Direkt zum Inhalt
Bild: g-stockstudio/Shutterstock.com

VDI-Fachbereich

Technischer Vertrieb und Produkt­management

Der VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement ermöglicht einen effizienten Austausch zwischen erfahrenen Profis aus Industrie und Wissenschaft auf höchstem Niveau. Er setzt wesentliche Impulse und bietet jungen Ingenieur*innen Orientierung auf dem Weg zum Professional.

Dipl.-Ing. Thomas Conrad, Vorsitzender des VDI-Fachbeirats Technischer Vertrieb & Produktmanagement

VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement

Ingenieur*innen im Vertrieb erfüllen ganz unterschiedliche Aufgaben. Dafür benötigt sie die entsprechenden Kompetenzen.  Sie sind die Schnittstelle zwischen Markt und Technik. Unterstützung für ihren anspruchsvollen Job bekommen sie vom VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement.

Ingenieurskunst ist nicht nur gefragt, wenn es darum geht, Produkte zu entwickeln und zu fertigen. Sie kommt ebenso zum Einsatz, sobald Kundenbedürfnisse analysiert und Nutzer- sowie nutzungsgerechte Lösungen mit Kunden definiert werden müssen. Ingenieur*innen gewinnen und pflegen internationale Geschäftsbeziehungen, sie gestalten marktgerechte Produktprogramme und sie sorgen für die Verfügbarkeit von Produkten bis hin zum sicheren Betrieb vernetzter Maschinen und Anlagen. In den Funktionen Produktmanagement, Sales und After-Sales sind Wissen, Flexibilität und Einsatzbereitschaft des Ingenieurs extrem wichtig.

Breites Wissen erforderlich

Vertriebsingenieur*innen (Sales Engineer) sind für die Vermarktung von Spitzentechnologien verantwortlich. Doch damit nicht genug: Sind sie im Industriegütermarkt tätig, werden von ihnen neben technischer Lösungskompetenz auch wirtschaftliche, juristische und psychologische Kompetenzen erwartet. In marktorientierten Unternehmen kommen außerdem After-Sales, Produktmanagement oder Beschaffung hinzu.

Damit ist der/die Ingenieur*in Schnittstelle zwischen Markt und Technik. Die Folge: Er/Sie benötigt zusätzliches Wissen in Marketing, Produktplanung, Management von Kundenbeziehungen, Kosten- und Leistungsrechnung, Service-Engineering und anderen nichttechnischen Disziplinen. Der VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement unterstütz hierbei.

Hilfe bei der Schnittstellenaufgabe

Der VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement gehört zur VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung. Er bietet mit Fachausschüssen, Lehrgängen, Expertenforen und VDI-Richtlinien Hilfestellung für Ingenieur*innen zu folgenden aktuellen Themen:

  • Sales and Marketing
  • Product Management
  • After Sales Service
  • Technical Documentation
  • Profile Sales Engineer – Competences and Career

Die Expert*innen im VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement unterstützen Ingenieur*innen darüber hinaus bei der Karriereentwicklung im Vertrieb oder in anderen kundennahen Bereichen. Das Netzwerk lebt von aktiven Mitgliedern. Gestalten Sie mit uns die Zukunft und arbeiten Sie mit!

Unser Fachbeirat

Gremium Vorsitz Stellvertretung Mitglieder
VDI-GPP FB2 Fachbeirat Technischer Vertrieb und Produktmanagement Dipl.-Ing. Thomas Conrad Klaus Schulze Dr.-Ing. Christian Ahlfeld
Dr. Luis Barrantes
Dipl.-Ing. Kai Bohn
Mirko Düssel
Dipl.-Ing. Christian Harting
Dipl.-Ing. Frank Hussendörfer
Nadine Kostroun
Dennis Merö
und weitere Experten

Wichtige Dokumente aus dem VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement

Richtlinien aus dem VDI-Fachbereich Technischer Vertrieb und Produktmanagement

Veranstaltungen im Bereich Produkt- und Prozessgestaltung

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer. Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen.

Unsere Fachausschüsse

Gremium Beschreibung Vorsitz Stellvertretung Mitglieder
VDI-GPP FA202 Product Management - Mirko Düssel - Dipl.-Ing. Thomas Bauch
Dipl.-Wirt.Ing.(FH) Michael Bozek
Dr. Aline Cossy-Gantner
Dr.-Ing. Frank Häuser
und weitere Experten
VDI-GPP FA204 After-Sales-Service

Der Erfahrungsaustausch unter Praktikern steht in diesem Gremium ganz vorn. Dazu trifft sich die Gruppe viermal jährlich abwechselnd im VDI-Haus und in den Unternehmen der Mitglieder, um über die Verbesserung von Service-Prozessen zu diskutieren.  Einmal im Jahr mündet dieser Erfahrungsaustausch in die Gestaltung des VDI-Expertenforums "After Sales Service", auf dem aktuelle Service-Fragen für ein breiteres Publikum behandelt werden. Ein unverzichtbarer Termin für Ingenieure, die Service mit Systematik und Leidenschaft betreiben - also so wie die Mitglieder dieses Arbeitskreises. Gern nimmt das Gremium auch über dieses Treffen hinaus Ihre Service-Fragen entgegen, um sie vertraulich zu diskutieren und Ihnen Lösungswege aufzuzeigen.

