Direkt zum Inhalt

landesweites Engagement für die Technik

Nachwuchsförderung in Hessen

Bild: Olena Yakobchuk/Shutterstock.com

Der VDI in Hessen -- der Landesverband sowie alle vier hessischen Bezirksvereine -- engagiert sich in sehr vielfältiger Weise für die Förderung des Techniknachwuchses. Der Landesverband Hessen richtet seit 2004 den jährlichen landesweiten Schülerwettbewerb Faszination Technik aus, bei dem sich Kinder und Jugendliche mit technischen Fragestellungen auseinandersetzen können. Im Nordhessischen Bezirksverein findet jeden November der Tag der Technik statt, der Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit gibt, selbst zu erleben, was es heißt, als Ingenieur zu arbeiten. Der BV Mittelhessen engagiert sich in der Region Gießen|Wetzlar für Kinder in der Kita und Grundschule und richtet Forscherräume ein, in denen im schulischen Alltag selbst geforscht werden kann. Im Rheingau BV findet eine intensive Arbeit in Kindergärten und Schulen statt. Darüber hinaus richtet der BV in jedem Herbst einen großen Experimentiertag aus, an dem bis zu 1000 Kinder teilnehmen. Der BV Frankfurt-Darmstadt eröffnet gemeinsam mit der Frankfurter Stadtbücherei in diesem November die Frankfurter technoTHEK, mit der allen Frankfurt Schulen sowie allen Interessierten Technik an sieben Tagen die Woche zugänglich gemacht wird. Darüber hinaus hat sich hier das Schülerforum etabliert, ein Kongress nur für Schülerinnen und Schüler, bei dem sie ihre Forschungsarbeiten einem breiten Publikum und einer Fachjury vorstellen und zum ersten mal erleben können, wie ein wissenschaftlicher Fachkongress abläuft.

Aus den Bezirksvereinen

Tolle Angebote in den Regionen!

TechnoTHEK in Frankfurt

Neues Nachwuchsprojekt des BV Frankfurt-Darmstadt gestartet!

Seit November 2019 bietet der VDI Bezirksverein Frankfurt-Darmstadt gemeinsam mit der Stadtbücherei Frankfurt am Main ein offenes Technikerlebnis für Kinder und Jugendliche an. An zwei Standorten der Bibliothek sowie über die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle wird Technik für alle interessierten Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen, Eltern oder Großeltern und Lehrer*innen leicht zugänglich!

Grundlage dieses Projektes ist die TechnoTHEK in Erfurt, die dort gemeinsam vom Thüringer VDI (Landesverband und Bezirksverein) sowie der Erfurter Kinder- und Jugendbibliothek vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde. Dieses Angebot hat sich dort außerordentlich etabliert und vor allem über das Netzwerk der Bibliotheken deutschlandweit Beachtung gefunden. Mit diesen hervorragenden Erfahrungen im Hintergrund und der Unterstützung aus Erfurt haben sich nun auch der VDI BV Frankfurt-Darmstadt und die Frankfurter Stadtbücherei zu einer solchen Kooperation entschlossen.

Der Startschuss fiel bei einer Pressekonferenz am 6. November. Stadträtin Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung, sowie Sönke Ohls als verantwortliches Vorstandsmitglied des VDI BV Frankfurt-Darmstadt eröffneten die technoTHEK. Die erste Schulklasse erforschte an diesem Tag auch gleich die Materialien und Baukästen!

Das Projekt startete zunächst in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek. Seit dem 15. November findet dort jeden Freitag zwischen 13 und 18 Uhr die Pop¬up-technoTHEK – MINT zum Anfassen! statt. Die Betreuung übernehmen die Bibliothekarinnen, zur Unterstützung sind sie aber auf der Suche nach ehrenamtlichen Technikfans (siehe den Aufruf). Vielleicht fühlen Sie sich angesprochen und möchten sich das einmal anschauen? Dann melden Sie sich bei uns!

