoffe, Tissue Engineering, Op-Techniken, Funktionalisierte Implantate u.v.m angesprochen.

     

    Die wichtigsten Aufgaben des Arbeitskreises sind:

    • Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen Fachleuten aus den Ingenieur­wissenschaften, der Medizin und Industrie im Kontakt mit unserem studentischen Nachwuchs.
    • Information über aktuelle medizinische und technische Verfahren für Diagnose, Therapie und Rehabilitation
    • Vorstellung und Diskussion aktueller Forschungsthemen und technischer Entwicklungen in der Medizintechnik
    • Exkursionen zu führenden Medizintechnik-Firmen in der näheren Umgebung

     

    Fachinformationen und weitere Fachzeitschriften

    mt-medizintechnik ist das offizielle Organ des VDI-Fachbereichs Medizintechnik.

    VDI-Mitglieder haben die Möglichkeit des rabattierten Bezugs (Kostenvorteil ca. 40%).

    Weitere Fachinformationen und Fachzeitschriften: s. unter:

    VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (VDI-TLS), VDI-Fachbereich Medizintechnik

     

    Veranstaltungen des Arbeitskreises Medizintechnik

    Die Veranstaltungen des Arbeitskreises sollen monatlich angeboten werden, vorwiegend mittwochs am späten Nachmittag im Institut für Mehrphasenprozesse und Zentrum für Biomedizintechnik der LUH in 30167 Hannover, Callinstr. 36, 2. Etage. Exkursionen finden teilweise ganztägig statt. Mitarbeit an Planung und Ausführung des Veranstaltungsangebots ist sehr willkommen!

    Alle Interessierten, die nicht dem VDI-Fachbereich Medizintechnik zugeordnet sind, melden sich bitte für die Veranstaltungen des VDI-Arbeitskreises bei der Geschäftsstelle des Bezirksvereins Hannover unter vdi-hannover@vdi.de ; dann erfolgt die Aufnahme in den E-Mailverteiler für den Versand der Veranstaltungseinladungen!  

     

    Eine Übersicht aller Veranstaltungen des Arbeitskreises finden Sie hier.

     

    Prof. Dr.-Ing. Lars Baumann, M.B.A. M.Eng.
    Leiter Projektmanagment

    Prof. Dr.-Ing. Lars Baumann, M.B.A. M.Eng.

    Hochschule Hannover Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik Abteilung Wirtschaftsinformatik / Büro M0117 Ricklinger Stadtweg 120 30459 Hannover (Germany)
    Prof. Dr. rer. pol. Andreas Daum
    Stellvertretender Leiter

    Prof. Dr. rer. pol. Andreas Daum

    dienstlich: Hochschule Hannover Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik Ricklinger Stadtweg 120 30459 Hannover

     

    Zur Person

    • Studium (Dipl.-Ing.) Technische Informatik der Elektrotechnik an der Fachhochschule Hannover, (1990-1995)
    • Studium (M.B.A.) Unternehmensführung 2006-2007 an der Hochschule für Wirtschaft in Ludwigshafen
    • Studium (M.Eng.) Erneuerbare Energien 2007-2010 an der HAWK Göttingen
    • Promotion (Dr.-Ing.) an der Aston University und Loughborough University, Birmingham zum Thema „Internationales Projektmanagement im Nahen- und Mittleren Osten“ (2007-2012)
    • 2004 - 2012 Verwaltungsprofessor und Lehrbeauftragter für Projektmanagement und Anforderungsanalyse an der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik der Fachhochschule Hannover
    • Seit 2004 Seminare und Vorlesungen zu Projektmanagement Themen insbesondere Internationales und interkulturelles Projektmanagement
    • Seit 2010 Leiter des VDI-Arbeitskreises Projektmanagement Hannover
    • Seit 2010 Zertifizierter PMI Project Management Professional (PMP)
    • Seit 2011 Dozent an der Frankfurt School of Finance and Management
    • Seit 2013 Professor für Projektmanagement und Software Engineering an der Leibniz FH
    • Ab 2015 Professur für Anforderungsanalyse und Projektmanagement an der Hochschule Hannover

