Direkt zum Inhalt

VDI-Fachbereich

Medizintechnik

Bild: Gorodenkoff/Shutterstock.com

Ziel der Medizintechnik ist die Hilfe für kranke Menschen, die den gesamten medizinischen Prozess von der Vorbeugung, über die Diagnose und Therapie bis zur Rehabilitation einschließt. Wir befassen uns vorrangig mit praktischen Themen wie Medizinprodukte, Software und Nachhaltigkeit im Bau und Betrieb von Krankenhäusern.

Prof. Dr.-Ing. Marc Kraft, TU Berlin,
Vorsitzender des VDI-Fachbereichs Medizintechnik

VDI-Fachbereich Medizintechnik

Die Gesundheitsbranche zählt zu den größten Arbeitgebern in Deutschland und ist zugleich ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Das stärkste Wachstum innerhalb der Branche verzeichnen die Bereiche Medizin und Medizintechnik. Insbesondere dort, wo sich Gesundheitsnetzwerke effektiv mit Hochtechnologie verbinden, ergibt sich ein enormes Innovationspotenzial. Der VDI-Fachbereich Medizintechnik leistet hierzu durch Richtlinienarbeit und Wissenstransfer einen wichtigen Beitrag.

Zukunfts- und vor allem menschenorientierte Konzepte der Medizintechnik bedürfen eines intensiven Austauschs und Wissenstransfers. Als interdisziplinäre und neutrale Plattform bietet der VDI-Fachbereich Medizintechnik Interessierten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft sowie Vertretern von Krankenkassen, Krankenhäusern und Politik die Chance zu fachübergreifendem Austausch und zum Aufbau persönlicher Netzwerke.

Der VDI-Fachbereich Medizintechnik: Wichtige Richtlinienarbeit

Das Kernziel des VDI-Fachbereichs ist es, die Medizintechnik als wichtiges Element der Wertschöpfungskette zu etablieren. Als belastbarer Wirtschaftsfaktor sichert und schafft sie zahlreiche Arbeitsplätze. Ein zukunftsträchtiges Schwerpunkt-Thema ist daher die Digitalisierung in der Medizintechnik. Im Fachbereich erarbeitete Richtlinien betreffen unter anderem die folgenden Themen:

  • Wandlungsfähigkeit: Beschreibung und Messung der Wandlungsfähigkeit produzierender Unternehmen – Beispiel Medizintechnik
  • Risikomanagement der Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Schulungen zum Risikomanagement bei der Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Risiken von visuell erkennbaren Veränderungen an invasiven Medizinprodukten: Oberflächenveränderungen an Medizinprodukten
  • Biomaterialien in der Medizintechnik
  • Qualitätssicherung für Software in der Medizintechnik / Medizinprodukte-Software – Medical SPICE Prozess-Assessment-Modell
  • Systematische Entwicklung modellbasierter Prüfungen für Medizinprodukte
  • Zulassung und Implementierung neuer Nanotechnologien in der Medizintechnik
  • Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb von Krankenhäusern
  • Kataloge in der Instandhaltung und Bewirtschaftung der Medizintechnik

Darüber hinaus befinden sich aktuell folgende Themen für Richtlinien in der Bearbeitung:

  • Medical SPICE – Assessor-Qualifizierung
  • Medical SPICE – Best Practices für die Prozessgruppe Softwareentwicklung
  • Digitale Prozessketten in der industriellen Medizintechnik
  • Klassifizierung und Design hygienisch relevanter Flächen

Wichtige Dokumente aus dem Fachbereich Medizintechnik

Richtlinien des VDI-Fachbereichs Medizintechnik

Dr. Andreas Herrmann
Ihr Ansprechpartner

Dr. Andreas Herrmann