Der zweite Teil der technoTHEK besteht in den neuen Materialien in Klassenstärke, die über die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle für die über 170 Frankfurter Schulen zur Ausleihe zur Verfügung gestellt werden.

Ab Sommer 2020 etwa werden diese beiden Standorte durch einen dritten in der neuen Bibliothek im Nordwest-Zentrum ergänzt, die aktuell noch in der Umbauphase ist. Dort wird ein eigener Bereich geschaffen, der sich ausschließlich dem MINT- und besonders dem Technikbereich widmen wird. Zusammen mit diesem dritten Standbein wird die technoTHEK dann sechs Tage die Woche ganztägig für alle geöffnet sein.

Das gemeinsame Projekt reiht sich ein in ein breites Nachwuchsangebot sowohl der Bibliothek, als auch des VDI BV Frankfurt-Darmstadt und des VDI Landesverbandes Hessen. Besonders vorteilhaft für den VDI ist die hohe Reichweite und die Chance, technische Bildung für die Allgemeinheit und besonders für Kinder und Jugendliche zu fördern. Der VDI und die Stadtbücherei freuen sich über diese Kooperation und werden langfristig zusammenarbeiten, um dieses Angebot dauerhaft attraktiv zu gestalten.

 

Wir suchen technikbegeisterte Ehrenamtliche!

Seit dem 15.11.2019 findet in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek immer freitags von 13-18 Uhr unsere neue Pop­up-technoTHEK – MINT zum Anfassen! statt. Zur Unterstützung unseres offenen Angebotes für Kinder ab 7 Jahren suchen wir Ehrenamtliche, die Freude an Technik und dem gemeinsamen Bauen und Experimentieren haben.

Sie tüfteln gerne und sind interessiert an einem spannenden Ehrenamt? Melden Sie sich beim VDI oder direkt in der Bibliothek bei doris.rosenfeld@stadt-frankfurt.de oder unter 069/212-48344!

 

An dieser Stelle werden wir immer wieder über Neuigkeiten aus der technoTHEK berichten. Weitere Informationen finden Sie unter www.stadtbuecherei.frankfurt.de oder bei facebook unter dem Stichwort „stadtbuecherei.frankfurt“.

Ihnen gefällt unser neues Angebot und Sie möchten es unterstützen? Melden Sie sich bei uns!

Dipl.-Ing. (FH) Sönke Ohls
Vorstandsmitglied des BV Frankfurt-Darmstadt
s@ohls.eu

Dr.-Ing. Christiane Bucher
Leiterin der Geschäftsstelle des VDI Landesverbandes Hessen
lv-hessen@vdi.de

Der VDI Landesverband Hessen engagiert sich bereits seit 2004 mit seinem landesweiten Wett- bewerb Faszination Technik für den Nachwuchs im MINT-Bereich. Seit der Gründung dieses Wettbewerbs unterstützt das Hessische Kultusministerium diesen Wettbewerb. In den vergangenen Jahren haben sich einige tausend Kinder daran beteiligt.

Klares Ziel des Wettbewerbes ist es, Kinder schon am Anfang der Mittelstufe für technische Themen zu begeistern und den Nachwuchs im Bereich der Technik zu fördern. Den Kindern und Jugendlichen wird bewusst ein Zugang auf einem niedrigschwelligen Niveau angeboten, um nicht nur jene zu einer Teilnahme und vor allem zur Beschäftigung mit Technik zu motivieren, die sich bereits von sich aus dafür interessieren, sondern auch jene zu erreichen, die sich das bisher nicht zutrauten.