    Zur Person

    • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover, 1993 Promotion zum Thema „Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren im Projektmanagement“, danach Aufbau eines Projektmanagement-Office in einem hannoverschen Unternehmen.
    • Seit 1998 Professor für Controlling an der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik der Hochschule Hannover. Davon 4 Jahre Studiendekan, in die der Aufbau des Wirtschafts-Ingenieurs (FH) fällt.
    • Seit 20 Jahren Seminare und Vorlesungen zum Projektmanagement; seit 5 Jahren zertifizierter Senior Projektmanager Level B (IPMA) und zertifizierter Projektmanagement-Trainer (GPM).
    • Seit 20 Jahren Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V., Nürnberg (GPM), seit 1998 Leiter der GPM Region Hannover; Projektleitung des PM-Forum 2006 in Hannover.

    Unsere Ziele

    • Wir werden den Informationsaustausch innerhalb des Arbeitskreises sowie über dessen Grenzen hinweg mit anderen Arbeitskreisen und Instituten ausbauen und fördern.
    • Wir wollen mit unserem Veranstaltungsprogramm sowohl den erfahrenen Ingenieur und Generalisten sowie auch Absolventen und Studenten ansprechen und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Instruments Projektmanagement vorstellen.
    • Dabei wollen wir in der Industrie kleine, mittelständige und große Unternehmen gleichermaßen wie auch Stellen in öffentlichen Einrichtungen ansprechen.
    • Alle Maßnahmen des Arbeitskreises werden im engen Dialog mit der Gesellschaft für Projektmanagement, GPM, erörtert, geplant und umgesetzt, was neben technischen Themen auch Bezüge zur Betriebswirtschaft oder IT-Technik umfasst.

    Unsere Schwerpunktthemen 

    • Konventionelle Energien, Kerntechnik und erneuerbare Energien
    • Anlagenbau
    • Informationstechnologie (IT) 
    • Internationale Vorhaben, Vorhaben der Technischen Zusammenarbeit (Entwicklungshilfe), EU-Projekte
    • Projektmanagement bei kleinen und mittleren Unternehmen 
    • Projektmanagement in der technischen Beratung

    Aktuelle Aktivitäten

    • Fachvorträge
    • Exkursionen
    • Firmenbesuche 
    • Vernetzung mit anderen VDI-Arbeitskreisen
    Dipl.-Ing. Michael Deworetzki-Petersen
    Leiter Arbeitskreis Produktionstechnik

    Dipl.-Ing. Michael Deworetzki-Petersen

    Fachreferat Benchmarking; IE und Arbeitsorganisation Marke VWN (NP-PI)
    Bürozeiten

    Volkswagen Aktien-
    gesellschaft 

    Brieffach 012/2800                       

    30405 Hannover

    Unsere Ziele

    • Wir werden den Informationsaustausch innerhalb des Arbeitskreises sowie über dessen Grenzen hinweg mit anderen Arbeitskreisen und Instituten ausbauen und fördern
    • Mit einer interessanten Mischung aus Theorie und Praxis werden wir „Jung und Alt“ ansprechen, zu eigenen Aktivitäten ermuntern und für ein „gemeinsames Erleben“ sorgen
    • Unsere Aktivitäten sprechen kleine, mittelständige und große Unternehmen gleichermaßen an
    • Wir achten dabei auf Ausgewogenheit zwischen Technik, Organisation und wirtschaftlichen Aspekten

    Unsere Schwerpunkte

    • neue Fertigungstechnologien
    • Prozesse innerhalb der Wertschöpfungskette
    • Technik- und Prozess-Simulation
    • Arbeitsorganisation
    • Projektmanagement
    • betriebswirtschaftliche Aspekte
    • Vertragsrecht und Marketing
    • Lernen aus der Geschichte - Projektion in die Zukunft

    Aktuelle Aktivitäten

    • Firmenbesuche
    • Informationsaustausch mit Instituten
    • Fachvorträge von der Technik bis zum Marketing
    • Vernetzung mit anderen VDI-Arbeitskreisen
    Dr. rer. nat. Thomas Simon
    Leiter Arbeitskreis Energiemanagment

