Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Über uns > VDI vor Ort > Bezirksvereine > Arbeitskreise
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Bremer Bezirksverein

Arbeitskreis Studenten und Jungingenieure (SUJ) Bremen

Der Arbeitskreis stellt sich vor

Der Arbeitskreis SuJ Bremen setzt sich aus Studenten technischer Fächer der Universität und Hochschule Bremen, der Universität Oldenburg sowie aus berufstätigen Jungingenieuren zusammen. Die Gruppe bietet regelmäßig technisch ausgerichtete Exkursionen zu interessanten Unternehmen, sowie viele andere Veranstaltungen für Alle an.


Wenn Du ein junger aufstrebender Ingenieur oder Ingenieursanwärter bist, der Lust hat etwas zu erleben, zu verändern und zu verbessern, so bist du bei uns genau richtig!


Es gibt einen regelmäßigen Aktiventreff an der Hochschule Bremen, an dem jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, sich mit seinen Wünschen und Bedürfnissen einzubringen.


Aber natürlich bist du auch herzlich bei unserem regelmäßigen Stammtisch willkommen.

Das Team

 

www.facebook.com/vdi.suj.bremen

E-Mail: suj-bremen@vdi.de

 

Foto: von links: hintere Reihe: Ingo, Nora, Heidrun, Michael; mittlere Reihe: Maximilian, Johannes; vordere Reihe: Nils, Pascal, Florian

Veranstaltungen

Derzeit liegen keine Veranstaltungen vor!

Team-Event 2018

Wir schreiben das Jahr 1962, mitten im Kalten Krieg hat ein desertierter Spion eine Atomwaffe entwendet. Er plant dadurch den 3. und vermutlich auch letzten Weltkrieg ausbrechen zu lassen. Wir sind die letzte Rettung und haben genau eine Stunde Zeit die Welt vor einem Atomkrieg zu retten.
Das war der Anfang unseres VDI Teamevents im „Exit the Room“ in Bremen. Dort sollten wir mit Hilfe von fünf Jokern die verschiedenen Rätsel lösen, um die Bombe zu deaktivieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, machten wir doch stetigen Fortschritt, hatten am Ende jedoch ein bisschen zu wenig Zeit um die Bombe zu deaktivieren.
Trotzdem hatten wir alle eine Menge Spaß und sind uns sicher so etwas gerne zu wiederholen.
Bericht: Maximilian Reuter

Pizza(Kohl)-Fahrt 2018

Die diesjährige Kohlfahrt der Aktiven des SuJ fand dieses Mal als Pizzafahrt statt und war wie immer ein tolles Event! Trotz frostigen Temperaturen sind wir einige Kilometer mit Bollerwagen und Bretzeln um den Hals durch Bremen gezogen. Zwischendurch wurde das ein oder andere Spiel gespielt, bis es dann so langsam dunkel wurde und wir den Rückweg antraten. Glücklicherweise hat es nicht geregnet, sodass wir am Ende trockenen Fußes zurückkehren konnten. Die Pizza hatten wir uns nach dem langen Marsch definitiv verdient. Nachdem alle satt waren, ließen wir den Abend ganz entspannt ausklingen. Es war mal wieder eine tolle Pizza(Kohl)-Fahrt!
Bericht: Nora Altgilbers

Kekse backen mit dem SuJ Bremen

Am Nikolaustag 2017 haben wir uns zum alljährlichen Weihnachtsstammtisch getroffen. Es ist ein Stammtisch der besonderen Art, denn jedes Jahr werden zu diesem Anlass Kekse gebacken. Mit über zehn Teilnehmern wurden zunächst Backgruppen gebildet, um die vier vorher ausgesuchten Rezepte auf die einzelnen Gruppen aufteilen zu können. Danach ging es auch schon los mit dem Backen. Nach 3 Stunden harter Backarbeit waren schließlich vier Sorten Kekse fertig und konnten verzehrt werden. Es hat wie jedes Jahr super viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!
Bericht: Nora Altgilbers