Das Wettbewerbsthema wechselt jährlich. Die Schülerinnen und Schüler der 6., 7. und 8. Klassenstufen aller Schulformen dürfen sich dabei mit Themen wie „Neue Medien“, „Umweltschutz“, der „Eroberung des Weltraums“, der „Bionik“ oder der „Technik im Haus der Zukunft“ auseinandersetzen. Immer geht es dabei um Zukunftsvisionen, die die Kinder in einer kreativen Gestaltung aufarbeiten dürfen und sollen. Einreichen können sie Ihre Beiträge als Bild, als Text, als Modell oder als Video.

Neben dem Hessischen Kultusministerium unterstützen auch einige Förderer aus Forschung und Wirtschaft unser Engagement.

Wettbewerb 2020|2021

Wow, so viele Beiträge! Wir danken allen Teilnehmenden ganz herzlich für Ihr Engagement!

Faszination Technik wurde 2020|2021 zum 15. Mal ausgeschrieben und ist eine Initiative des Landesverbandes Hessen des Vereins Deutscher Ingenieure VDI e.V. und wird vom Hessischen Kultusministerium unterstützt. Der VDI ist mit rund 145.000 Mitgliedern die größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.

Schüler*innen der Klassenstufen 6, 7 und 8 sind aufgerufen, alleine oder in Kleingruppen Beiträge in den Kategorien Bilder, Texte, Modelle und Videos zu entwickeln und einzureichen. Lehrer*innen können die Beiträge auch in den naturwissenschaftlich-technischen Fächern sowie den Fächern Deutsch und Bildende Kunst mit ihren Schüler*innen erarbeiten.

Alle Preisträger*innen werden zur Preisverleihung eingeladen und erhalten von Prof. Dr. R. Alexander Lorz, dem Hessischen Kultusminister, sowie Dr.-Ing. Wolfgang Zientz, dem Vorsitzenden des VDI in Hessen, ihre Auszeichnungen.

Sie möchten den Flyer gerne in gedruckter Form erhalten? Kein Problem, schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail, wir senden Ihnen gerne entsprechend viele Exemplare zu!

Aufgabenstellung

Die Menschen haben viele Techniken entwickelt, um von einem Ort zum andern zu kommen. Dabei ist nicht einmal unbedingt ein Motor nötig, es geht zum Beispiel auch mit Wind oder der eigenen Körperkraft. Es kann sekundenschnell oder sehr langsam, sportlich oder bequem sein. Dir fallen da sicherlich sehr viele Beispiele ein!

Wir wollen von Dir wissen:

Wie stellst Du Dir vor, dass Du Dich in 50 Jahren fortbewegen wirst? Welche Technik gibt es dann?

Mach mit! Wir freuen uns auf Deine Antwort!

In diesen Kategorien kannst Du mitmachen

Modell
Zeig uns Deine Idee als dreidimensionales Modell! Maximal sollte Dein Beitrag nicht größer als 40cm in jede Richtung sein. Wichtig ist, dass Du Deinem Beitrag eine kurze schriftliche Beschreibung beifügst, damit wir wissen, um was es sich handelt und was Deine Idee alles kann.

Bild
Du kannst Deine Idee auch als Bild oder Zeichnung einreichen. Dabei ist uns folgendes wichtig: wir möchten Deine Idee nicht nur als Ansicht sehen, sondern wir fänden es toll, wenn Du auch noch ein Detail als Extrabild beifügst und auch einmal zeigst, wie Deine Idee aussehen würde, wenn man sie einmal durchschneidet. Was kann man dann entdecken?
Auch in dieser Kategorie bitten wir Dich, dass Du in wenigen Worten beschreibst, worum es bei Deiner Idee geht.
Dein Bild sollte nicht größer als 42 auf 60 cm sein.

Text
Du dichtest gerne, recherchierst gerne oder führst gerne Interviews? Dann ist sicher diese Kategorie Deine! Zeige uns Deine Idee in einer Textform Deiner Wahl. Nimm uns mit auf Deine Phantasiereise, finde heraus, was andere denken, schreibe ein Gedicht oder sogar ein kurzes Theaterstück. Wir sind gespannt!
Dein Text sollte etwa 3-5 DIN A 4-Seiten lang sein (maximal 7.500 Zeichen).

