Direkt zum Inhalt

Landesverband

Nordrhein-Westfalen

Bild: Guenter Albers/Shutterstock.com

Landesverband

Nordrhein-Westfalen

Bild: Gorodenkoff/Shutterstock.com

Willkommen beim VDI-Landesverband Nordrhein-Westfalen

Mit über 34.000 persönlichen Mitgliedern – Ingenieurinnen, Ingenieure und technikorientierte Studierende – vertritt der VDI Landesverband Nordrhein-Westfalen annähernd ein Viertel der Mitglieder des gesamten VDI und ist damit der größte VDI Landesverband in Deutschland.

Starke Grundlage für die Arbeit des VDI Landesverbandes NRW sind die 12 Bezirksvereine mit ihrer direkten und aktiven Anbindung vor Ort zu Unternehmen, Hochschulen und Kooperationspartnern. So ist stets eine Brücke zwischen der Wissenschaft und der Praxis gegeben.

Forum und Steuerungsorgan des VDI Landesverbandes NRW ist sein ehrenamtlicher Vorstand, der sich aus dem Vorsitzenden des Landesverbandes und den 12 Vorsitzenden der Bezirksvereine des Landes NRW zusammensetzt.

Der VDI Landesverband NRW als Stimme der Ingenieurinnen und Ingenieure des Landes pflegt Kontakte zu den politischen Spitzengremien, Unternehmen, technikorientierten Kammern und Verbänden von Nordrhein-Westfalen. Damit entfaltet der VDI Landesverband NRW eine qualifizierte Kraft, um Impulse zu Innovations-, Wirtschafts-, Beschäftigungs- und Bildungspolitik zu geben.

Prof. Dr.-Ing. Friedhelm Schlößer
Vorsitzender des Landesverbandes

Prof. Dr.-Ing. Friedhelm Schlößer

Verein Deutscher Ingenieure, Landesverband Nordrhein-Westfalen, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Agnes GalkowskiVDI
Leiterin der Geschäftsstelle

Agnes Galkowski

Ziele

Der VDI Landesverband NRW dient der landespolitischen Willensbildung unter Mitwirkung aller Bezirksvereine, die Ihren Hauptsitz im Bundesland NRW haben. Dabei übt der LV NRW eine koordinierende und dienstleistende Funktion für bereichsübergreifende Fragestellungen der Bezirksvereine aus.


Insbesondere umfasst unserer Aufgabenkatalog:

  •    Einflussnahme auf die Landespolitik für die Sache  der Ingenieure und Technik
  •    Öffentlichkeitsarbeit auf Landesebene
  •    Richtungsweisende und impulsgebende Zusammenarbeit des VDI mit technisch-wissenschaftlichen Vereinen des Landes
  •    Herbeiführung einer gemeinschaftlichen Willensbildung der VDI-Bezirksvereine des Landes NRW
  •    Verbesserung der regionalen Struktur des VDI
  •    Transfer von auf Landesebene nicht lösbaren Probleme auf die Ebene des Gesamt-VDI