Exkursion zu Materialise im BITZ Bremen 16.10.2017

Die Exkursion zu Materialise im BITZ Bremen gewährte Einblicke in die Herausforderungen bei der additiven Fertigung durch selektives Aufschmelzen von Metallpulvern. Dabei können Aluminium-, Titan- und Edelstahllegierungen verarbeitet werden, wichtige Vorraussetzung ist dabei die Schweißbarkeit der Materialien. Neben der Ausrichtung im Arbeitraum und anschließender Wärmebehandlung sind auch die richtigen Verfahren zur Abtrennung von etwaigen Stützstrukturen zu bedenken, um die Gefahr von Verzug am Werkstück zu minimieren. Ein spannender Ausflug in die Möglichkeiten und Anforderungen des 3D-Metalldrucks.
Bericht: Jonas Ruoff

Begrüßung der Erstsemester an der Uni Bremen - SuJ Bremen aktiv bei der Unisee-Ralley

Auch in diesem Jahr mussten die neuen Studierenden natürlich wieder angemessen von uns an der Uni begrüßt werden. Bei der Uniseeralley stellten sich deshalb die Studenten und Jungingenieure des VDI den neuen Studentinnen und Studenten der Fakultät 4 der Uni Bremen vor. Um die Siegpunkte für die Ralley zu sammeln, mussten die Studierenden eine Da Vinci Brücke bauen. Entscheidend für die Punktevergabe waren dabei die benötigte Zeit für die Fertigstellung der Brücke (der mit der Zeit stetig wachsende Promillewert der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fand dabei natürlich keinerlei Berücksichtigung) sowie das „persönliche Engagement“, welches insbesondere in Facebook-Likes für die SuJ-Gruppe Bremen und Limbotanzen zum Ausdruck gebracht wurde. Den Sieg erlangte übrigens das Team der neuen Masterstudentinnen und -studenten des Studiengangs Produktionstechnik. Herzlichen Glückwunsch!
Wir wünschen an dieser Stelle nochmals viel Erfolg im Studium und würden uns freuen, wenn wir euch auf einem Teil des Weges begleiten dürften!
Bericht: Mareike Tippe

VDI Bremen Sommerdialog 2017 am 24.08.2017 an Bord der Alexander-von-Humboldt

Der Bremer Bezirksverein des VDI lud an einem angenehm trockenen Donnerstagabend zu einem Highlight des Jahres ein. Der Sommerdialog fand in diesem Jahr an Bord der Alexander-von-Humboldt an der Bremer Schlachte statt. Für das leibliche Wohl sorgten ein tolles Grillbuffet und vielfältige Getränke. Es bot sich die perfekte Gelegenheit für interessante Gespräche mit anderen VDI-Mitgliedern – sowohl langjährige aktive als auch passive und neu in Bremen angekommene Mitglieder. Der Abend wurde musikalisch durch einen unterhaltsamen Solokünstler untermalt. Wir freuen uns, dass wir neue Kontakte knüpfen und den Arbeitskreis Studenten und Jungingenieure präsentieren konnten.
Text: Daniel Sved

Drei Event-Stammtische

 

Die monatlichen Stammtische der Studenten und Jungingenieure sind eine tolle Möglichkeit, sich mit anderen über Studium, Beruf und Technik auszutauschen. Im vergangenen April, Juni und August haben wir den Stammtisch erweitert und zwar durch drei spannende Event-Stammtische mit jeweils einem Ehrengast.
Die Reihe von Event-Stammtischen begann im April auf der Alexander von Humboldt in der „blauen Lagune“, der Kapitänskajüte, mit einem Mitarbeiter von Brunel. Der Gastredner, der bereits in einigen Unternehmen tätig war, hat einen kleinen und spannenden Vortrag zu seinem Werdegang gehalten und im Anschluss wurden noch viele interessante Fragen gestellt. Unser Gast hat einige seiner Erfahrungen mit uns geteilt und wir haben vieles aus dem Berufsleben im Bereich Qualitätsmanagement gelernt!Im Juni wurde die Stammtisch-Reihe im Bandonion durch einen Event-Stammtisch mit einem 19-jährigen CTO und Gründer von Roommatic weitergeführt. Unser Gast hat von der ersten Idee seines Produkts bis hin zum ersten Prototypen und zu ersten Geschäftskontakten berichtet. Außerdem hat er von der bald startenden Crowdfunding-Phase erzählt. Es war unglaublich spannend zu erfahren, wie man in so einem jungen Alter auf die Idee kommt, ein Unternehmen zu gründen, und wie man es schafft, nebenbei noch Elektrotechnik zu studieren!Der dritte Event-Stammtisch hat in der Lilie mit einem langjährigen und ehemaligen Daimler-Mitarbeiter stattgefunden. Unser Gast war 25 Jahre im Bereich der Umformtechnik im Werkzeugbau und im Presswerk tätig und hat uns von seinem spannenden Werdegang und seinem Berufsleben berichtet. Außerdem wurden in einer großen Fragerunde noch viele interessante Fragen gestellt und wir haben einige tolle Tipps für unsere Zukunft bekommen!
Jeder einzelne Event-Stammtisch war unglaublich spannend und diese Art von Stammtischen sind eine tolle Möglichkeit, Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Bereichen und Unternehmen kennenzulernen. Es werden sicher noch weitere Event-Stammtische folgen!
 