Video
Gerne kannst Du uns Deine Technik der Zukunft auch als Video zeigen. Wichtig ist uns hier, dass Du dabei nicht einfach nur einen Text vorliest, sondern Du zum Beispiel mit Freunden eine Kurzgeschichte darstellst, eine Umfrage machst, Figuren animierst oder ähnliches. Nicht länger als 3 min., maximal
100 MB als .mp4- oder .mov-Datei.

Das könnt Ihr gewinnen

1. Preis
Die Deutsche Bundesbank lädt Dich ein, einen Tag zum Thema Geld und seiner Geschichte im Geldmuseum in Frankfurt zu verbringen. Dazu gibt es einen spannenden Workshop, „echtes Falschgeld“ und jede Menge kuriose und interessante Infos!

2. Preis
Auf zur Exkursion in den größten Basaltsteinbruch Europas in der Nähe von Homberg/Ohm!
Die MHI Gruppe lädt Dich ein, Basaltabbau, Rekultivierung, Renaturierung, Deponie und Asphaltproduktion zu erkunden!

3. Preis
Eine Reise in die Zukunft! Die Europäische Weltraumagentur ESA und das DLR_School_Lab an der TU Darmstadt vergeben einen spannenden Preis zu Weltall, Raumfahrt, Robotik und Zukunftstechnologien!

Newcomerpreis
Der VDI Rheingau Bezirksverein vergibt an die Schule, die 2020/2021 zum ersten Mal teilnimmt und dabei die meisten Teilnehmer*innen hat, den mit 100 € dotierten Newcomerpreis!

Preis für die beste Schule
Die Schule mit den meisten prämierten Einsendungen erhält vom VDI Landesverband Hessen 250 € für ihre erfolgreiche Teilnahme!

Weitere Sonderpreise
In Abhängigkeit der eingegangenen Beiträge vergibt der VDI Landesverband Hessen weitere Sonderpreise.

Teilnahmebedingungen und verlängerter Einsendeschluss

Teilnahmebedingungen

  • Einzel- oder Gruppenarbeit
  • Klassenstufe 6, 7 oder 8 einer hessischen Schule
  • 1 Arbeit pro Teilnehmer*in oder Gruppe

Einsendeschluss

  • Lade Dir unser Teilnahmeformular herunter, fülle es aus und hefte es mit einer Büroklammer an Deinen Beitrag (nicht aufkleben!).
    ACHTUNG - Neue Termine!
  • Schicke Deinen Beitrag bis spätestens Freitag, den 14. Mai 2021 zu uns nach Wiesbaden (VDI LV Hessen, Biebricher Allee 58, 65187 Wiesbaden).
  • Die Gewinner*innen laden wir zur Preisverleihung im September 2021 an die Hildegardisschule nach Rüdesheim ein.

Alle Teilnehmer*innen erkennen diese Bedingungen an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Faszination Technik 2019|2020

Leider konnten wir aufgrund der Pandemiesituation im Jahr 2020 keine Preisverleihung durchführen.

Preisverleihung in Rüdesheim verschoben

Neuer Termin am 17. September 2021 als Online-Veranstaltung

Die Jury hatte schon entschieden und die Preisträgerinnen und Preisträger waren informiert. Alle Vorbereitungen liefen auf Hochtouren... dann mussten wir leider virusbedingt die Veranstaltung 2020 absagen. Das ist sehr schade, in der Pandemiesituation aber leider unumgänglich. Auch im Jahr 2021 ist eine Präsenzveranstaltung schwierig. Nun werden wir -schweren Herzens- am 17. September 2021 die Preisverleihung als Online-Veranstaltung durchführen. Die Preisträgerinnen und Preisträger 2019|2020 wollen wir mit Ihren tolle Ideen zumindest in diesem Rahmen würdigen!