    Dr. rer. nat. Thomas Simon

    Schwerpunkte

    • Fachspezifische Referate zu aktuellen Themen zu Qualität und Qualitätsmanagement sowie Management-Zertifizierung
    • Informationen zu Qualitätspreisen aus Deutschland und Europa
    • Diskussionsrunden zu "Integrierten Management-Systemen"
    • Darstellung erprobter Vorgehensweisen zum Qualitätsmanagement aus Hochschule und
      Industrie
    • Erfahrungsaustausch bezüglich relevanter Themen in der Region
    • Schaffung eines Qualitätsmanagement-Gesprächskreises über Verbände und
      Interessenvertretungen hinaus
    • Besuch von Firmen aus der Region unter besonderer Berücksichtigung der praktischen Umsetzung von QM-Methoden und QM-Systemen

     

    Veranstaltung am 27.05.2019:

    "Aufbau eines betrieblichen Mobilitätsmanagements als sinnvolle Ergänzung zum betrieblichen Gesundheits- und Nachhaltigkeitsmanagement"

    Die 1. Präsentation zur Veranstaltung am 27.05.2019 finden Sie hier.

     

    "Wohnen leitet Mobilität - Intelligente, nachhaltige Mobilität im Wohnquartier"

    Die 2. Präsentation zur Veranstaltung am 27.05.2019 finden Sie hier.

     

    Veranstaltung am 24.06.2019:

    "Agilität in der Entwicklung von Managementsystemen"

    Die 1. Präsentation zur Veranstaltung am 24.06.2019 finden Sie hier.

     

    "Werte, Kultur und Rolle der Leitung"

    Die 2. Präsentation zur Veranstaltung am 24.06.2019 finden Sie hier.


     

    Leistungsteam

    Dipl.-Ing. Dieter Krönert

    Dipl.-Ing. Dieter Krönert

    Neißer Straße 16 a 30827 Garbsen
    Dipl.-Ing. Hans Christian Erichsen

    Dipl.-Ing. Hans Christian Erichsen

    Stettiner Weg 48 30625 Hannover

    Dipl.-Ing. Heinrich Foth

    Tiefes Moor 20 30823 Garbsen

    Veranstaltungen des AK Senioren

    Hier finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen unseres Arbeitskreises.

     

    Hüray Ilayda Kök
    Bereich Studenten und Jungingenieure

    Hüray Ilayda Kök

    Verena Pfeiffer
    Stellvertretende Leitung

    Verena Pfeiffer

    Nils Vetter
    Leitungsteam Arbeitsgruppe SuJ Südniedersachsen

    Nils Vetter

    Jasmin Friedrich
    Leitungsteam Arbeitsgruppe SuJ Südniedersachsen

    Jasmin Friedrich

    Marvin Prellberg, M. Eng.
    Leitung Arbeitsgruppe SuJ Göttingen

    Marvin Prellberg, M. Eng.

    Schwerpunkte

    Bei den Treffen stehen das Kennenlernen untereinander und regionaler Firmen durch Exkursionen im Vordergrund. Vorträge und Seminare runden das Angebot ab. 

    Ziele 

    • Bildung eines Netzwerkes für den beruflichen und studentischen Austausch
    • Förderung der Bekanntheit regionaler Firmen
    • Weiterbildungsmöglichkeiten anhand von Seminaren

    VDI-Tutorium

    Der AKSJ sucht Jungingenieure, die sich im VDI engagieren möchten und studentischen Mitgliedern als Tutor zur Verfügung stellen.

    Im Rahmen dieses Tutoriums wird Studenten ein Ansprechpartner zur Seite gestellt, der sie bei Fragen zum Berufsleben beraten kann. Der Tutor wiederum kann von dem Tutorium profitieren, indem er engagierte Nachwuchskräfte intensiv kennen lernt und für Praktika, Tätigkeiten als Werkstudent oder Diplomarbeiten gewinnen kann.