Drachenbootpaddeln 23. Juli 2017

Das alljährliche Kanufahren als Sommer-Teambulding-Event der Aktiven des SuJ-Teams in Bremen war immer eine sehr lustige Angelegenheit. Dieses Jahr wollten wir jedoch ein Teambuilding-Event der besonderen Art: Drachenbootpaddeln. 12 Leute sitzen gemeinsam im Boot, 10 Leute paddeln, einer schlägt die Trommel und einer ist Steuermann. Rhythmus und Zusammenarbeit spielen eine große Rolle und der Spaßfaktor ist hoch!
Unser Team traf sich mittags bei leicht sonnigem Wetter an der Weser, um die Vorbereitungen für das Paddeln zu treffen. Nachdem sich jeder ein Stechpaddel und ein Sitzkissen ausgesucht hatte, wurde das Drachenboot gemeinsam zum Wasser getragen. Durch eine kurze Technikeinweisung erlernten wir die richtige Paddeltechnik und dann ging es auch schon los. Entsprechend dem Rhythmus der Schlagleute in der ersten Reihe des Boots musste gepaddelt werden. Der Trommler unterstützte die Schlagleute dabei zusätzlich. Die Kommandos wurden durch den Steuermann abgegeben. Nach kleinen anfänglichen Rhythmus-Schwierigkeiten und vielen nassen Paddlern haben wir das Boot bei höchsten Geschwindigkeiten bis zum Weserstadion und zurück gebracht.  Abschließend gab es dann noch ein kleines „Tauziehen“, damit auch alle kraftmäßig ausgelastet waren. Die hinteren drei Bänke paddelten in die eine Richtung, gegen den Strom, und die vorderen zwei Bänke in die andere Richtung, mit dem Strom. Die zwei Bänke mussten sich dabei leider zweimal gegen die drei Bänke geschlagen geben. Nach erfolgreicher Rückkehr zum Steg fuhren wir noch zum Werdersee, um dort gemeinsam zu grillen und den Abend ausklingen zu lassen. Es war ein aufregender, lustiger, nasser und spaßiger Nachmittag und Abend, den wir auf jeden Fall wiederholen wollen!

Bericht: Nora Altgilbers

Exkursion zu KUKA Systems in Bremen Vegesack am 10.07.2017

Ein spannender Einblick in automatisierte Montagelösungen für die Automobilindustrie wurde den Teilnehmern der VDI suj Exkursion zum Unternehmen KUKA Systems in Bremen Vegesack geboten. Am 10. Juli 2017 versammelten sich 10 Teilnehmer am Hauptgebäude der KUKA Systems in Bremen Vegesack. Ein erfahrener Projektleiter erklärte uns die Aktivitäten des Unternehmens KUKA und im speziellen die Montage- und Produktionsanlagen der KUKA Systems, die in Bremen für weltweite Kunden entwickelt und gebaut werden. Nach dem Vortrag und einer Frage-Antwort-Runde begaben wir uns in die Montagehalle und wurden von einem leitenden Techniker zu einer aktuell aufgebauten Anlage geführt, die gerade vom Kunden abgenommen wurde. Der erfahrene Techniker führte uns entlang der verschiedenen Montagestationen der Anlage und ging auf Detailfragen der interessierten Teilnehmer ein. Zum Abschluss standen zwei Ansprechpartner der Personalabteilung zur Verfügung, um die verschiedenen Möglichkeiten bei KUKA einzusteigen zu präsentierten. Die gelungene Werksführung war nach etwa zwei Stunden zu Ende.
Bericht: Daniel Sved