Themenschwerpunkte: Alle Aspekte rund um das Thema Service und Ingenieurdienstleistungen wie z. B.: Service-Produkte vermarkten (Verkauf. Leasing, Finanzierung), Service-Engineering (u. a. Lösungen, Upgrades, Modernisierungen), Ersatzteilvertrieb und Ersatzteillogistik, Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Reparatur), Mitarbeitergewinnung und -motivation, Mitarbeiter- und Kundenschulung, Service-Organisation, Internes Marketing: Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen, Service als Mehrwert im Unternehmen.

Zielgruppen: Verantwortliche im Service / After-Sales-Service / Kundenservice / Kundendienst, Ingenieure im Service, DienstleistungsingenieureAlle Richtlinien aus diesem Fachbereich finden Sie im VDI-Handbuch Technischer Vertrieb und Produktmanagement. Möchten Sie mitarbeiten und sind in leitender Position tätig? Dann wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der VDI-GPP (Dipl.-Ing. Dieter Moll MBM).  

Sollten Sie Lösungsansätze zu anderen technischen Problemen suchen, sind wir ebenfalls Ihr Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gerne, besonders wenn Sie VDI-Mitglied sind.

Klaus Schulze - Nicht alle Mitglieder haben einer Anzeige im Internet zugestimmt
VDI-GPP FA205 Technical Documentation

Im Fachausschuss 205 arbeiten Expertinnen und Experten der Technischen Dokumentation zusammen. Dabei werden alle Aspekte, angefangen von rechtlichen Grundlagen, organisatorischen Prozessschritten, der Gestaltung und Verteilung klassischer oder elektronischer Dokumente bis hin zu Hinweisen zur wirtschaftlichen Erstellung und Archivierung von Technischen Dokumentationen bearbeitet und in den verschiedenen Blättern der Richtlinienreihe VDI 4500 beschrieben.

Themenschwerpunkte: Alle Aspekte rund um das Thema Technische Dokumentation: Rechtliche Grundlagen, Organisieren und Archivieren, Inhalt und Ausführung, Publizieren, Wirtschaftlich dokumentieren.

Zielgruppen: Geschäftsleitung, Leitung TeDo, Technische Redaktion, TeDo-Dienstleistungen

Dipl.-Ing. Kai Bohn Gerhard Lierheimer Dr. Zoran Ebersold
Dipl.-Ing. Wolfram Pichler
Siegfried Siegel
Dipl.-Ing. Martin Tillmann
und weitere Experten
VDI-GPP FA206 Profile Sales Engineer

Dieses Gremium setzt sich aus Experten aus Lehre, Forschung und Entwicklung sowie der Industrie zusammen und beschäftigt sich derzeit mit dem Erfahrungsaustausch untereinander und der Überarbeitung der Richtlinienreihe zum Berufsfeld Technischer Vertrieb (VDI 4501 Blatt 1 und 2, www.vdi.de/4501). Diese Regelwerke sind die Basis für Weiterbildungsangebote zur Qualifizierung von Ingenieur*innen für Vertriebsaufgaben.

Zielgruppen der Richtlinienreihe sind primär Ingenieur*innen und angehende Ingenieur*innen, die sich für den technischen Vertrieb im B2B-Umfeld qualifizieren möchten sowie Personalentwickler*innen, die sich für die Anforderungen und Kompetenzen eines/r im technischen Vertrieb beschäftigten Ingenieur*in interessieren. Themenschwerpunkte sind Kompetenzfelder und Qualifizierungen von Vertriebsingenieur*innen, Beschreibung von Berufsfeldern für Ingenieur*innen im Vertrieb, Märkte, Kunden, Angebote und Verträge, Verkaufspsychologie sowie das Vertriebsmanagement.

Prof. Dr.-Ing. Rainer Przywara Christoph Englert, Janine Seybold Dr. Luis Barrantes
Dipl.-Ing. Univ. Tobias Oser
Dipl.-Ing. (BA) René Repplinger
und weitere Experten
Dr.-Ing. Daniela Hein
Ihre Ansprechpartnerin

Dr.-Ing. Daniela Hein

Geschäftsführerin der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung
Teilen