    Ziel dieses Tutoriums ist die frühzeitige Kontaktaufnahme und der Austausch zwischen Studenten und Ingenieuren im Beruf. Die Studenten können dadurch vom Erfahrungsschatz der Tutoren bezüglich des Berufseinstiegs profitieren.
    Wer an weiteren Informationen interessiert ist, wendet sich bitte an simon.eckardt@ingenieur.de.

    KISS ME

    Das KISS ME-Team ist eine engagierte, studentische Projektgruppe des VDI Hannover und organisiert jährlich im November die Firmenkontaktmesse KISS ME. Unter dem Motto „Von Studenten für Studenten“ bietet KISS ME auf dieser zentralen Veranstaltung in Hannover den Besuchern ein erstes Zusammentreffen mit bis zu 50 potentiellen Arbeitgebern. Zudem ermöglicht die Messe den Ausstellern, sich Studierenden vorzustellen und diese für sich zu begeistern.

    Das KISS ME-Team ist stets auf der Suche nach engagierten Mitstreitern, um eines der größten Projekte der Universität und Fachhochschule in Hannover auf die Beine zu stellen - Wir freuen uns auf Dich!

    Der AKSJ unterstützt das Projektteam der Firmenkontaktmesse KISS ME, das sich regelmäßig zu einem Stammtisch trifft. Die aktuellen Informationen zu Termin, Uhrzeit, Örtlichkeit gibt es auf der KISS ME-Homepage. Neue Gesichter (auch Nicht-VDI-Mitglieder) sind herzlich willkommen!

    Dr. phil. Uwe Burghardt
    Leiter Arbeitskreis Technikgeschichte

    Dr. phil. Uwe Burghardt

    Dr.-Ing. Horst Gudat
    Stellvertretender Leiter

    Dr.-Ing. Horst Gudat

    Im Arbeitskreis Technikgeschichte haben sich Mitglieder des VDI Bezirksverein Hannover e.V. zusammengefunden, die das Wissen um die Entwicklung von Technik und Naturwissenschaften pflegen und einem weiteren Kreis von Interessenten zugänglich machen möchten. Einer der Schwerpunkte ist die regionale Entwicklung der Technik. Der Arbeitskreis organisiert - z.T. auch in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen - alljährlich eine Vortragsreihe mit Themen der Technik- und Naturwissenschaftsgeschichte. Die Vorträge finden überwiegend an der Leibniz-Universität Hannover statt; sie sind öffentlich und kostenfrei. 

    Der Arbeitskreis Technikgeschichte im VDI BV Hannover e.V. sucht Kontakte zu Personen, öffentlichen oder privaten Einrichtungen, Archiven, Bibliotheken, Interessengruppen und Initiativen, die ebenfalls Berührungspunkte zur Technikgeschichte haben. Der Arbeitskreis möchte insbesondere auch junge Menschen ansprechen.

     

     

    Vortragreihe 2020

    Hier finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen unseres Arbeitskreises und die Möglichkeit, sich dazu anzumelden.

    Download Veranstaltungsflyer 2020

    Anreiseskizze zum Institut für Mehrphasenprozesse der Leibniz Universität Hannover, Nienburger Straße 1/Schneiderberg

    Dipl.-Ing. Frank Mohwinkel
    Leiter Arbeitskreis Technische Gebäudeausrüstung

    Dipl.-Ing. Frank Mohwinkel

    Ingenieurgesellschaft Grabe mbH Hamburger Allee 12 - 16 30161 Hannover

     

    Schwerpunkte

    Die technische Gebäudeausrüstung mit neuen Ideen anreichern und innovative Techniken ins Gespräch bringen.

    • Neue Techniken und Energien
    • Energieeinsparungen
    • Richtlinien und Vorschriften
    • Gebäudemanagement
    • EDV in der Technischen Gebäudeausrüstung
    • Elektrotechnik in der Technischen Gebäudeausrüstung
    • Besichtigungen und Exkursionen

    Veranstaltungen des AK Technische Gebäudeausrüstung

    Hier finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen unseres Arbeitskreises.