SuJ-Kongress 11./12. Mai 2017 in Düsseldorf

Wir waren dieses Jahr Anfang Mai wieder mit ein paar VDI-Mitgliedern beim Kongress der Studenten und Jungingenieure in Düsseldorf dabei. Alle zwei Jahre findet der SuJ-Kongress hier zusammen mit dem Deutschen Ingenieurtag statt, sodass es zusätzlich zu den Veranstaltungen des Kongresses noch ein weiteres Highlight gibt.
Der erste Tag begann gleich nach Ankunft in der Jugendherberge mit dem Deutschen Ingenieurtag, der dieses Jahr den Titel "SMART GERMANY - Arbeit in der Digitalen Transformation" trug. Mit unterschiedlichen Gästen aus der Ingenieur-Community sowie aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Hochschulen wurde über die Zukunft der Arbeit diskutiert. Die Festrede zum Thema digitale Transformation wurde vom EU-Kommissar Günther Oettinger gehalten. Der Deutsche Ingenieurtag wurde abschließend mit einem Get-together bei einem leckeren Buffet abgerundet.Am zweiten Tag ging es dann mit dem eigentlichen Programm des SuJ-Kongresses in diesem Jahr weiter. Jeder Teilnehmer besuchte vor- und nachmittags jeweils einen dreistündigen Workshop, in dem Soft sowie Hard Skills vermittelt wurden. Der Workshop-Tag endete mit einem spannenden Eventvortrag mit dem Thema „Warum die Enterprise Raum 3 nur 158 Kilo wiegt und andere galaktische Erkenntnisse“, in dem der Professor Metin Tolan die mathematischen und physikalischen Hintergründe von Star Treck in Ergänzung mit den passenden Filmszenen analysierte. Beim anschließenden Netzwerk-Abend haben alle Teilnehmer des Kongresses einen gemeinsamen Abend in entspannter Atmosphäre verbracht, der den Kongresstag perfekt abrundete.Die Delegiertenversammlung, das heißt der zweite Teil des SuJ-Kongresses, fand am letzten Tag der Abreise statt. Hier wurden neue Projekte sowie wichtige Informationen für die SuJ-Arbeitskreise in Deutschland vorgestellt und neue Mitglieder für den deutschlandweiten SuJ-Vorstand gewählt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und dem Abschied von den Teilnehmern des Kongresses ging es dann wieder zurück nach Bremen.Es war ein super Kongress, wir hatten richtig viel Spaß während der drei Tage und wir haben tolle neue Kontakte geknüpft. Wir können nur jedem empfehlen, einmal an einem Kongress teilzunehmen. Es ist eine tolle Erfahrung!Bericht: Nora Altgilbers

AK SuJ Bremen reicht Ideen bei PG SuJ Digital ein!

Digitale Transformation des VDI demnächst aus Bremen?


Die bundesweite Studenten und Jungingenieure (SuJ) Projektgruppe “VDI Digital” hat sich die Frage gestellt, wie sich der VDI zukunftsfähig machen lässt und sich kein geringeres Ziel gesetzt, als den VDI an die Spitze der Digitalisierung zu setzten, wenn es um deren Einsatz und Nutzen geht.
Im Rahmen dessen hat die Projektgruppe aufgerufen Ideen einzureichen, die sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen…
… Network – Wie bringen wir Menschen zusammen?
… Collaboration – Wie wollen wir zusammenarbeiten?
… Offerings – Wie kann uns der VDI unterstützen?
Der Arbeitskreis SuJ Bremen hat sich mit zwei Ideen an dem Projekt beteiligt. Das besondere dabei ist, dass es sich bei den Vorschlägen nicht nur um theoretische Visionen handelt, sondern um Konzepte, die der AK bereits in der praktischen Arbeit anwendet und seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat.
Bericht: Dipl.-Ing. (FH) Florian Meinen VDI

 

 

Quelle: Thomas Ernsting/LAIF
AK SuJ Bremen reicht Ideen bei PG SuJ Digital ein!