    Dr.-Ing. Ernst Mehrhardt
    Leiter Arbeitskreis Umwelttechnik

    Dr.-Ing. Ernst Mehrhardt

    Umweltauditor, Anschrift: Dammannstr. 8 30173 Hannover

    Stellvertretender Leiter

    Dr. rer. nat. Hans-Hermann Lischke

    privat:

    Maxstr. 14
    31515 Wunstorf
    Mobil: +49 (0) 170 485 36 93
    E-Mail: hans-hermann.lischke@t-online.de 

    Schwerpunkte

    Umweltschutz ist als interdisziplinäre Aufgabe in Wissenschaft, Industrie und Politik seit etwa 1970 in Deutschland immer wichtiger geworden. Inzwischen ist erkannt worden, daß es weltweite globale Umweltprobleme zu lösen gibt, man denke nur an den Klimaschutz.

    Der Arbeitskreis möchte aktuelle Themen aufgreifen, die häufig durch politische Vorgaben und Gesetzesänderungen vorgegeben sind und diese durch Vorträge, Exkursionen, Gedankenaustausch und Diskussionen vertiefen. Dabei werden alle Bereiche des Umweltschutzes angesprochen, z.B.:

    • Emissionsschutz
    • Klimaschutz
    • Abfallwirtschaft,- technik
    • Gefahrstoffe, Altlasten
    • Wasser-, Abwassertechnik
    • Energietechnik, Regenerative Energien
    • Produktionsintegrierter Umweltschutz
    • Umweltcontrolling
    • Umweltrecht

    Die Veranstaltungen sollen monatlich stattfinden, vorwiegend am Donnerstag spätnachmittags. Exkursionen finden teilweise ganztägig statt. Mitarbeit an der Planung und Ausführung ist sehr willkommen.

    Veranstaltungen des AK Umwelttechnik

    Hier finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen unseres Arbeitskreises.

    Die Stelle des Leiters des Arbeitskreises Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen ist zur Zeit leider vakant.

    Haben Sie Interesse daran, die Leitung des Arbeitskreises Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen zu übernehmen, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle oder an Herrn Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Huchzermeyer.

    Schwerpunkte

    • Förderung der regionalen Zusammenarbeit von Verfahrensingenieuren untereinander und mit den in Hannover ansässigen Hochschulen
    • Information über neue Entwicklungen zu einzelnen branchenspezifischen Arbeitsmethoden und Forschungsergebnissen
    • Fortbildung auf allen Gebieten verfahrenstechnischer Arbeitsmethoden durch Weiterbildungskurse, Seminare und Vortragsveranstaltungen
    • Vermittlung von Kontakten zwischen den Hochschulen und interessierten Unternehmen
    • Durchführung von Werbeveranstaltungen für die Ausbildung zum Ingenieur (Maschinenbau/Verfahrenstechnik)
    Dr.-Ing. Sarah Gehrig
    Leitung

    Dr.-Ing. Sarah Gehrig

    Escherstr. 23, 30159 Hannover
    • 0175 2973310

    Veranstaltungen des AK Vertrieb

    Hier finden Sie eine Liste mit den Veranstaltungen unseres Arbeitskreises.

    Dr.-Ing. Hans-Jürgen Karkosch
    Leiter Arbeitskreis Werkstofftechnik

    Dr.-Ing. Hans-Jürgen Karkosch

    Dr. Dieter Kardas
    Stellvertretender Leiter

    Dr. Dieter Kardas

     

    Der AK Werkstofftechnik möchte einen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung von werkstofftechnisch interessierten Ingenieuren und Naturwissenschaftlern liefern.
    Wir bieten Werkstoffspezialisten und interdisziplinär arbeitenden Praktikern ein Forum für den Erfahrungsaustausch.

    Zunächst sollen schwerpunktmäßig folgende Themenkomplexe behandelt werden:

    • Herstellung, Verarbeitung und Eigenschaften von klassischen Konstruktionswerkstoffen
    • Berechnungs- und Simulationsverfahren zur zielgerechten Auslegung von Bauteilen
    • Prüfverfahren zur Charakterisierung und Erprobung von Werkstoff- und Bauteileigenschaften
    • Neue Materialien