Angewandte Kinetik im Strikees Findorff

AK SuJ Bremen weckt das Interesse beim Bowling am 30.03.2017

Foto: Florian Meinen
Angewandte Kinetik im Strikees Findorff


Eine ruhige Kugel schieben war am 30. März nicht angesagt beim Workshop Angewandte Kinetik im Bowling Center Strikees in Findorff.
Der Arbeitskreis Studenten und Jungingenieure Bremen hatte mit einem Augenzwinkern zu diesem "Workshop" eingeladen sich in lockerer Atmosphäre zu treffen und kennen zu lernen. Unter den Teilnehmern waren sowohl alte als auch neue Gesichter und die Veranstaltung voll ausgebucht. Neben der Möglichkeit sich sportlich zu betätigen haben ungefähr zwei Drittel der Teinehmenden die Chance genutzt sich über den VDI und die Arbeit im AK SuJ zu informieren. Das Drittel der aktiven Mitglieder sind gerne auf die Fragen eingegangen und freuten sich über den breiten Zuspruch. Hoffentlich sieht man sich bald wieder, zum Beispiel beim nächsten Eventstammtisch, der nächsten Exkursion oder einem der vielen Workshops.
Bericht: Florian Meinen

Exkursion zu Enercon am 03.03.2017

Am Freitag den 03.03. unternahmen die Studenten und Jungingenieure vom VDI Bremen eine Exkursion zum Enercon Standort in Aurich.
Nach einem etwas holprigen Start mit dem Bus aus Bremen wurde uns im Energie- und Erlebniszentrum der Aufbau und die Funktionsweise von Windenergieanlagen detailliert an Modellen erklärt. Anschließend konnten wir eine Original Gondel besichtigen und uns die verbaute Technik direkt ansehen.
Daraufhin wechselten wir die Location und besichtigten die Blattfertigung. Dabei konnten wir uns ein Bild von dem unglaublichen Ausmaßen dieser Bauteile, der präzisen Arbeit und hohen Fertigungstiefe in diesem Werk machen.

Bericht: Nane Denker

Jahresauftakttreffen 2017 des SuJ Bremen

AK SuJ Bremen plant 2017 und wählt neue Arbeitskreisleitung

Am 4. Februar haben wir uns vom Arbeiskreis Studenten und Jungingenieure zu unserem jährlichen Auftakttreffen getroffen. Hierbei haben wir auf die vielen Veranstaltungen des letzten Jahres zurückgeblickt und ausgewertet. Außerdem haben wir mit der Planung für dieses Jahr begonnen. Auch hier kann man sich wieder auf viele interessante Veranstaltungen freuen.
Darüber hinaus haben wir auch unsere Ämter neu gewählt. Wie in bereits in lieb gewonnener Tradition des AKs stellen die Würdenträger ihre Posten nach einem Jahr zur Wahl, um damit auch anderen Aktiven die Möglichkeit zu bieten praktische Erfahrungen zu sammeln. Dass es sich hierbei um attraktive Positionen handelt, wird erneut dadurch untermauert, dass auch in diesem Jahr wieder mehrere Kandidaten zur Wahl standen.
Als neue Arbeitskreisleiterin begrüßen wir Nora Altgilbers, B. Sc. als neuen stellvertretenden Arbeitskreisleiter begrüßen wir Ingo Hunfeld, M. Sc. Beiden gratulieren wir zu den gewonnenen Wahlen nach heißen Kopf an Kopf rennen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit unter eurer Führung.
Weitere Ämter wurden neu vergeben oder bestätigt. Details können unter www.suj-bremen.de eingesehen werden. Wir hoffen, viele bekannte und auch neue Gesichter somit auch dieses Jahr wieder bei uns im Arbeitskreis begrüßen zu dürfen.

Bericht: Niels Fette und Florian Meinen